Skip to main content
main-content

13.05.2019 | Rheumatoide Arthritis | Originalien | Ausgabe 3/2019

Manuelle Medizin 3/2019

Multimodale rheumatologische Komplexbehandlung bei rheumatoider Arthritis – eine monozentrische Retrospektivanalyse

Zeitschrift:
Manuelle Medizin > Ausgabe 3/2019
Autoren:
P. Klemm, O. Hudowenz, T. Asendorf, U. Müller-Ladner, U. Lange, I. H. Tarner
Wichtige Hinweise
Dieser Beitrag erschien ursprünglich in Z Rheumatol 2019 · 78:136–142. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00393-019-0593-z

Zusammenfassung

Hintergrund

Die multimodale rheumatologische Komplexbehandlung (MRKB; OPS 8‑983) ist ein akutstationäres Versorgungskonzept (DRG I97Z) zur Behandlung akuter Funktionseinschränkungen und Schmerzexazerbationen, die durch entzündlich rheumatische, degenerative und/oder weichteilrheumatische Erkrankungen bedingt sind.

Ziel

Mittels einer monozentrischen Retrospektivanalyse wurde an Patienten mit rheumatoider Arthritis untersucht, welcher Nutzen hinsichtlich Schmerz- und Funktionsstatus im Rahmen einer MRKB erzielt werden konnte.

Methodik

Eingeschlossen wurden 103 Behandlungsepisoden bei 75 Patienten mit gesicherter rheumatoider Arthritis, die in den Jahren 2014 bis 2017 eine oder mehrere MRKB erhielten. Im Besonderen wurde analysiert, ob sich eine Änderung der Schmerzintensität (numerische Rangskala [NRS]), der Funktionseinschränkung (Funktionsfragebogen Hannover [FFbH]; Health Assessment Questionnaire [HAQ]) und/oder der Krankheitsaktivität (Disease Activity Score von 28 Gelenken [DAS28]) zwischen Aufnahme und Entlassung ergab. Zusätzlich erfolgten eine Erhebung von Patientencharakteristika und des Krankheitsverlaufes sowie eine univariate Analyse des etwaigen Einflusses dieser Faktoren auf die Aktivitäts- und Funktionsparameter.

Ergebnisse

Es zeigte sich, dass durch die MRKB bei Patienten mit rheumatoider Arthritis eine signifikante Schmerzreduktion (p < 0,0001), eine signifikante Besserung der Funktionalität (FFbH: p = 0,0013; HAQ: p = 0,1396) sowie eine signifikante Reduktion der Krankheitsaktivität (DAS28: p < 0,0001) erreicht werden konnte. Charakteristika des bisherigen Krankheitsverlaufes (z. B. Dauer der Erkrankung, Art und Anzahl der bisherigen medikamentösen Therapien, aktuelle medikamentöse Therapie) beeinflussten ein Ansprechen nicht signifikant.

Schlussfolgerung

Mittels dieser retrospektiven monozentrischen Analyse gelang an einem größeren Kollektiv von Patienten mit rheumatoider Arthritis der Wirksamkeitsnachweis der MRKB bereits innerhalb des Zeitraumes der stationären Behandlung. Durch diese Behandlung konnte nicht nur eine relevante Schmerzreduktion und Besserung der Funktionalität (FFbH) erreicht werden, sondern auch die Krankheitsaktivität signifikant reduziert werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Manuelle Medizin 3/2019 Zur Ausgabe

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

MMaktuell

MMaktuell

DGMM – Informationen der ÄMM

DGMM – Informationen der ÄMM

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Manuelle Medizin 6x pro Jahr für insgesamt 327 € im Inland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 345 € im Ausland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,25 € im Inland bzw. 28,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise