Skip to main content
main-content
Erschienen in: Pädiatrie 6/2021

13.12.2021 | Seite eins

Seite eins

verfasst von: Dr. med. Martin Claßen

Erschienen in: Pädiatrie | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Nachbehandlung von Kindern nach einer Commotio umfasst verschiedene Maßnahmen, berücksichtigt aber neue Verhaltensweisen noch nicht. Den Effekt von Bildschirmabstinenz innerhalb von 48 Stunden nach dem Trauma wurde prospektiv randomisiert bei 125 Patienten zwischen 12 und 25 Jahren untersucht [Macnow T et al. JAMA Pediatr 2021;175:1124-31]. In der einen Gruppe konnten die Patienten ohne Zeitbeschränkung vor dem Bildschirm sitzen, die andere sollte möglichst komplett verzichten. Die Gruppe ohne Beschränkung kam auf eine Bildschirmzeit von 630 Minuten (IQR, 415-995) innerhalb von 48 Stunden versus 130 Minuten (IQR, 61-275) in der anderen. Die Gruppe mit der kürzeren Exposition hatte eine deutlich verkürzte Zeit mit postcommotionellen Symptomen: 3,5 Tage versus 8 Tage. Die Studie spricht für sich.
Metadaten
Titel
Seite eins
verfasst von
Dr. med. Martin Claßen
Publikationsdatum
13.12.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pädiatrie / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 1867-2132
Elektronische ISSN: 2196-6443
DOI
https://doi.org/10.1007/s15014-021-3918-8

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Pädiatrie 6/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.