Skip to main content
main-content
Erschienen in: Im Fokus Onkologie 3/2014

29.03.2014 | Pharmaforum

Metastasiertes HER2-positives Mammakarzinom: eine Rationale für Pertuzumab

verfasst von: Friederike Holthausen

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 3/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

_ Für die Progression des metastasierten HER2-positiven Mammakarzinoms können zwei Mechanismen ursächlich sein: eine Überexpression des HER2-Rezeptors und die Paarbildung des HER2-Rezeptors mit einem Co-Rezeptor, welches die Signaltransduktion verstärkt. Das Paar, das die intrazellulären Signalwege am potentesten aktiviert, ist das HER2-/HER3-Heterodimer. …
Literatur
Zurück zum Zitat Presseveranstaltung „From bench to bedside: The Journey of monoclonal antibodies“, Mannheim, 18. November 2013; Veranstalter: Roche Presseveranstaltung „From bench to bedside: The Journey of monoclonal antibodies“, Mannheim, 18. November 2013; Veranstalter: Roche
Metadaten
Titel
Metastasiertes HER2-positives Mammakarzinom: eine Rationale für Pertuzumab
verfasst von
Friederike Holthausen
Publikationsdatum
29.03.2014
Verlag
Urban & Vogel
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 3/2014
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-014-0974-8

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Im Fokus Onkologie 3/2014 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Mammakarzinom

Chemotherapie bei Älteren mit Mammakarzinom

Neu im Fachgebiet Onkologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.