Skip to main content
main-content

29.01.2018 | Editorial | Ausgabe 1/2018

DNP - Der Neurologe & Psychiater 1/2018

Stationsäquivalente Behandlung als Chance für die Versorgung

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 1/2018
Autor:
Springer Medizin
Mit dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG) hat der Gesetzgeber mit dem § 115d Kliniken mit regionaler Versorgungsverpflichtung eingeräumt, anstelle der vollstationären Behandlung die stationsäquivalente psychiatrische Behandlung (StäB) erbringen zu können. Zugleich eröffnete er die Chance, „in geeigneten Fällen“ — insbesondere wenn dies der Behandlungskontinuität dient oder aus Gründen der Wohnortnähe sachgerecht ist — Leistungen an ambulante Träger zu delegieren. Die Selbstverwaltung hat eine Vereinbarung zur stationsäquivalenten Leistung getroffen, in denen die Bedingungen des häuslichen Umfeldes, des Behandlungsteams, der Umfang der Patientenkontakte und die Anforderungen an die Beauftragung von weiteren Leistungserbringern sowie an die Dokumentation festgelegt wurden. Eine differenzierte Leistungsbeschreibung bietet der seit dem 1. Januar 2018 anwendbare OPS-Kode 9-701. StäB kann somit als sinnvolle Variante genutzt werden, die die Behandlungsmöglichkeiten flexibilisiert und das therapeutische Spektrum für bestimmte Patientengruppen und Krankheitsverläufe erweitert. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

DNP - Der Neurologe & Psychiater 1/2018Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher