Skip to main content
Erschienen in:

29.10.2018 | Herzinsuffizienz | Übersichten

Notfallmedizinische Versorgung von Patienten mit Kunstherz

verfasst von: J. Beckendorf, B. Biermann, H. A. Katus, PD Dr. M. Preusch

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 6/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

In den letzten Jahren hat sich das Missverhältnis zwischen Organspendern einerseits und Patienten auf der Warteliste zur Herztransplantation andererseits weiter verschärft. Ohne die zunehmende Implantation von Kunstherzsystemen zur Überbrückung würde ein signifikanter Anteil von Patienten, bedingt durch die lange Wartezeit, nicht überleben. Neben diesem sog. Bridge-to-Transplant-Konzept werden aber auch zunehmend Patienten mit dem Ziel einer „Destination Therapy“ versorgt. Dieses Konzept kommt für Patienten mit einer Kontraindikation zur Herztransplantation in Frage und bedingt die Versorgung mit einem Unterstützungssystem bis zum Lebensende. Die aktuell verfügbaren Kunstherzsysteme sind in den letzten Jahrzehnten soweit gereift, dass eine ambulante Führung des Patienten in den meisten Fällen möglich ist. Dementsprechend steigt die Wahrscheinlichkeit prähospitaler Kontakte medizinischer Erstversorger mit diesen häufig komplexen und mit zahlreichen Komorbiditäten belasteten Patienten. Damit einhergehend kommt es zur Konfrontation mit einer Vielzahl technischer Systeme und deren Bedienung, welches zu Unsicherheit bei der Durchführung der notfallmedizinischen Versorgung führen kann. In diesem Artikel wollen wir einen Überblick über die häufig implantierten Systeme, deren häufigste Komplikationen im intensiv- und notfallmedizinischen Bereich und die praktische Herangehensweise an einen Kunstherzpatienten im Notfall geben, insbesondere hinsichtlich der Durchführung von BLS („basic life support“) und ACLS („advanced cardiac life support“).
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Aggarwal A, Kurien S, Coyle L et al (2013) Evaluation and management of emergencies in patients with mechanical circulatory support devices. Prog Transplant 23:119–126 (quiz 127)CrossRefPubMed Aggarwal A, Kurien S, Coyle L et al (2013) Evaluation and management of emergencies in patients with mechanical circulatory support devices. Prog Transplant 23:119–126 (quiz 127)CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Bowles CT, Hards R, Wrightson N et al (2017) Algorithms to guide ambulance clinicians in the management of emergencies in patients with implanted rotary left ventricular assist devices. Emerg Med J 34:842–850CrossRefPubMedPubMedCentral Bowles CT, Hards R, Wrightson N et al (2017) Algorithms to guide ambulance clinicians in the management of emergencies in patients with implanted rotary left ventricular assist devices. Emerg Med J 34:842–850CrossRefPubMedPubMedCentral
4.
Zurück zum Zitat Crow S, Chen D, Milano C et al (2010) Acquired von Willebrand syndrome in continuous-flow ventricular assist device recipients. Ann Thorac Surg 90:1263–1269 (discussion 1269)CrossRefPubMed Crow S, Chen D, Milano C et al (2010) Acquired von Willebrand syndrome in continuous-flow ventricular assist device recipients. Ann Thorac Surg 90:1263–1269 (discussion 1269)CrossRefPubMed
5.
Zurück zum Zitat Kang J, Hennessy-Strahs S, Kwiatkowski P et al (2017) Continuous-flow LVAD support causes a distinct form of intestinal angiodysplasia. Circ Res 121:963–969CrossRefPubMed Kang J, Hennessy-Strahs S, Kwiatkowski P et al (2017) Continuous-flow LVAD support causes a distinct form of intestinal angiodysplasia. Circ Res 121:963–969CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat Kirklin JK, Naftel DC, Pagani FD et al (2015) Seventh INTERMACS annual report: 15,000 patients and counting. J Heart Lung Transpl 34:1495–1504CrossRef Kirklin JK, Naftel DC, Pagani FD et al (2015) Seventh INTERMACS annual report: 15,000 patients and counting. J Heart Lung Transpl 34:1495–1504CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Morgan JA, Paone G, Nemeh HW et al (2013) Impact of continuous-flow left ventricular assist device support on right ventricular function. J Heart Lung Transpl 32:398–403CrossRef Morgan JA, Paone G, Nemeh HW et al (2013) Impact of continuous-flow left ventricular assist device support on right ventricular function. J Heart Lung Transpl 32:398–403CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Nienaber J, Wilhelm MP, Sohail MR (2013) Current concepts in the diagnosis and management of left ventricular assist device infections. Expert Rev Anti Infect Ther 11:201–210CrossRefPubMed Nienaber J, Wilhelm MP, Sohail MR (2013) Current concepts in the diagnosis and management of left ventricular assist device infections. Expert Rev Anti Infect Ther 11:201–210CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Pistono M, Corra U, Gnemmi M et al (2013) How to face emergencies in heart failure patients with ventricular assist device. Int J Cardiol 168:5143–5148CrossRefPubMed Pistono M, Corra U, Gnemmi M et al (2013) How to face emergencies in heart failure patients with ventricular assist device. Int J Cardiol 168:5143–5148CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Ponikowski P, Voors AA, Anker SD et al (2016) 2016 ESC Guidelines for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure: The Task Force for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure of the European Society of Cardiology (ESC) developed with the special contribution of the Heart Failure Association (HFA) of the ESC. Eur Heart J 37:2129–2200CrossRef Ponikowski P, Voors AA, Anker SD et al (2016) 2016 ESC Guidelines for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure: The Task Force for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure of the European Society of Cardiology (ESC) developed with the special contribution of the Heart Failure Association (HFA) of the ESC. Eur Heart J 37:2129–2200CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Popov AF, Hosseini MT, Zych B et al (2012) Clinical experience with HeartWare left ventricular assist device in patients with end-stage heart failure. Ann Thorac Surg 93:810–815CrossRefPubMed Popov AF, Hosseini MT, Zych B et al (2012) Clinical experience with HeartWare left ventricular assist device in patients with end-stage heart failure. Ann Thorac Surg 93:810–815CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Potapov P, Kaufmann F, Scandroglio AM et al (2017) Pump thrombosis. In: Montalto A, Loforte A, Musumeci F, Krabatsch T, Slaughter MS (Hrsg) Mechanical circulatory support in end-stage heart failure: a practical manual. Springer, Basel, S 495–512CrossRef Potapov P, Kaufmann F, Scandroglio AM et al (2017) Pump thrombosis. In: Montalto A, Loforte A, Musumeci F, Krabatsch T, Slaughter MS (Hrsg) Mechanical circulatory support in end-stage heart failure: a practical manual. Springer, Basel, S 495–512CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Rogers JG, Aaronson KD, Boyle AJ et al (2010) Continuous flow left ventricular assist device improves functional capacity and quality of life of advanced heart failure patients. J Am Coll Cardiol 55:1826–1834CrossRefPubMed Rogers JG, Aaronson KD, Boyle AJ et al (2010) Continuous flow left ventricular assist device improves functional capacity and quality of life of advanced heart failure patients. J Am Coll Cardiol 55:1826–1834CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Sarsam SH, Meyers DE, Civitello AB et al (2013) Trauma in patients with continuous-flow left ventricular assist devices. Am J Cardiol 112:1520–1522CrossRefPubMed Sarsam SH, Meyers DE, Civitello AB et al (2013) Trauma in patients with continuous-flow left ventricular assist devices. Am J Cardiol 112:1520–1522CrossRefPubMed
16.
Zurück zum Zitat Sen A, Larson JS, Kashani KB et al (2016) Mechanical circulatory assist devices: a primer for critical care and emergency physicians. Crit Care 20:153CrossRefPubMedPubMedCentral Sen A, Larson JS, Kashani KB et al (2016) Mechanical circulatory assist devices: a primer for critical care and emergency physicians. Crit Care 20:153CrossRefPubMedPubMedCentral
17.
Zurück zum Zitat Shinar Z, Bellezzo J, Stahovich M et al (2014) Chest compressions may be safe in arresting patients with left ventricular assist devices (LVADs). Resuscitation 85:702–704CrossRefPubMed Shinar Z, Bellezzo J, Stahovich M et al (2014) Chest compressions may be safe in arresting patients with left ventricular assist devices (LVADs). Resuscitation 85:702–704CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Notfallmedizinische Versorgung von Patienten mit Kunstherz
verfasst von
J. Beckendorf
B. Biermann
H. A. Katus
PD Dr. M. Preusch
Publikationsdatum
29.10.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 6/2019
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-018-0541-5

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Notfall + Rettungsmedizin 6/2019 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

SGLT-2-Inhibitoren für alle Patient:innen mit chronischer Herzinsuffizienz empfohlen

Das ESC-Leitlinien-Update 2023 bedeutet einen Paradigmenwechsel in der Behandlung der Herzinsuffizienz (HF), denn nun werden SGLT-2i sowohl für HFrEF, als auch für HFmrEF und HFpEF empfohlen. Somit können jetzt alle Patient:innen mit HF von SGLT-2i als zentralem Bestandteil der Therapie profitieren.

ANZEIGE

Dapagliflozin als neue Therapieoption zur Behandlung einer Herzinsuffizienz unabhängig von der Ejektionsfraktion

Dapagliflozin ist nun zur Behandlung aller Patient:innen mit chronischer symptomatischer Herzinsuffizienz zugelassen und bietet somit auch neue Hoffnung für die Therapie von jenen mit HFpEF. In der DELIVER-Studie zeigte der SGLT-2-Inhibitor eine signifikante Reduktion von Herzinsuffizienz-Hospitalisierungen und CV-Todesfällen.

ANZEIGE

ACS-Erstlinientherapie: Konsensbeschluss rät zur DAPT mit Ticagrelor

Ein Konsortium führender Fachgesellschaften erarbeitete jüngst auf Basis umfangreicher Metaanalysen einen Konsens für die Therapie koronarer Herzkrankheiten. Was dabei auffiel: Die duale Plättchenhemmung (DAPT) mit Ticagrelor ist die bevorzugte Therapieoption für das akute Koronarsyndrom (ACS).