Skip to main content
main-content

09.11.2017 | Übersicht | Ausgabe 4/2017

Obere Extremität 4/2017

Rehabilitation nach distaler Radiusfraktur

Eine Übersicht zum aktuellen Stand der Literatur

Zeitschrift:
Obere Extremität > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Dr. K. Käppler, M. Bülhoff

Zusammenfassung

Hintergrund

Distale Radiusfrakturen zählen zu den häufigsten Frakturen des Erwachsenen. Die Behandlung erfolgt je nach Frakturtyp, Alter und Aktivität des Patienten konservativ oder operativ. Anschließend erfolgt die Rehabilitation in Form von Übungen zur Wiederherstellung des Bewegungsumfangs, der Kraft und der Geschicklichkeit in den Verrichtungen des alltäglichen Lebens. Erfolgt diese nicht, sind Bewegungseinschränkungen und Kraftminderungen keine Seltenheit. Im klinischen Alltag erfolgt die routinemäßige Verschreibung von Physiotherapie. Die aktuelle Datenlage bietet keine ausreichende Evidenz, inwiefern diese erfolgen sollte.

Ziel

Ziel des Beitrags ist eine Darstellung der aktuellen Studienlage zur Nachbehandlung nach konservativ sowie operativ versorgter distaler Radiusfraktur, ergänzt durch das Beispiel des eigenen Vorgehens.

Ergebnisse

Die vorliegenden Studien weisen darauf hin, dass eine physiotherapeutische Nachbehandlung nach einfachen distalen Radiusfrakturen, konservativ oder operativ versorgt, mit einem besseren Outcome einher geht als Frakturen ohne Nachbehandlung. Die eigenständige Behandlung nach einem vorgegebenen Schema geht dabei mit gleichen Resultaten einher wie eine durch den Physiotherapeuten durchgeführte Behandlung. Komplexe Frakturen zeigen ein besseres Outcome unter Physiotherapie. Ergänzt durch regelmäßige, häusliche, eigenständige Beübung wird das Outcome der Patienten weiterhin gesteigert.

Schlussfolgerung

Eine gezielte Nachbehandlung nach distalen Radiusfrakturen verbessert das Outcome der Patienten bezüglich Bewegungsumfang, Kraft und Greiffunktion. Diese ist bei einfachen Frakturen in eigenständiger Durchführung ausreichend, bei komplexen Frakturen durch Physiotherapeuten zu empfehlen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 13. März 2019 100€ günstiger im ersten Jahr!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Obere Extremität 4/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DVSE

Mitteilungen der DVSE

Buchbesprechungen

Buchbesprechungen

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Obere Extremität 4x pro Jahr für insgesamt 187 € im Inland (Abonnementpreis 164 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 197 € im Ausland (Abonnementpreis 164 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 15,58 € im Inland bzw. 16,42 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 15 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise