Skip to main content
Erschienen in: Die Innere Medizin 11/2022

20.09.2022 | Herzinsuffizienz | CME

Therapie der chronischen Herzinsuffizienz – State of the Art nach den europäischen Leitlinien von 2021

verfasst von: PD Dr. Kristian Hellenkamp, Dr. Dr. Miroslava Valentova, Prof. Dr. Dr. Stephan von Haehling

Erschienen in: Die Innere Medizin | Ausgabe 11/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Therapie der Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF) umfasst mittlerweile vier Substanzgruppen, deren Gabe möglichst gleichzeitig begonnen und rasch aufdosiert werden soll. Alle vier verfügen über eine Klasse-I-Empfehlung. Sacubitril/Valsartan kann nun auch in der Initialtherapie ohne vorherige Angiotensin-converting-enzyme-Hemmer-Gabe eingesetzt werden. Der Einsatz von Dapagliflozin und Empagliflozin erfolgt unabhängig von einem Diabetes mellitus zur Verbesserung von Mortalität und herzinsuffizienzbedingten Krankenhausaufnahmen. Die meisten medikamentösen Therapieempfehlungen für die HFrEF lassen sich auf die Herzinsuffizienz mit mild reduzierter Ejektionsfraktion übertragen, obgleich die Evidenzlage hier weniger robust ist. Die Individualisierung der Therapie berücksichtigt Komorbiditäten wie Vorhofflimmern, Klappenerkrankungen und Eisenmangel sowie fortgeschrittene Herzinsuffizienz, wobei nach stattgehabter Dekompensation Vericiguat als neues Reservepräparat zur Verfügung steht.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat McDonagh TA, Metra M, Adamo M et al (2021) 2021 ESC guidelines for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure: developed by the task force for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure of the European society of cardiology (ESC) with the special contribution of the heart failure association (HFA) of the ESC. Eur Heart J 42:3599–3726. https://​doi.​org/​10.​1093/​eurheartj/​ehab368 CrossRefPubMed McDonagh TA, Metra M, Adamo M et al (2021) 2021 ESC guidelines for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure: developed by the task force for the diagnosis and treatment of acute and chronic heart failure of the European society of cardiology (ESC) with the special contribution of the heart failure association (HFA) of the ESC. Eur Heart J 42:3599–3726. https://​doi.​org/​10.​1093/​eurheartj/​ehab368 CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat CONSENSUS Trial Study Group (1987) Effects of enalapril on mortality in severe congestive heart failure. Results of the Cooperative North Scandinavian Enalapril Survival Study (CONSENSUS). N Engl J Med 316(23):1429–1435 CONSENSUS Trial Study Group (1987) Effects of enalapril on mortality in severe congestive heart failure. Results of the Cooperative North Scandinavian Enalapril Survival Study (CONSENSUS). N Engl J Med 316(23):1429–1435
8.
Zurück zum Zitat CIBIS-II Investigators and Committees (1999) The cardiac insufficiency bisoprolol study II (CIBIS-II): a randomised trial. Lancet 353:9–13 CrossRef CIBIS-II Investigators and Committees (1999) The cardiac insufficiency bisoprolol study II (CIBIS-II): a randomised trial. Lancet 353:9–13 CrossRef
Metadaten
Titel
Therapie der chronischen Herzinsuffizienz – State of the Art nach den europäischen Leitlinien von 2021
verfasst von
PD Dr. Kristian Hellenkamp
Dr. Dr. Miroslava Valentova
Prof. Dr. Dr. Stephan von Haehling
Publikationsdatum
20.09.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Innere Medizin / Ausgabe 11/2022
Print ISSN: 2731-7080
Elektronische ISSN: 2731-7099
DOI
https://doi.org/10.1007/s00108-022-01394-w

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2022

Die Innere Medizin 11/2022 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI