Skip to main content
main-content

26.10.2017 | Leitthema | Ausgabe 12/2017

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 12/2017

Zurückgelegte Wegzeiten in der ambulanten ärztlichen Versorgung in Deutschland

Zeitschrift:
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz > Ausgabe 12/2017
Autoren:
Dr. Laura Schang, Dr. Thomas Kopetsch, Prof. Dr. Leonie Sundmacher

Zusammenfassung

Hintergrund

Die von Patienten zur Arztpraxis zurückgelegten Wegzeiten stellen einen wichtigen Indikator des realisierten Zugangs zu einer wohnortnahen Versorgung dar. Erkenntnisse zu zurückgelegten Wegzeiten liegen für Deutschland derzeit nur aus Befragungen oder für einzelne Regionen vor.

Ziel der Arbeit

Die Arbeit untersucht erstmals bundesweit und arztgruppenspezifisch zurückgelegte Wegzeiten im ambulanten Sektor in Deutschland und beschreibt demographische, angebotsbedingte und räumliche Variationen.

Material und Methoden

Auf Basis einer Vollerhebung der vertragsärztlichen Abrechnungsdaten aus den Jahren 2009/2010 für 14 Arztgruppen (etwa 518 Mio. Abrechnungsfälle) wurden fallbezogene Wegzeiten zwischen Patientenwohnort und Praxisstandort auf Basis des Verkehrsmittels PKW ermittelt.

Ergebnisse

Vertragsärzte wurden in 90,8 % der Fälle (bei Hausärzten) bis 63,0 % der Fälle (bei Radiologen) in unter 30 min erreicht. Patienten im Alter von 18 bis unter 30 Jahre fahren arztgruppenübergreifend länger zum Arzt als andere Altersgruppen. Wegzeiten auf Kreisebene unterscheiden sich systematisch zwischen städtischen und ländlichen Planungsräumen. Bei Frauenärzten, Hautärzten und Augenärzten sinkt die Wegzeit mit steigender Arztdichte, bleibt ab einem Wendepunkt jedoch annähernd konstant. Zwischen Hausarztdichte und Wegzeit besteht kein Zusammenhang auf Kreisebene. Räumliche Analysen zeigen arztgruppenspezifische Muster regionaler Konzentrationen mit erhöhten Anteilen an Fällen mit sehr langen Wegzeiten.

Diskussion

Zurückgelegte Wegzeiten stellen ein komplexes Aggregat nachfrage- und angebotsseitiger Einflussfaktoren dar. Zukünftige Studien sollten Interaktionen zwischen den Einflussfaktoren vertieft analysieren, um zu überprüfen, inwieweit zurückgelegte Wegzeiten Ausdruck regionaler Unterschiede in den Versorgungsgraden oder Ausdruck von Patientenpräferenzen sind.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2017

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 12/2017 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Bundesgesundheitsblatt 12x pro Jahr für insgesamt 196,20 € im Inland (Abonnementpreis 161,20 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 226,20 € im Ausland (Abonnementpreis 161,20 € plus Versandkosten 65 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 16,35 € im Inland bzw. 18,85 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise