Skip to main content

Panorama

weitere Artikel aus unseren Zeitschriften

02.06.2016 | Promipatienten | Der prominente Patient

Neues von Tutanchamun

verfasst von:
Thomas Meißner

27.11.2015 | Promipatienten | Der prominente Patient

Klassisches Bild einer seltenen Hirnkrankheit

Von Hirntumor und Demenz bis Neurosyphilis reichen die vermuteten Diagnosen für das lange Leiden Friedrich Nietzsches. Eine jüngere Analyse ergibt jedoch das klassische Bild einer mitochondrialen Enzephalopathie.

verfasst von:
Thomas Meißner

30.10.2015 | Promipatienten | Der prominente Patient

Eleanor Roosevelt war fürs Kranksein „zu beschäftigt“

Eleanor Roosevelt hat über Jahrzehnte maßgeblich die US-amerikanische Politik beeinflusst. Sie starb an einer hämatologischen Krankheit in Kombination mit disseminierter Tuberkulose.

verfasst von:
Thomas Meißner

29.09.2015 | Promipatienten | Der prominente Patient

Oscar Wilde musste wegen „Unzucht“ ins Gefängnis

Der frühe Tod des irischen Dramatikers, Schriftstellers und Journalisten Oscar Wilde (1854–1900) ist lange mit seinem Sexualleben in Zusammenhang gebracht worden. Die finale Meningoenzephalitis hatte jedoch einen ganz anderen und offensichtlichen …

verfasst von:
Thomas Meißner

25.06.2015 | Promipatienten | Der prominente Patient

Schimmernde Düsternis: Die Lady mit der Lampe

Die mysteriöse und über drei Jahrzehnte anhaltende Krankheit Florence Nightingales (1820–1910) ist Gegenstand zahlreicher Hypothesen und Spekulationen gewesen. Die Kombination von drei Diagnosen liefert eine plausible Erklärung.

verfasst von:
Thomas Meißner

21.05.2015 | Promipatienten | Der prominente Patient

Geisteskrank nach „Moby Dick“

Der amerikanische Schriftsteller Herman Melville litt wahrscheinlich an einer bipolaren Störung sowie an diversen körperlichen Beschwerden. Letztere lassen einen Morbus Bechterew vermuten.

verfasst von:
Thomas Meißner

20.04.2015 | Promipatienten | Der prominente Patient

Kein „da capo“ für Robert Schumann

Das Jura-Studium schmiss er, um Pianist zu werden. Doch mit Anfang 20 machte Robert Schumann (1810-1856) die rechte Hand einen Strich durch die Rechnung. Schumann gilt als erster dokumentierter Fall einer Musikerdystonie.

verfasst von:
Thomas Meißner

22.03.2015 | Promipatienten | Der prominente Patient

König Richards III. royales Rückenproblem

Nur zwei Jahre hat er England regiert. Doch William Shakespeare setzte ihm ein dauerhaftes Denkmal: König Richard III. Der sensationelle Fund seiner Überreste in Leicester belegt die ihm nachgesagte Rumpfdeformität und seinen grausamen Tod.

verfasst von:
Thomas Meißner

01.03.2015 | Kultur | Übersichten

Die Natur-Kultur-Grenze im Licht des Humangenomprojekts

Die Entwicklung eines Menschen beginnt mit der Befruchtung der Eizelle durch ein Spermium. Deren Zellkerne weisen nahezu die gleiche Menge an Erbinformation, der DNA, auf. Beide Eltern tragen danach praktisch gleich viel zum Vererbungsgeschehen …

verfasst von:
Prof. Dr. Karl Sperling

07.02.2015 | Promipatienten | Der prominente Patient

Francisco de Goyas rätselhafte Taubheit

Im Alter von 46 Jahren erkrankte der spanische Maler Francisco de Goya schwer, fast wäre es sein Ende gewesen. Doch er erholte sich langsam. Zurück blieb eine Gehörlosigkeit, über deren Ursache viel spekuliert worden ist.

verfasst von:
Thomas Meißneras

27.11.2014 | Promipatienten | Der prominente Patient

Himbeerpocken stoppten die „Snark“

Jack London musste in seinem abenteuerlichen Leben manche Krankheit überstehen. Bei seiner Reise mit der „Snark“ im Südpazifik bekamen er und die anderen Crew-Mitglieder unter anderem die „Himbeerpocken“. Sein Mittel gegen das „organische Gift“: …

verfasst von:
Thomas Meißner

23.09.2014 | Promipatienten | Der prominente Patient

Takt für Takt baut sich der Migräneanfall auf

Richard Wagners Hauptplage

Die Gesundheit Richard Wagners ist von verschiedenen Autoren beleuchtet worden, seltsamerweise wurde dabei seine „Hauptplage“ mehrheitlich übersehen. Jetzt scheint festzustehen: Wagner litt an Migräne.

verfasst von:
Thomas Meißner

01.09.2014 | Kultur | Prisma

Das Museum für Sepulkralkultur

Die Wurzel der Kultur

Zwischen dem Tod und den Lebenden vermittelt seit mehr als 20 Jahren das Museum für Seupulkralkultur in Kassel. Da der Tod heutzutage meistens aus dem Leben ausgeklammert wird, ist zu dieser schwierigen Aufgabe eine gute Portion Kreativität nötig.

verfasst von:
Christine Cramer

24.06.2014 | Promipatienten | Der prominente Patient

George Orwells langes Lungenleiden

Halsdurchschuss, Tuberkulose & Lyell-Syndrom

Mit „Farm der Tiere“ gelang ihm der Durchbruch, „1984“ wurde sein Vermächtnis: Letzteres verfasste George Orwell unter gesundheitlich bereits bedenklichen Umständen. Seine selbstzerstörerische Neigung zu einer kärglichen Lebensweise tat seiner …

verfasst von:
Thomas Meißner

29.05.2014 | Promipatienten | Der prominente Patient

Hoch zu Ross gegen Durchfallattacken

Wie Thomas Jefferson seine Leiden kurierte

Thomas Jefferson galt als Universalgelehrter mit ausgeprägtem Interesse an der Heilkunde. Dem medizinischen Mainstream seiner Zeit stand er kritisch gegenüber und behandelte sich vielfach selbst. Doch für die Durchfallattacken, die ihn fast sein …

verfasst von:
Thomas Meißner

25.04.2014 | Promipatienten | Der prominente Patient

Kemal Atatürk: Zu viel Raki, zu wenig Schlaf

Kein Bett ohne Morgensonne

Der Gründer und erste Präsident der modernen Republik Türkei Kemal Atatürk litt an einer Leberzirrhose, vermutlich ausgelöst durch übermäßigen Raki-Genuss.

verfasst von:
Thomas Meißner

26.03.2014 | Promipatienten | Der prominente Patient

Marcel Proust hustete seinen Ärzten etwas ...

Bunte Selbstmedikation gegen „nervöses“ Asthma

Er war einer der großen französischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, eine exzentrische Persönlichkeit aus einer berühmten Arztfamilie. Seit seiner Kindheit litt er an Asthma bronchiale – einer Krankheit, von der man glaubte, sie sei …

verfasst von:
Miriam Sonnet

26.02.2014 | Promipatienten | Der prominente Patient

Waslaw Nijinski: Das irre Ballettwunder

Insulinschocktherapie und Terpentin gegen die Schizophrenie

Über kaum einen Balletttänzer ist so viel geschrieben worden wie über Waslaw Nijinski (ca. 1889–1950). Er gilt als der bedeutendste Tänzer des 20. Jahrhunderts. Aufgrund psychischer Probleme war seine Zeit auf der Bühne und als Choreograf aber auf …

verfasst von:
Thomas Meißner

29.01.2014 | Promipatienten | Der prominente Patient

Vincenzo Bellini: Sex, Drugs und Amöbenruhr

Abruptes Ende mit Ansage

Sex, Drugs and Rock’n’Roll, das gab es lange vor den Rolling Stones: Vincenzo Bellini (1801–1835) würde heute mindestens als Superstar firmieren. Und auch das trifft auf ihn zu: Only the good die young. Oder: Wen die Götter lieben, stirbt jung …

verfasst von:
Thomas Meißner

12.12.2013 | Promipatienten | Der prominente Patient

E. A. Poe: Sein Anfallsleiden gebar Weltliteratur

Von wegen Opiate und Alkohol

Edgar Allen Poes episodisch seltsames Verhalten, seine abrupten Wesensänderungen, paranoiden Zustände und Bewusstseinsstörungen sind lange auf Alkohol- und Opiatmissbrauch zurückgeführt worden. Beschreibungen von Zeitgenossen sowie Ausschnitte aus …

verfasst von:
Thomas Meißner