Skip to main content
main-content

01.04.2012 | Conference Reports and Expert Panel | Ausgabe 4/2012

Intensive Care Medicine 4/2012

International evidence-based recommendations for point-of-care lung ultrasound

Zeitschrift:
Intensive Care Medicine > Ausgabe 4/2012
Autoren:
Giovanni Volpicelli, Mahmoud Elbarbary, Michael Blaivas, Daniel A. Lichtenstein, Gebhard Mathis, Andrew W. Kirkpatrick, Lawrence Melniker, Luna Gargani, Vicki E. Noble, Gabriele Via, Anthony Dean, James W. Tsung, Gino Soldati, Roberto Copetti, Belaid Bouhemad, Angelika Reissig, Eustachio Agricola, Jean-Jacques Rouby, Charlotte Arbelot, Andrew Liteplo, Ashot Sargsyan, Fernando Silva, Richard Hoppmann, Raoul Breitkreutz, Armin Seibel, Luca Neri, Enrico Storti, Tomislav Petrovic, International Liaison Committee on Lung Ultrasound (ILC-LUS) for the International Consensus Conference on Lung Ultrasound (ICC-LUS)
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00134-012-2513-4) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Background

The purpose of this study is to provide evidence-based and expert consensus recommendations for lung ultrasound with focus on emergency and critical care settings.

Methods

A multidisciplinary panel of 28 experts from eight countries was involved. Literature was reviewed from January 1966 to June 2011. Consensus members searched multiple databases including Pubmed, Medline, OVID, Embase, and others. The process used to develop these evidence-based recommendations involved two phases: determining the level of quality of evidence and developing the recommendation. The quality of evidence is assessed by the grading of recommendation, assessment, development, and evaluation (GRADE) method. However, the GRADE system does not enforce a specific method on how the panel should reach decisions during the consensus process. Our methodology committee decided to utilize the RAND appropriateness method for panel judgment and decisions/consensus.

Results

Seventy-three proposed statements were examined and discussed in three conferences held in Bologna, Pisa, and Rome. Each conference included two rounds of face-to-face modified Delphi technique. Anonymous panel voting followed each round. The panel did not reach an agreement and therefore did not adopt any recommendations for six statements. Weak/conditional recommendations were made for 2 statements, and strong recommendations were made for the remaining 65 statements. The statements were then recategorized and grouped to their current format. Internal and external peer-review processes took place before submission of the recommendations. Updates will occur at least every 4 years or whenever significant major changes in evidence appear.

Conclusions

This document reflects the overall results of the first consensus conference on “point-of-care” lung ultrasound. Statements were discussed and elaborated by experts who published the vast majority of papers on clinical use of lung ultrasound in the last 20 years. Recommendations were produced to guide implementation, development, and standardization of lung ultrasound in all relevant settings.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOC 4.41 mb)
134_2012_2513_MOESM1_ESM.doc
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2012

Intensive Care Medicine 4/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise