Skip to main content
main-content

09.12.2015 | Anatomic Variations | Ausgabe 6/2016

Surgical and Radiologic Anatomy 6/2016

Superior mesenteric origin of the proper hepatic artery: embryological and clinical implications

Zeitschrift:
Surgical and Radiologic Anatomy > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Anas Alakkam, Robert V. Hill, Gregory Saggio

Abstract

The hepatic arteries are subject to a great deal of anatomical variation, potentially complicating hepatobiliary surgical procedures as well as general gastrointestinal procedures that involve foregut and midgut structures. We report a case of a rare variant of the proper hepatic artery discovered during dissection of an 84-year-old male cadaver. In this individual, the common hepatic artery was absent and the proper hepatic artery was replaced directly to the superior mesenteric artery. The gastroduodenal artery and the right inferior phrenic artery took origin from the celiac trunk. In addition, there was no identifiable right gastric artery. The celiac trunk gave off three branches: the splenic, left gastric, and gastroduodenal arteries. The entire arterial blood supply to the liver, therefore, was derived from the superior mesenteric artery. Patterns of regression of the ventral branches and the partial disappearance of the ventral anastomotic arteries during embryonic development play a major role in the variations of the gut arteries. An intraoperative encounter with this particular variant carries a significant risk of iatrogenic injury with potentially devastating ischemia and necrotic results. Accurate depiction and definition of the hepatic arterial anatomy are crucial. Variations like the one described here underscore the importance of pre-operative imaging and knowledge of the embryological origins of variation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Surgical and Radiologic Anatomy 6/2016Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise