Skip to main content
main-content

Gastroenterologische Radiologie

Was tun? Portomesenteriale Thrombose nach zweiter Dosis eines Vektor-Impfstoffes

Abdomen-CT: portomesenteriale Thrombosen

Eine Frau entwickelt 12 Tage nach der zweiten Verabreichung eines Vektor-Impfstoffs eine portomesenteriale, impfstoffassoziierte Immunthrombose und Thrombozytopenie. Wie es gelang, dass nur eine Woche später, die betroffenen Venen rekanalisiert waren, lesen Sie in der englischsprachigen Kasuistik.

Klassifikation der Pankreatitis

Interstitielle-ödematöse Pankreatitis

Die Diagnostik der akuten und chronischen Pankreatitis erfolgt in einem multiprofessionellen Team und fußt daher auf unterschiedlichen Klassifikationssystemen. Diese sollen eine rasche, zielgerichtete Diagnose und zeitnahe Einteilung ermöglichen. Welche Vorteile hat beispielsweise eine rein bildmorphologische Einteilung?

Gastrointestinale Tumoren

Diagnostik und chirurgische Therapie des kolorektalen Karzinoms

Kolonkarzinom am aufgeschnittenem Kolon

Die CME-Fortbildung gibt einen Überblick zur Diagnostik und Therapie des kolorektalen Karzinoms und des Rektumkarzinoms – von der histologischen Sicherung und Bestimmung der Tumorausdehnung über kurative Therapieansätze bis zur operativen Tumorresektion.

Starke Oberbauchschmerzen und Raumforderung bei einer Schwangeren - Ihre Diagnose?

Natives MRT Abdomen mit Nebennierenblutung

Eine 33-jährige Patientin stellte sich in der Notaufnahme mit seit einem Tag bestehenden, zunehmenden Schmerzen im linken Oberbauch und Übelkeit vor. Zum Zeitpunkt der Vorstellung befand sich die Patientin in der 8. Schwangerschaftswoche. Wie würden Sie weiter vorgehen?

Akute Pankreatitis: Typische Befunde und Grenzen der Bildgebung

Nekrotisierende Pankreatitis im MRT

In der Akutphase einer Pankreatitis-Diagnostik hat die Bildgebung eine Statistenrolle. Geht es jedoch um die Einordnung der lokalen frühen und späten Komplikationen, schlägt die Stunde der Radiologie. Auf welche bildmorphologischen Kriterien kommt es an?

CME-Fortbildungsartikel

25.06.2021 | Akutes Abdomen | CME | Ausgabe 7/2021

Bildgebung bei akutem Abdomen – Teil 2

Das akute Abdomen beschreibt einen potenziell lebensbedrohlichen Zustand und erfordert eine schnellstmögliche diagnostische Abklärung. Nach der klinischen Inspektion und teils gezielten Ultraschalluntersuchung sind in unklaren Fällen meist eine …

24.06.2021 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Diagnostik und chirurgische Therapie des kolorektalen Karzinoms

Die CME-Fortbildung gibt einen Überblick zur Diagnostik und Therapie des kolorektalen Karzinoms und des Rektumkarzinoms – von der histologischen Sicherung und Bestimmung der Tumorausdehnung über kurative Therapieansätze bis zur operativen Tumorresektion.

16.04.2021 | Akutes Abdomen in der Radiologie | CME | Ausgabe 5/2021

Bildgebung bei akutem Abdomen – Teil 1

Das akute Abdomen ist durch einen akuten Bauchschmerz mit Abwehrspannung charakterisiert, kann durch eine Vielzahl an Erkrankungen ausgelöst werden und stellt mitunter einen lebensbedrohlichen Zustand dar. Nach klinischer Inspektion sollte in den …

28.03.2021 | Analkarzinom | CME | Ausgabe 6/2021

CME: Behandlung des Analkarzinoms

Das Analkarzinom ist ein seltener gastrointestinaler Tumor mit stetig steigenden Inzidenzzahlen. Über Risikofaktoren, erfolgversprechende aktuelle und zukünftige Therapien lesen Sie im CME-Beitrag. Und Sie erfahren, wann eine chirurgische Intervention noch angebracht ist.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

28.01.2021 | Akutes Abdomen in der Radiologie | Quiz | Ausgabe 5/2021

Starke Oberbauchschmerzen und Raumforderung bei einer Schwangeren - Ihre Diagnose?

Eine 33-jährige Patientin stellte sich in der Notaufnahme mit seit einem Tag bestehenden, zunehmenden Schmerzen im linken Oberbauch und Übelkeit vor. Zum Zeitpunkt der Vorstellung befand sich die Patientin in der 8. Schwangerschaftswoche. Wie würden Sie weiter vorgehen?

24.11.2020 | Ultraschall | Quiz | Ausgabe 3/2021

13-Jährige mit akutem Abdomen – was sehen Sie im Ultraschall?

Eine 13-jährige Patientin stellte sich mit gekrümmter Körperhaltung in der Notaufnahme unseres Krankenhauses wegen seit einer Woche zunehmender Schmerzen im unteren Abdomen und Beckenbereich mit Ausstrahlung in die linke Flanke vor. Die Patientin hatte kein Fieber und keine SARS-CoV-2-Symptomatik. Die Menarche hatte noch nicht eingesetzt. Wie lautet Ihre Diagnose?

04.09.2020 | Pädiatrische Radiologie | Quiz | Ausgabe 12/2020

Starke Bauchschmerzen und Anämie bei einem 11-Jährigen

Ein 11-jähriger Patient stellt sich in der Notaufnahme einer Kinderklinik mit starken Bauchschmerzen und Blutbeimengungen im Stuhlgang vor. Er habe zudem bereits mehrfach erbrochen. Laborchemisch wird eine Anämie festgestellt. Die Bildgebung gibt den entscheidenden Hinweis auf die Ursache der Symptome.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.06.2021 | Akute Pankreatitis | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Akute Pankreatitis: Typische Befunde und Grenzen der Bildgebung

Typische Befunde in Computer- und Magnetresonanztomographie

In der Akutphase einer Pankreatitis-Diagnostik hat die Bildgebung eine Statistenrolle. Geht es jedoch um die Einordnung der lokalen frühen und späten Komplikationen, schlägt die Stunde der Radiologie. Auf welche bildmorphologischen Kriterien kommt es an?

Autoren:
Prof. Dr. med. J. Wessling, U. Peitz, M. Hoffmann, A. G. Schreyer, L. Grenacher

14.05.2021 | Pankreas in der Radiologie | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Klassifikation der Pankreatitis

Die Diagnostik der akuten und chronischen Pankreatitis erfolgt in einem multiprofessionellen Team und fußt daher auf unterschiedlichen Klassifikationssystemen. Diese sollen eine rasche, zielgerichtete Diagnose und zeitnahe Einteilung ermöglichen. Welche Vorteile hat beispielsweise eine rein bildmorphologische Einteilung?

Autoren:
Dr. med. K. F. Hoß, U. I. Attenberger

30.04.2021 | Pankreatitis | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Leitliniengerechte Diagnostik der Pankreatitis – die aktuellen Empfehlungen im Überblick

Die akute Pankreatitis ist eine häufige Erkrankung – etwa 2–3 % aller Patienten einer internistischen Notaufnahme sind daran erkrankt sind. In diesem Artikel werden die wichtigsten Empfehlungen aus der neuen, gemeinsamen „S3-Leitlinie Pankreatitis“ vorgestellt.

Autoren:
Prof. Dr. L. Grenacher, M. Seidensticker, A. G. Schreyer, J. Wessling, J. Mayerle

17.08.2020 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2020 Open Access

Invasive Therapie von Motilitätsstörungen des Ösophagus

Invasive Therapie

Die invasive Therapie der Achalasie sowie anderer höhergradiger Motilitätsstörungen hat sich in den letzten Jahren durch die Erweiterung des Therapierepertoires um die perorale endoskopische Myotomie (POEM) weiterentwickelt. Diese Übersicht bietet Hilfe bei der Verfahrensauswahl.

Autoren:
PD Dr. H. Heinrich, I. Gockel

16.03.2020 | Pädiatrische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Das erkennen Sie in quantitativer Sonografie, CT und MRT beim Kind

Sonoelastographie, „Dual-source“-CT, kardiales „mapping“ in der MRT: Quantitative Verfahren gewinnen in der pädiatrischen Radiologie zunehmend an Bedeutung. Fallbeispiele demonstrieren, wie sich quantitative Messwerte zur Erkennung, Graduierung und Prognoseabschätzung einsetzen lassen.

Autor:
Dr. A. Lollert

27.02.2020 | Akutes Abdomen in der Radiologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Akutes Abdomen – Radiografie oder Sonografie oder beides?

Plötzlich einsetzende Bauchschmerzen und Erbrechen sind Hauptsymptome des akuten Abdomens. Vorerkrankungen, Symptomatik und Dynamik der Beschwerden aber auch das Alter des Kindes sind wesentlich bei Auswahl der primären Bildgebung. Die folgenden Bildbeispiele verdeutlichen die Vor- und Nachteile von Radiografie und Sonografie.

Autor:
Hans-Joachim Mentzel

12.02.2020 | Akutes Abdomen in der Radiologie | Leitthema | Ausgabe 3/2020

Akutes Abdomen: Was erwartet der Nicht-Radiologe vom Radiologen?

Was erwartet der Nicht-Radiologe vom Radiologen?

Das akute Abdomen ist ein lebensbedrohlicher Zustand, der sofortiges Handeln erforderlich macht. Deshalb ist eine schnelle Differenzierung zwischen diesem vital bedrohlichen Krankheitsbild und den Abdominalschmerzen anderer Ursachen wichtig.

Autoren:
PD Dr. med. habil. G. Alsfasser, E. Klar

09.01.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Schwerpunkt: Lebertumoren | Ausgabe 2/2020

Radiologische Diagnostik bei Lebertumoren

Die Vorstellung der typischen computer- und magnetresonanztomographischen Morphologie primärer Lebertumoren ist Ziel dieses Beitrags. Der Schwerpunkt liegt auf der Diagnostik hepatozellulärer Karzinome und cholangiozellulärer Karzinome und umfasst auch die posttherapeutische Bildgebung.

Autor:
Prof. Dr. med. H.-J. Raatschen
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Radiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise