Skip to main content
main-content
Erschienen in: Rechtsmedizin 3/2007

01.06.2007 | Originalien

Lumineszenz nach Luminolanwendung

Richtig- oder falsch-positiv?

verfasst von: Dr. A. Klein, E. Feudel, E. Türk, K. Püschel, A. Gehl

Erschienen in: Rechtsmedizin | Ausgabe 3/2007

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Beurteilung von Ausmaß, Menge, Verteilung, Form und Gruppierung der Blutspuren am Ort eines „blutigen“ Verbrechens ist oftmals von maßgeblicher rekonstruktiver und beweiserheblicher Bedeutung. Zum Teil zeigen sich derartige Blutspuren erst nach systematischer Anwendung von Luminol. Nicht immer handelt es sich jedoch um Blut, wenn Lumineszenzreaktionen festzustellen sind. Diese Fragestellung wurde mit experimentellen Untersuchungsserien überprüft. Wenige haushaltsübliche Substanzen sind in der Lage, das hellblaue Leuchten nach Luminolanwendung, wie für Blut typisch, zu imitieren. Hinsichtlich der verschiedenen falsch- bzw. richtig-positiven Reaktionen stellen sich feine, mit bloßem Auge abgrenzbare Differenzen dar. Zur Bewertung einer Lumineszenzreaktion an einem – z. B. mit Schimmelreiniger – fraglich kontaminierten Tatort bedarf es diesbezüglicher persönlicher Erfahrungen des Untersuchungsteams.
Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Albrecht HO (1928) Über die Chemilumineszenz des Aminophthalhydrazids. Z Phys Chem 136: 321 Albrecht HO (1928) Über die Chemilumineszenz des Aminophthalhydrazids. Z Phys Chem 136: 321
2.
Zurück zum Zitat Blum LJ, Esperanca P, Rocquefelte S (2006) A new high-performance reagent and procedure for latent bloodstain detection based on luminol chemoluminescence. Can Soc Forensic Sci J 39: 81–100 Blum LJ, Esperanca P, Rocquefelte S (2006) A new high-performance reagent and procedure for latent bloodstain detection based on luminol chemoluminescence. Can Soc Forensic Sci J 39: 81–100
3.
Zurück zum Zitat Creamer JI, Quickenden TI, Apanah MV et al. (2003) A comprehensive experimental study of industrial, domestic and environmental interferences with the forensic luminol test for blood. Luminescence 18: 193–198 PubMedCrossRef Creamer JI, Quickenden TI, Apanah MV et al. (2003) A comprehensive experimental study of industrial, domestic and environmental interferences with the forensic luminol test for blood. Luminescence 18: 193–198 PubMedCrossRef
4.
Zurück zum Zitat Creamer JI, Quickenden TI, Leah BC et al. (2005) Attempted cleaning of bloodstains and its effect on the forensic luminol test. Luminescence 20: 411–413 PubMedCrossRef Creamer JI, Quickenden TI, Leah BC et al. (2005) Attempted cleaning of bloodstains and its effect on the forensic luminol test. Luminescence 20: 411–413 PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Dilbeck L (2006) Use of Bluestar Forensic in lieu of luminol at crime scenes. J Forensic Ident 56: 706–720 Dilbeck L (2006) Use of Bluestar Forensic in lieu of luminol at crime scenes. J Forensic Ident 56: 706–720
6.
Zurück zum Zitat Ferrari M, Amerkamp U (2005) Daktyloskopische Spuren gegen molekulargenetische Spuren. Polizei Wissensch 4: 2–10 Ferrari M, Amerkamp U (2005) Daktyloskopische Spuren gegen molekulargenetische Spuren. Polizei Wissensch 4: 2–10
7.
Zurück zum Zitat Feudel E (2006) Verteilungsbilder von Blutspuren. Hausarbeit in Kriminalistik an der Hochschule der Polizei, Hamburg Feudel E (2006) Verteilungsbilder von Blutspuren. Hausarbeit in Kriminalistik an der Hochschule der Polizei, Hamburg
8.
Zurück zum Zitat Gleu K, Pfannstiel K (1936) Über 3-Aminophthalsäurehydrazid. J Prakt Chem 146: 136 Gleu K, Pfannstiel K (1936) Über 3-Aminophthalsäurehydrazid. J Prakt Chem 146: 136
9.
Zurück zum Zitat Grispino RRJ (1990) The effects of luminol on serological analysis of dried bloodstains. Crime Lab Digest 17: 13–23 Grispino RRJ (1990) The effects of luminol on serological analysis of dried bloodstains. Crime Lab Digest 17: 13–23
10.
Zurück zum Zitat Gross AM, Harris KA, Kaldun GL (1999) The effect of luminol on presumptive tests and DNA analysis using the polymerase chain reaction. J Forensic Sci 44: 837–840 PubMed Gross AM, Harris KA, Kaldun GL (1999) The effect of luminol on presumptive tests and DNA analysis using the polymerase chain reaction. J Forensic Sci 44: 837–840 PubMed
11.
Zurück zum Zitat Quickenden TI, Cooper PD (2001) Increasing the specificity of the forensic luminol test for blood. Luminescence 16: 251–253 PubMedCrossRef Quickenden TI, Cooper PD (2001) Increasing the specificity of the forensic luminol test for blood. Luminescence 16: 251–253 PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Quickenden TI, Creamer JI (2001) A study of common interferences with the forensic luminol test for blood. Luminescence 16: 295–298 PubMedCrossRef Quickenden TI, Creamer JI (2001) A study of common interferences with the forensic luminol test for blood. Luminescence 16: 295–298 PubMedCrossRef
13.
Zurück zum Zitat Quickenden TI, Ennis CP, Creamer JI (2004) The forensic use of luminol chemoluminescence to detect traces of blood inside motor vehicles. Luminescence 19: 271–277 PubMedCrossRef Quickenden TI, Ennis CP, Creamer JI (2004) The forensic use of luminol chemoluminescence to detect traces of blood inside motor vehicles. Luminescence 19: 271–277 PubMedCrossRef
14.
Zurück zum Zitat Specht W (1937) Die Chemilumineszenz des Hämins, ein Hilfsmittel zur Auffindung und Erkennung forensisch wichtiger Blutspuren. Dtsch Z Ges Gerichtl Med 28: 225 CrossRef Specht W (1937) Die Chemilumineszenz des Hämins, ein Hilfsmittel zur Auffindung und Erkennung forensisch wichtiger Blutspuren. Dtsch Z Ges Gerichtl Med 28: 225 CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Weber K (1966) Die Anwendung der Chemiluminescenz des Luminols in der gerichtlichen Medizin und Toxikologie. Dtsch Z Ges Gerichtl Med 57: 410–423 CrossRef Weber K (1966) Die Anwendung der Chemiluminescenz des Luminols in der gerichtlichen Medizin und Toxikologie. Dtsch Z Ges Gerichtl Med 57: 410–423 CrossRef
Metadaten
Titel
Lumineszenz nach Luminolanwendung
Richtig- oder falsch-positiv?
verfasst von
Dr. A. Klein
E. Feudel
E. Türk
K. Püschel
A. Gehl
Publikationsdatum
01.06.2007
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Rechtsmedizin / Ausgabe 3/2007
Print ISSN: 0937-9819
Elektronische ISSN: 1434-5196
DOI
https://doi.org/10.1007/s00194-007-0444-0

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2007

Rechtsmedizin 3/2007 Zur Ausgabe

Rechtsprechung

Rechtsreport

CME Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Kraftfahrzeugbrand

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

25.04.2022 | Riesenzelltumor | Schwerpunkt: Connective (tissue) pathology: Was uns verbindet!

Riesenzell-haltige Tumoren des Knochens und Differenzialdiagnosen

24.04.2022 | Schwerpunkt: Connective (tissue) pathology: Was uns verbindet!

Automatisierung und Einsatz von Robotern im Pathologielabor

12.04.2022 | Schwerpunkt: Connective (tissue) pathology: Was uns verbindet!

Praktisch-diagnostische Aspekte uteriner Leiomyosarkome im Kontext der WHO-Klassifikation 2020

Open Access 11.04.2022 | NSCLC | Schwerpunkt: Zytologie

Prädiktive Immunzytochemie beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom