Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Übersichten | Ausgabe 3/2014

Manuelle Medizin 3/2014

Schmerz aus Muskeln und anderen tiefen somatischen Geweben

Zeitschrift:
Manuelle Medizin > Ausgabe 3/2014
Autoren:
Dr. U. Böhni, R. Gautschi

Zusammenfassung

Alle tiefen somatischen Gewebe sind intensiv nozizeptiv und propriozetiv innerviert. Viele dieser Sensoren sind im Normalzustand nur auf starke mechanische Reize schmerzsensibel, können aber im Falle von persistierenden Schmerzreizen oder von lokoregionären Entzündungsvorgängen im Rahmen der Sensibilisierung niederschwellig werden und ihren Charakter ändern. Daher sind der Schmerz und die nozireaktiven Veränderungen stark vom Sensibilisierungsgrad und auch von der zeitlichen Dauer eines Reizes oder der Dysfunktion abhängig. Zwar existieren einige Unterschiede in der Anlage von Gelenk- und Muskelafferenzen, generell gibt es aber keine gewebespezifischen Rezeptoren und keine spezifische spinale bzw. zentrale Verarbeitung. In diesem Sinne „verhalten“ sich die verschiedenen tiefen somatischen Afferenzen nicht unterschiedlich. Die afferente multisensible Konvergenz der ersten Neuronen aller tiefen somatischen Afferenzen am spinalen Hinterhorn führt zum Reizsummenprinzip. Dies bedeutet, dass verschiedene Afferenzen summativ eine verstärkte motorische Reaktion und Schmerzempfindung zur Folge haben können. Gleichzeitig wird die zentrale Verarbeitung bezüglich Reizquellen (Nozigeneratoren) unspezifisch. Konvergenz bedeutet immer auch Informationsverlust bezüglich Diskriminierbarkeit. Die zentralen reflektorischen Verarbeitungsmuster wie auch der Muskeltonus sind komplexen Mechanismen mit multiplen spinalen und supraspinalen Einflüssen unterworfen. Es gibt keinen isolierten γ-gesteuerten Muskeltonus. Der „psychomotorische Link“ funktioniert über die Formatio reticularis, die retikulospinalen Bahnen wirken über den spinalen Interneuronenpool auf die α-/γ-Motoneuronen-Aktivität, die immer als α-/γ-Koaktivierung erfolgt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Manuelle Medizin 3/2014 Zur Ausgabe

MM aktuell

MMaktuell

Informationen

Informationen

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Manuelle Medizin 6x pro Jahr für insgesamt 327 € im Inland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 345 € im Ausland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,25 € im Inland bzw. 28,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise