Skip to main content
main-content

18.09.2014 | Medizin aktuell | Ausgabe 5/2014

hautnah dermatologie 5/2014

Chronischer Pruritus — eine Herausforderung

Zeitschrift:
hautnah dermatologie > Ausgabe 5/2014
Autor:
Angelika Bauer-Delto
_ „Juckreiz ist das häufigste Symptom in der Dermatologie“, sagte Prof. Dr. Bernhard Homey, Direktor der Universitäts-Hautklinik Düsseldorf. Viele entzündliche Hauterkrankungen können Pruritus induzieren. Juckreizbedingtes Kratzen kann wiederum zu sekundären entzündlichen Hauteffloreszenzen wie der Prurigo nodularis führen. Bei Erkrankungen wie der atopischen Dermatitis münden Juckreiz und Kratzen nicht selten in einen Teufelskreis. In der Diagnostik des chronischen Pruritus sei zu unterscheiden, ob primäre entzündliche Hautläsionen im Rahmen dermatologischer Erkrankungen oder ob sekundäre Hautläsionen infolge des Kratzens zugrunde liegen, sagte Homey. Dabei sind interdisziplinär auch systemische Grunderkrankungen, Medikamente, neurologische oder psychogene Ursachen des chronischen Pruritus abzuklären, die mit oder ohne sekundären entzündlichen Hautläsionen einhergehen können. Werden diese Ursachen behandelt, bessert sich auch das Symptom Juckreiz. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

hautnah dermatologie 5/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise