Skip to main content
main-content
Erschienen in: Psychotherapeut 5/2006

01.09.2006 | Originalien

Psychotherapie®

Über den Warencharakter von Psychotherapie

verfasst von: Prof. Dr. B. Strauß

Erschienen in: Die Psychotherapie | Ausgabe 5/2006

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung:

Gesellschaftliche Veränderungen der letzten Jahrzehnte, die Soziologen als „reflexive Modernisierung“ bezeichnen, haben auch die Psychotherapie nicht verschont. Allerdings wird den Psychotherapeuten gelegentlich bescheinigt, sich vergleichsweise wenig mit aktuellen gesellschaftlichen Themen zu befassen. In diesem Beitrag wird die mit der reflexiven Modernisierung verbundene Ökonomisierung im Zusammenhang mit Psychotherapie im Hinblick auf die Frage diskutiert, inwieweit Psychotherapie zu einer Ware geworden ist bzw. zu werden droht. Die Frage wird im Zusammenhang mit drei Themen erörtert, nämlich Parallelen zwischen Psychotherapie und industriellen Produktionsprozessen, die mit den Begriffen der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements verbunden sind, die Frage nach einem sich etablierenden Monopolismus in der Psychotherapie, der Ähnlichkeiten mit den Monopolstellungen großer Wirtschaftsbetriebe aufweist, und schließlich Phänomene eines „booms“ spezifizierter Psychotherapie der jüngsten Zeit, die den Warencharakter von Psychotherapie nahe legen.
Literatur
Zurück zum Zitat Baumann Z (2000) Liquid modernity. Polity Press, Cambridge Baumann Z (2000) Liquid modernity. Polity Press, Cambridge
Zurück zum Zitat Bernhardt H, Lockot R (2001) Mit ohne Freud. Psychosozial, Gießen Bernhardt H, Lockot R (2001) Mit ohne Freud. Psychosozial, Gießen
Zurück zum Zitat Beutel ME (2004) Kurztherapie die (neue) Norm? Psychotherapeut 49:292–294 Beutel ME (2004) Kurztherapie die (neue) Norm? Psychotherapeut 49:292–294
Zurück zum Zitat Chambless DL, Ollendick TH (2001) Empirically supported psychological interventions: controversies and evidence. Ann Rev Psychol 52:685–716 CrossRef Chambless DL, Ollendick TH (2001) Empirically supported psychological interventions: controversies and evidence. Ann Rev Psychol 52:685–716 CrossRef
Zurück zum Zitat Decker O, Brähler E (2002) „Vermessene Psychotherapie“ – Überlegungen zu ökonomischen und zivilisatorischen Aspekten der Qualitätssicherung in der Psychotherapie. Verhaltensth Psychosoz Prax 34:875–887 Decker O, Brähler E (2002) „Vermessene Psychotherapie“ – Überlegungen zu ökonomischen und zivilisatorischen Aspekten der Qualitätssicherung in der Psychotherapie. Verhaltensth Psychosoz Prax 34:875–887
Zurück zum Zitat Dörner K (2005) Posttraumatische Belastungsstörungen: Zurückhaltung angebracht. Psychiatr Prax 32:334–335 CrossRefPubMed Dörner K (2005) Posttraumatische Belastungsstörungen: Zurückhaltung angebracht. Psychiatr Prax 32:334–335 CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Duttweiler St (2006) Ökonomisierung der Therapie – Therapeutisierung der Ökonomie. Von Kunden, Märkten und Unternehmern. In : Strauß B, Geyer M (Hrsg) Psychotherapie in Zeiten der Globalisierung. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen (im Druck) Duttweiler St (2006) Ökonomisierung der Therapie – Therapeutisierung der Ökonomie. Von Kunden, Märkten und Unternehmern. In : Strauß B, Geyer M (Hrsg) Psychotherapie in Zeiten der Globalisierung. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen (im Druck)
Zurück zum Zitat Faber F, Haarstrick R, Rüger U (2003) Kommentar Psychotherapie-Richtlinien, 6. Aufl. Urban & Fischer, München Faber F, Haarstrick R, Rüger U (2003) Kommentar Psychotherapie-Richtlinien, 6. Aufl. Urban & Fischer, München
Zurück zum Zitat Foucault M (2000) Gouvernementalität. In: Bröckling U, Krasmann S, Lemke T (Hrsg) Gouvernementalität der Gegenwart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen. Frankfurt, Suhrkamp, S 31–67 Foucault M (2000) Gouvernementalität. In: Bröckling U, Krasmann S, Lemke T (Hrsg) Gouvernementalität der Gegenwart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen. Frankfurt, Suhrkamp, S 31–67
Zurück zum Zitat Grawe K, Braun U (1994) Qualitätskontrolle in der Psychotherapiepraxis. Z Klin Psychol 23:242–267 Grawe K, Braun U (1994) Qualitätskontrolle in der Psychotherapiepraxis. Z Klin Psychol 23:242–267
Zurück zum Zitat Hermer M (1998) Kundenorientierung in Psychiatrie und Psychotherapie. In: Laireiter A-R, Vogel H (1998) Qualitätssicherung in der Psychotherapie und psychosozialen Versorgung. DGVT, Tübingen, S 747–766 Hermer M (1998) Kundenorientierung in Psychiatrie und Psychotherapie. In: Laireiter A-R, Vogel H (1998) Qualitätssicherung in der Psychotherapie und psychosozialen Versorgung. DGVT, Tübingen, S 747–766
Zurück zum Zitat Heuft G, Senf W (1998) Praxis der Qualitätssicherung in der Psychotherapie. Thieme, Stuttgart Heuft G, Senf W (1998) Praxis der Qualitätssicherung in der Psychotherapie. Thieme, Stuttgart
Zurück zum Zitat Keupp H (2005) Psychosoziales Arbeiten in einer Gesellschaft im Umbruch. Psychoneuro 31:35–41 CrossRef Keupp H (2005) Psychosoziales Arbeiten in einer Gesellschaft im Umbruch. Psychoneuro 31:35–41 CrossRef
Zurück zum Zitat Keupp H (2005) Die ambivalente gesellschaftliche Funktion von Psychotherapie. Psychother Dialog 6:141–144 CrossRef Keupp H (2005) Die ambivalente gesellschaftliche Funktion von Psychotherapie. Psychother Dialog 6:141–144 CrossRef
Zurück zum Zitat König O (2006) Familienaufstellungen. Kurzzeittherapie in der Gruppe – Möglichkeiten und Grenzen eines Verfahrens. In: Strauß B, Geyer M (Hrsg) Grenzen psychotherapeutischen Handelns. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen (im Druck) König O (2006) Familienaufstellungen. Kurzzeittherapie in der Gruppe – Möglichkeiten und Grenzen eines Verfahrens. In: Strauß B, Geyer M (Hrsg) Grenzen psychotherapeutischen Handelns. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen (im Druck)
Zurück zum Zitat Kordy H, Hannöver W, Bauer S (2002) Evaluation und Qualitätssicherung in der psychosozialen Versorgung. In: Brähler E, Strauß B (Hrsg) Handlungsfelder in der psychosozialen Medizin. Hogrefe, Göttingen Kordy H, Hannöver W, Bauer S (2002) Evaluation und Qualitätssicherung in der psychosozialen Versorgung. In: Brähler E, Strauß B (Hrsg) Handlungsfelder in der psychosozialen Medizin. Hogrefe, Göttingen
Zurück zum Zitat Kordy H, Hannöver W, Bauer S (2003) Das Stuttgart-Heidelberger Modell zur Qualitätssicherung in der stationären Psychotherapie. In: Härter M, Linster HW, Stieglitz R-D (Hrsg) Qualitätsmanagement in der Psychotherapie. Hogrefe, Göttingen, S 289–304 Kordy H, Hannöver W, Bauer S (2003) Das Stuttgart-Heidelberger Modell zur Qualitätssicherung in der stationären Psychotherapie. In: Härter M, Linster HW, Stieglitz R-D (Hrsg) Qualitätsmanagement in der Psychotherapie. Hogrefe, Göttingen, S 289–304
Zurück zum Zitat Laireiter A-R, Vogel H (1998) Qualitätssicherung in der Psychotherapie und psychosozialen Versorgung. DGVT, Tübingen Laireiter A-R, Vogel H (1998) Qualitätssicherung in der Psychotherapie und psychosozialen Versorgung. DGVT, Tübingen
Zurück zum Zitat Lambert MJ, Whipple JL, Hawkins EJ, Vermeersch DA, Nielsen SL, Smart DW (2003) Is it time for clinicians to routinely track patient outcome? A meta analysis. Clin Psychol Sci Pract 10:288–301 CrossRef Lambert MJ, Whipple JL, Hawkins EJ, Vermeersch DA, Nielsen SL, Smart DW (2003) Is it time for clinicians to routinely track patient outcome? A meta analysis. Clin Psychol Sci Pract 10:288–301 CrossRef
Zurück zum Zitat Lamprecht F (2000) Praxis der Traumatherapie. Klett-Cotta, Stuttgart Lamprecht F (2000) Praxis der Traumatherapie. Klett-Cotta, Stuttgart
Zurück zum Zitat Neckel S (2004) „Stars im Kumpelformat“. Über Instant-Prominenz und das Risiko der Selbstdarstellung. KulturSPIEGEL 2 (Februar): 6–11 Neckel S (2004) „Stars im Kumpelformat“. Über Instant-Prominenz und das Risiko der Selbstdarstellung. KulturSPIEGEL 2 (Februar): 6–11
Zurück zum Zitat Pohlen M, Bautz-Holzherr M (2000) Die Gleichschaltung der Psychoanalyse mit der neuen psychotherapeutischen Ordnung. Forum Psychoanal 16:148–164 Pohlen M, Bautz-Holzherr M (2000) Die Gleichschaltung der Psychoanalyse mit der neuen psychotherapeutischen Ordnung. Forum Psychoanal 16:148–164
Zurück zum Zitat Revenstorf D (2005) Das Kuckucksei. Über das pharmakologische Modell in der Psychotherapie-Forschung. Psychother Psychiatr Psychother Med Klin Psychol 10:22–31 Revenstorf D (2005) Das Kuckucksei. Über das pharmakologische Modell in der Psychotherapie-Forschung. Psychother Psychiatr Psychother Med Klin Psychol 10:22–31
Zurück zum Zitat Seibel KH (1998) Qualitätssicherung in der ambulanten Praxis. In: Laireiter A-R, Vogel H (1998) Qualitätssicherung in der Psychotherapie und psychosozialen Versorgung. DGVT, Tübingen Seibel KH (1998) Qualitätssicherung in der ambulanten Praxis. In: Laireiter A-R, Vogel H (1998) Qualitätssicherung in der Psychotherapie und psychosozialen Versorgung. DGVT, Tübingen
Zurück zum Zitat Selbmann HK (1992) Qualitätssicherung in der ambulanten Versorgung. Fortschr Med 110:183–186 PubMed Selbmann HK (1992) Qualitätssicherung in der ambulanten Versorgung. Fortschr Med 110:183–186 PubMed
Zurück zum Zitat Slife B, Wiggins B, Graham J (2005) Avoiding an EST monopoly: toward a pluralism of philosophies and methods. J Contemp Psychother 35:83–97 CrossRef Slife B, Wiggins B, Graham J (2005) Avoiding an EST monopoly: toward a pluralism of philosophies and methods. J Contemp Psychother 35:83–97 CrossRef
Zurück zum Zitat Strauß B, Geyer M (Hrsg) (2006a) Psychotherapie in Zeiten der Globalisierung. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen Strauß B, Geyer M (Hrsg) (2006a) Psychotherapie in Zeiten der Globalisierung. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen
Zurück zum Zitat Strauß B, Geyer M (Hrsg) (2006b) Grenzen psychotherapeutischen Handelns. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen Strauß B, Geyer M (Hrsg) (2006b) Grenzen psychotherapeutischen Handelns. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen
Zurück zum Zitat Stumpf T (1986) Qualitätssicherung durch Qualitätszirkel. In: Bungard W, Wiendick G (Hrsg) Qualitätszirkel als Instrumente zeitgemäßer Betriebsführung. Huber, Bern, S 75–88 Stumpf T (1986) Qualitätssicherung durch Qualitätszirkel. In: Bungard W, Wiendick G (Hrsg) Qualitätszirkel als Instrumente zeitgemäßer Betriebsführung. Huber, Bern, S 75–88
Zurück zum Zitat Wolfersdorf M (2005) Anpassungsstörung? Dysthymie? Chronische Depression? Psychoneuro 31:30–34 CrossRef Wolfersdorf M (2005) Anpassungsstörung? Dysthymie? Chronische Depression? Psychoneuro 31:30–34 CrossRef
Metadaten
Titel
Psychotherapie®
Über den Warencharakter von Psychotherapie
verfasst von
Prof. Dr. B. Strauß
Publikationsdatum
01.09.2006
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Psychotherapie / Ausgabe 5/2006
Print ISSN: 2731-7161
Elektronische ISSN: 2731-717X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00278-005-0465-7