Skip to main content
main-content

07.08.2018 | Schädelfrakturen | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

Pädiatrie 4/2018

Ultraschall anstatt CT beim Schädel-Hirn-Trauma?

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 4/2018
Autor:
Dr. Thomas Hoppen
Die Computertomografie (CT) ist Standardmethode bei ernsthaften Kopfverletzungen. Aufgrund des Strahlenrisikos ist ihr Einsatz jedoch nicht unumstritten. Eine italienisch-amerikanische prospektive Multicenterstudie, erschienen im Journal of Pediatrics, evaluierte als Alternative den Stellenwert der bettseitigen Point-of-Care-Sonografie (POCUS) des Schädels.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Pädiatrie 4/2018 Zur Ausgabe

Industrieforum

Galenus-Preis 2018

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise