Skip to main content
main-content

05.03.2021 | Riechstörungen | Podcast | Nachrichten

Der Springer Medizin Podcast

Riechstörungen – über vielfältige Ursachen und neue Therapien

Mit Prof. Thomas Hummel, Leiter des Zentrums für Riechen und Schmecken, Uniklinik Dresden

Autor:
Anika Aßfalg

In dieser Episode beleuchten wir unseren Geruchsinn etwas näher. So richtig bewusst wird er uns vor allem dann, wenn wir plötzlich nicht mehr riechen und eine Riechstörungen auftritt. Wie man Ursachen dieser Störungen aufspürt und welche Therapiemöglichkeiten den Geruchssinn wieder verbessern oder herstellen können, darüber spricht Prof. Hummel, Dresden.

(Dauer: 22:05 Minuten)

Riechstörungen können vielfältig bedingt sein. Sie eignen sich sogar als Mittel zur Früherkennung bei bestimmten Erkrankungen wie Demenz oder Parkinson. Doch wie und warum riechen wir eigentlich? Und können sich Riechzellen wieder regenerieren? Darüber sprechen wir mit Prof. Hummel, Dresden.

Prof. Dr. med. Thomas Hummel ist Leiter des interdisziplinären Zentrums für Riechen und Schmecken an der Universitätsklinik Carl Gustav Carus in Dresden. Daher kennt er sich mit den Ursachen von Riechstörungen sehr gut aus und er weiß, welche diagnostischen Maßnahmen angebracht sind.

In der Episode erzählt er zudem, welche Therapiemöglichkeiten Personen mit Riechstörungen zu einem besseren Riechsinn verhelfen und womit sich die Forschung aktuell beschäftigt.

» Zur Übersichtsseite mit allen Episoden des Springer Medizin Podcasts

Lektüretipps:

» Diagnostik und Therapie von Riechstörungen
» Webinar: Das ist typisch für Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion


Weiterführende Themen

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium Geriatrie – Expertenwissen zum Thema gesundes Altern und Demenzprävention

Körperliche und geistige Gesundheit bis ins hohe Alter. Kaum ein Wunsch ist in der Gesellschaft so präsent. Umso wichtiger ist es über die verschiedenen altersbedingten Krankheiten und deren Prävention informiert zu sein. Das consilium Geriatrie ist Ihr persönlicher Zugang zu Expertenwissen zum Thema altersbedingte Erkrankungen und Demenzprävention.

Bildnachweise