Skip to main content
main-content

19.03.2020 | Diagnostik in der Infektiologie | Chest Zur Zeit gratis

Chest CT manifestations of new coronavirus disease 2019 (COVID-19): a pictorial review

Zeitschrift:
European Radiology
Autoren:
Zheng Ye, Yun Zhang, Yi Wang, Zixiang Huang, Bin Song
Wichtige Hinweise
Zheng Ye and Yun Zhang contributed equally to this work.

Publisher’s note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Coronavirus disease 2019 (COVID-19) outbreak, first reported in Wuhan, China, has rapidly swept around the world just within a month, causing global public health emergency. In diagnosis, chest computed tomography (CT) manifestations can supplement parts of limitations of real-time reverse transcription polymerase chain reaction (RT-PCR) assay. Based on a comprehensive literature review and the experience in the frontline, we aim to review the typical and relatively atypical CT manifestations with representative COVID-19 cases at our hospital, and hope to strengthen the recognition of these features with radiologists and help them make a quick and accurate diagnosis.
Key Points
• Ground glass opacities, consolidation, reticular pattern, and crazy paving pattern are typical CT manifestations of COVID-19.
• Emerging atypical CT manifestations, including airway changes, pleural changes, fibrosis, nodules, etc., were demonstrated in COVID-19 patients.
• CT manifestations may associate with the progression and prognosis of COVID-19.

Nutzen Sie Ihre Chance: Dieser Inhalt ist zurzeit gratis verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

e.Med Radiologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Radiologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes Radiologie, den Premium-Inhalten der radiologischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Radiologie-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Literatur
Über diesen Artikel

Webinare und Artikel zur Corona-Krise

Die aktuelle Entwicklung zu SARS-CoV-2 (2019-nCoV) und der Lungenkrankheit COVID-19 im Überblick. » zum Dossier

Passend zum Thema

ANZEIGE

Akutes Atemnotsyndrom (ARDS) – Herausforderung bei Diagnose und Behandlung

Trotz der Fortschritte in Diagnose und Behandlung wird ARDS weltweit noch immer zu selten erkannt und ist mit einer hohen Sterblichkeitsrate verbunden. Die Diagnose hängt allein von klinischen Kriterien ab, was die Behandlung von ARDS zu einer großen Herausforderung macht. 

ANZEIGE

Aktuelle Behandlungsstrategien für Patienten mit ARDS

„Therapie der Ursache und dafür sorgen, dass sich die Lunge erholen kann“ ist die Maxime bei der Behandlung von ARDS-Patienten, so Prof. Dr. Lepper vom Universitätsklinikum des Saarlandes im Interview. Aber nur für wenige Therapien ist der Vorteil für den Patienten nachgewiesen.

ANZEIGE

Wie unterstützte Beatmungsmodi (NAVA) Patienten mit leichtem bis schwerem ARDS helfen

Bei akutem Lungenversagen (ARDS) kann das Beatmungsverfahren NAVA durch eine nahezu perfekte Synchronisation zwischen Patient und Beatmungsgerät das Outcome verbessern.

Bildnachweise