Skip to main content
main-content

08.05.2017 | Übersicht | Ausgabe 3/2017

Prävention und Gesundheitsförderung 3/2017

Internetbasierte Gesundheitsförderung

Ein Forschungsprojekt zur Förderung der Gesundheitskompetenz von Auszubildenden

Zeitschrift:
Prävention und Gesundheitsförderung > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Dr. Christopher Grieben, M.Sc. Gerrit Stassen, Univ.-Prof. Ingo Froböse

Zusammenfassung

Hintergrund

Vor dem Hintergrund der körperlichen Inaktivität von jungen Erwachsenen ist die Förderung der Gesundheitskompetenz als ein Prädiktor zur Verhaltensänderung von großer Bedeutung. Unter Einbeziehung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) orientiert sich das vorliegende Projekt dabei unmittelbar an der Lebens- und Arbeitswelt von Auszubildenden.

Ziel der Arbeit

Das Forschungsprojekt „WebApp“ untersucht die Akzeptanz und das Nutzungsverhalten (Ziel 1) sowie die Wirksamkeit einer internetbasierten Intervention (Ziel 2) in Bezug auf die Gesundheitskompetenz von jungen Erwachsenen. Darauf aufbauend wird ein Praxisleitfaden mit Handlungsempfehlungen für den Einsatz von IKT-Maßnahmen in der Gesundheitsförderung entwickelt.

Material und Methoden

Nach dem Abschluss einer systematischen Literaturrecherche wird eine qualitative Vorphase unter Berücksichtigung von Fokusgruppendiskussionen und Experteninterviews durchgeführt. Darauf aufbauend wird eine Pilotphase zur Überprüfung der Akzeptanz und Nutzung umgesetzt. In der anschließenden Hauptphase erfolgt eine Überprüfung der Wirksamkeit der Maßnahme im Prä-Post-Design, einschließlich einem 24-Wochen-Follow-up.

Ergebnisse

Nach Umsetzung der Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe wird erwartet, dass eine hohe Akzeptanz und Nutzungsquote der Internetmaßnahme vorliegen wird. Dadurch und aufgrund einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Plattform wird angenommen, dass sich die Gesundheitskompetenz der Zielgruppe nachhaltig erhöht.

Schlussfolgerung

Das WebApp-Projekt liefert einen wichtigen Beitrag für zukünftige Maßnahmen in der Gesundheitsförderung, indem es aufzeigt, wie eine ergänzende IKT-Komponente im Rahmen von Multikomponenteninterventionen wirksam eingesetzt werden kann.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Prävention und Gesundheitsförderung 3/2017Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 207,- € im Inland (Abonnementpreis 185,- € plus Versandkosten 22,- €) bzw. 217,- € im Ausland (Abonnementpreis 185,- € plus Versandkosten 32,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,25 € im Inland bzw. 18,08 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.