Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Original Paper | Ausgabe 3/2012

Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology 3/2012

Anxiety and depression in a post-September 11 sample of Arabs in the USA

Zeitschrift:
Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology > Ausgabe 3/2012
Autoren:
Mona M. Amer, Joseph D. Hovey

Abstract

Objective

Scant research has examined the mental health of Arab Americans. This study aimed to determine the levels of anxiety and depression in a sample of Arab Americans and compare the rates to normative community samples and samples of other minority ethnic/racial groups.

Methods

A non-probability sampling approach resulted in 601 adult Arab American respondents from 35 US states. Respondents completed anxiety and depression questionnaires at a form-based Internet site.

Results

One-fourth of participants reported moderate to severe anxiety levels as measured by the Beck Anxiety Inventory (BAI), and one-half reported depression scores that met clinical caseness as assessed by the Center for Epidemiologic Studies-Depression Scale (CES-D). The present sample of Arab Americans reported significantly higher levels of anxiety and depression compared to standardization samples and community samples of four other minority groups.

Conclusions

Arab Americans may be at risk for anxiety and depression. Further studies should be conducted to replicate and validate these results, identify stressors that affect this population, and develop recommendations for clinical interventions.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology 3/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider