Skip to main content
main-content

Notfallmedizin

Richtig retten bei Hitzschlag, Hitzekrampf, Sonnenstich

Älterer Mann am Pool

Der akut lebensbedrohliche Hitzschlag mit Überhitzung des Körperkerns kann unbehandelt ins Multiorganversagen und zum Tod führen. Beim Sonnenstich dagegen ist nur der Kopf betroffen, der gekühlt werden muss. Das Vorgehen im Notfall unterscheidet sich je nach Hitzeerkrankung: Dieser Beitrag macht Sie rettungsmedizinisch fit für die Hitzewellen des Sommers.

Risiken der Antikoagulation bei schwerer COVID-19-Erkrankung

Acute hypoxic brain injury with severe global cerebral swelling

Bei COVID-19 wird von manchen Experten eine Antikoagulation empfohlen, um das Risiko prothrombotischer Komplikationen zu minimieren. Anhand dreier Fallstudien von kritisch kranken COVID-19-Patienten, die intrakranielle Blutungen erleiden, werden mögliche Risiken der Antikoagulation diskutiert.

Beeinflusst die Art der Tumortherapie die Mortalität von Krebspatienten mit COVID-19?

Tabletten zur Krebstherapie

Die Zwischenergebnisse der bisher größten Real-World-Studien zu COVID-19 bei Krebs wurden auf dem virtuellen ASCO 2020 präsentiert. In beiden Studien konnten die Forscher unabhängige Faktoren identifizieren, die mit der Mortalität der Patienten assoziiert waren – dazu gehört auch die Art der Krebsbehandlung. 

Tracheostomieversorgung und Dekanülierung während der COVID-19-Pandemie

Tracheostoma

Wie kann man das Risiko einer Ansteckung bei tracheotomierten COVID-19-Patienten vermindern und dennoch eine optimale Versorgung der Patienten gewährleisten? Dieser englischsprachige Review berichtet von 120 Patienten mit Tra­che­al­ka­nü­len und analysiert die derzeitige Evidenz zum sicheren Umgang. 

Algorithmen für den respiratorischen Kindernotfall

Esmarch-Handgriff

Bei Kindern verlaufen akute respiratorische Notfälle oft rasch progredient. Ein strukturiertes Vorgehen nach ABCD hilft, die Situation schnell einzuschätzen und die richtigen Maßnahmen einzuleiten. Insbesondere bei schwieriger Maskenbeatmung oder Intubation sind Alternativen gefragt, um die adäquate Oxygenierung des Kindes sicherstellen zu können.

CME-Fortbildungsartikel

20.05.2020 | Hitzschlag | CME | Ausgabe 4/2020

Richtig retten bei Hitzschlag, Hitzekrampf, Sonnenstich

Der akut lebensbedrohliche Hitzschlag mit Überhitzung des Körperkerns kann unbehandelt ins Multiorganversagen und zum Tod führen. Beim Sonnenstich dagegen ist nur der Kopf betroffen, der gekühlt werden muss. Das Vorgehen im Notfall unterscheidet sich je nach Hitzeerkrankung: Dieser Beitrag macht Sie rettungsmedizinisch fit für die Hitzewellen des Sommers.

13.05.2020 | Intoxikationen | CME

„Legal Highs“ (neue psychoaktive Substanzen)

In den sozialen Netzwerken, der Presse und dem Internet wird seit einigen Jahren vermehrt über das Thema „Legal Highs“ bzw. neue psychoaktive Substanzen (NPS) berichtet. Die Einnahme dieser Suchtmittel geht mit einem erheblichen Risiko für …

06.05.2020 | Thoraxchirurgie | CME | Ausgabe 6/2020

Management beim Thoraxtrauma und bei intrathorakalen Verletzungen

Mehr als 45 % der polytraumatisierten Patienten in Deutschland erleiden ein schweres Thoraxtrauma. Aufgrund des oft drängenden Zeitfaktors (Ateminsuffizienz, starke Blutung etc.) ist sowohl prähospital als auch im Schockraum ein strukturiertes …

16.04.2020 | Atemwegsmanagement | FORTBILDUNG | Ausgabe 7/2020

Außerklinische Beatmung

In den letzten Jahren ist eine deutliche und kontinuierliche Zunahme von meist schwerkranken Patienten zu konstatieren, die außerhalb einer Klinik beatmet werden. Diese Patienten stellen eine wachsende Herausforderung für alle an der Versorgung …

Weiterführende Themen

Verwandt

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

21.06.2020 | COVID-19 | Case Report Zur Zeit gratis

Risiken der Antikoagulation bei schwerer COVID-19-Erkrankung

Bei COVID-19 wird von manchen Experten eine Antikoagulation empfohlen, um das Risiko prothrombotischer Komplikationen zu minimieren. Anhand dreier Fallstudien von kritisch kranken COVID-19-Patienten, die intrakranielle Blutungen erleiden, werden mögliche Risiken der Antikoagulation diskutiert.

03.06.2020 | COVID-19 | Kasuistiken Zur Zeit gratis

Säugling mit Sepsisverdacht und SARS-CoV-2-Infektion

Im März 2020 in Rosenheim: Ein junger Säugling wird akut septisch wirkend in der Kindernotfallambulanz vorgestellt. Das Labor weist auf einen Virusinfekt hin; aufgrund der klinischen Schwere wird sofort eine antibiotische Therapie begonnen. Dann gelingt der SARS-CoV-2-Nachweis in Rachen und Liquor. 

27.05.2020 | COVID-19 | Case Report Zur Zeit gratis

Erst ARDS, dann Darmperforation – ein COVID-19-Fallbericht

Ein 53-jähriger COVID-19-Patient hat ein ARDS überstanden und befindet sich klinisch klar auf dem Wege der Besserung, als mit Diarrhö und abdominellen Schmerzen neue Symptome hinzu kommen. Die Abklärung im CT zeigt eine Darmperforation. Der Patient wird um zum chirurgischen Notfall (Fallbericht auf Englisch).

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

17.06.2020 | COVID-19 | Review Article Zur Zeit gratis

Tracheostomieversorgung und Dekanülierung während der COVID-19-Pandemie

Wie kann man das Risiko einer Ansteckung bei tracheotomierten COVID-19-Patienten vermindern und dennoch eine optimale Versorgung der Patienten gewährleisten? Dieser englischsprachige Review berichtet von 120 Patienten mit Tra­che­al­ka­nü­len und analysiert die derzeitige Evidenz zum sicheren Umgang. 

Autoren:
Aleix Rovira, Deborah Dawson, Abigail Walker, Chrysostomos Tornari, Alison Dinham, Neil Foden, Pavol Surda, Sally Archer, Dagan Lonsdale, Jonathan Ball, Enyi Ofo, Yakubu Karagama, Tunde Odutoye, Sarah Little, Ricard Simo, Asit Arora

14.06.2020 | COVID-19 | Journal club | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

Remdesivir wohl wirksam bei COVID-19

Remdesivir wurde bereits zur Behandlung von Infektionen mit den Coronaviren SARS-CoV und MERS-CoV eingesetzt. In Studien an Primaten reduzierte die Substanz das Ausmaß der Lungenschädigung nach der Infektion. Im Rahmen des Entwicklungsprogramms erfolgen mehrere Studien an COVID-19-Patienten. Hier handelt es sich um die vorläufigen Daten der ersten Phase-III-Studie.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

14.06.2020 | COVID-19 | Journal club | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

Antivirale Strategien bei COVID-19: Triple ist wirksamer als dual

Ist die Dreifachkombination von Interferon beta-1b, Ribavirin und Lopinavir-Ritonavir bei der Behandlung von Patienten mit COVID-19 einer Therapie mit Lopinavir und Ritonavir überlegen? In einer offenen, randomisierten Studie an Patienten mit leichter bis mittelschwerer COVID-19-Erkrankung in Hongkong wurde das nun überprüft.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

08.06.2020 | COVID-19 | Originalien Open Access

Management von COVID-19-Patienten mit Tracheostoma

Etwa 5-7 % der Patienten mit einer SARS-CoV-2-Infektion haben einen schweren Verlauf bis hin zu Lungen- und Multiorganversagen und benötigen bei Langzeitintubation gegebenenfalls eine Tracheotomie. Diese Übersicht zeigt die Gefahren der Tröpfchenbildung bei Trachealkanülenwechsel auf und bietet eine praktische Anleitung. 

Autoren:
J. S. Kempfle, H. Löwenheim, M. J. Huebner, H. Iro, Dr. med. habil. S. K. Mueller

03.06.2020 | COVID-19 | Topical Collection on COVID-19 | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

Autopsiebefunde: Analyse von Todesursachen bei SARS-CoV-2-Infektion

In der englischsprachigen Studie werden Autopsieberichte von 80 verstorbenen Patienten aus Hamburg mit SARS-CoV-2-Infektion aufgearbeitet und eine Übersicht der wahrscheinlichen Todesursachen erstellt.

Autoren:
Carolin Edler, Ann Sophie Schröder, Martin Aepfelbacher, Antonia Fitzek, Axel Heinemann, Fabian Heinrich, Anke Klein, Felicia Langenwalder, Marc Lütgehetmann, Kira Meißner, Klaus Püschel, Julia Schädler, Stefan Steurer, Herbert Mushumba, Jan-Peter Sperhake

03.06.2020 | Burn-out | Übersicht Open Access

Ursachen und Auswirkungen von Gewalt in der Notfallmedizin

Mitarbeiter*innen in der präklinischen und klinischen Notfallmedizin sind regelmäßig mit gewalttätigem Verhalten konfrontiert. Auch wenn Definitionen und Studiendesigns sehr heterogen sind, handelt es sich um ein relativ gut im Ausmaß …

Autoren:
Dr. T. Lindner, G. Weissenberger, L. Hottenbacher, M. Möckel

01.06.2020 | COVID-19 | Übersichten Open Access

Psychopharmakotherapie in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Patienten mit psychischen Erkrankungen stellen ein besonders vulnerables Patientenkollektiv dar, das auch und vor allem in Zeiten der Pandemie unserer Aufmerksamkeit bedarf. Worauf sollte bezüglich der Psychopharmakotherapie derzeit geachtet werden, um sowohl eine suffiziente Behandlung als auch eine adäquate Arzneimitteltherapiesicherheit zu gewährleisten?

Autoren:
J. Seifert, J. Heck, G. Eckermann, M. Singer, S. Bleich, R. Grohmann, S. Toto

26.05.2020 | Extrauterine Gravidität | Handlungsalgorithmus

Verdacht auf Extrauteringravidität

Leitsymptom: Sekundäre Amenorrhö oder azyklische Schmierblutung Unterbauchschmerzen, akutes Abdomen, Synkope …

Autor:
Dr. Babett Ramsauer

18.05.2020 | COVID-19 | Review | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19 bei Kindern und Neugeborenen: Das ist aktuell bekannt

Die Hinweise mehren sich, dass Kinder genauso anfällig für Infektionen mit SARS-CoV-2 sind wie Erwachsene, auch wenn die Erkrankung bei ihnen i.d.R. weit milder verläuft. Mit Stand 1.5.2020 fasst dieser englischsprachige Review zusammen, was über Klinik, Labor und Bildgebung bei pädiatrischen COVID-19-Patienten – inkl. Neugeborene – weltweit bekannt ist.

Autoren:
Ilaria Liguoro, Chiara Pilotto, Margherita Bonanni, Maria Elena Ferrari, Anna Pusiol, Agostino Nocerino, Enrico Vidal, Paola Cogo

17.05.2020 | COVID-19 | Konsensuspapier | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

SARS-CoV-2 und neuromuskuläre Erkrankungen: Eine Bestandsaufnahme

Bestandsaufnahme der DGN (Deutsche Gesellschaft für Neurologie) Kommission Motoneuron- und neuromuskuläre Erkrankungen

In dieser Bestandsaufnahme werden das aktuell publizierte Wissen zu den primären Auswirkungen einer SARS-CoV-2-Infektion/COVID-19-Erkrankung auf das periphere Nervensystem und die Muskulatur sowie zu den sekundären Verschlechterungen präexistenter neuromuskulärer Erkrankungen durch das Virus zusammengefasst und Empfehlungen daraus abgeleitet.

Autoren:
Prof. Dr. B. Schoser, P. Baum, M. Boentert, K-U. Dillmann, A. Emmer, S. Knauss, E. Enax-Krumova, J. Grosskreutz, A-K. Güttsches, K. Hellwig, K. Holzapfel, C. Kornblum, H. Lehmann, A. Melms, T. Meyer, S. Petri, L. Pilgram, K. Reiners, A. Saak, J. Schäfer, J. Schmidt, C. Schneider-Gold, M. Schons, P. P. Urban, M. Vorgerd, P. Young, S Zierz
weitere anzeigen

Videos

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Bei welchen Kindern droht ein komplizierter Verlauf?

Säuglinge und insbesondere Neugeborene machen einen relevanten Anteil hospitalisierter pädiatrischer COVID-19-Patienten aus, betont Prof. Fred Zepp in seinem Vortrag. Gibt es weitere Risikofaktoren bei pädiatrischen Patienten für einen komplizierten Verlauf? Und was ist bekannt über COVID-19-Pneumonie, Sepsis und Kawasaki-ähnliches Syndrom? 

12.05.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Neurologische Manifestationen bei COVID-19: Was bisher bekannt ist

Riech- und Geschmacksstörungen, Schlaganfälle oder Meningoenzephalitis: Prof. Dr. Peter Berlit, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, erklärt im Webinar, was über neurologische Manifestationen bei COVID-19 bereits bekannt ist und welche Ansätze für die Behandlung aus den aktuellen Erkenntnissen abzuleiten sind.

Buchkapitel zum Thema

2018 | Kardiopulmonale Reanimation | OriginalPaper | Buchkapitel

Reanimation im Kindesalter

In diesem Kapitel wird, entsprechend der aktuellen Leitlinie des European Resuscitation Council, die Reanimation im Kindesalter beschrieben. Dabei werden die einzelnen Maßnahmen, getrennt nach Altersstufen, übersichtlich in einer Tabelle …

2019 | Psychopharmakotherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Pharmakotherapie psychiatrischer Notfallsituationen

Das Spektrum der Pharmakotherapie in der psychiatrischen Notfalltherapie wird ausführlich beschrieben. Delirante Syndrome nehmen einen breiteren Raum ein. Intoxikationen sind den spezifischen Kapiteln zugeteilt.

2018 | Atemwegsmanagement | OriginalPaper | Buchkapitel

Luftwegs- und Beatmungsmanagement

Die Sicherung des Atemweges ist nach wie vor Gegenstand zahlreicher Diskussionen. Grund hierfür ist unter anderem der Zuwachs spezieller Atemwegshilfsmittel, die zwischenzeitlich auch Einzug in die präklinische Versorgung gehalten haben. Bei …

2014 | Volumenersatz und Schock | OriginalPaper | Buchkapitel

Schock

Die Ätiologie des Schockgeschehens reicht von der Hypovolämie über die Sepsis und kardiogene Ursachen bis hin zu distrubutiven Gründen. Im Kapitel wird dargestellt, welche Erstmaßnahmen zu ergreifen sind, und welche Schockformen sich im Einzelnen …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise