Skip to main content
main-content

22.06.2019 | Original Research

Adjustment of oxygen reserve index (ORi™) to avoid excessive hyperoxia during general anesthesia

Zeitschrift:
Journal of Clinical Monitoring and Computing
Autoren:
Keisuke Yoshida, Tsuyoshi Isosu, Yoshie Noji, Hideaki Ebana, Jun Honda, Norie Sanbe, Shinju Obara, Masahiro Murakawa
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

The Oxygen Reserve Index (ORi™) is a non-invasive variable that reflects oxygenation continuously. The aims of this study were to examine the relationship between arterial partial pressure of oxygen (PaO2) and ORi during general anesthesia, and to investigate the usefulness of ORi as an indicator to avoid hyperoxia. Twenty adult patients who were scheduled for surgery under general anesthesia with arterial catheterization were enrolled. After induction of general anesthesia, inspired oxygen concentration (FiO2) was set to 0.33, and arterial blood gas analysis was performed. The PaO2 and ORi at the time of blood collection were recorded. After that, FiO2 was changed to achieve an ORi around 0.5, 0.2, and 0, followed by arterial blood gas analysis. The relationship between ORi and PaO2 was then investigated using the data obtained. Eighty datasets from the 20 patients were analyzed. When PaO2 was less than 240 mmHg (n = 69), linear regression analysis showed a relatively strong positive correlation (r2 = 0.706). The cut-off ORi value obtained from the receiver operating characteristic curve to detect PaO2 ≥ 150 mmHg was 0.21 (sensitivity 0.950, specificity 0.755). Four-quadrant plot analysis showed that the ORi trending of PaO2 was good (concordance rate was 100.0%). Hyperoxemia can be detected by observing ORi of patients under general anesthesia, and thus unnecessary administration of high concentration oxygen can possibly be avoided.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise