Skip to main content
main-content

29.05.2017 | Main topic | Ausgabe 5/2017

Herz 5/2017

Genetic diagnostics of inherited aortic diseases

Medical strategy analysis

Zeitschrift:
Herz > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Prof. Dr. med. Y. von Kodolitsch, K. Kutsche

Abstract

Genetic aortic syndromes (GAS) include Marfan, Loeys–Dietz, vascular Ehlers–Danlos, and Turner syndrome as well as congenital bicuspid aortic valve. The clinical management of these diseases has certain similarities and differences. We employed medical strategy analysis to test the utility of genetic diagnostics in the management of GAS. We chose the standpoint of the cardiologist for our analysis. In the first step, the medical goals in the management of GAS are specified. In the second step, the accuracy of genetic diagnostics for GAS is examined. Finally, conclusions can be drawn about the utility of genetic diagnostics in managing GAS. We found that genetic diagnostics is necessary to exclude GAS, to diagnose GAS, and to specify disease types. Second, combining phenotype with genotype information maximizes the predictability of the course of disease. Third, with genetic diagnostics it is possible to predict the birth of children with causative mutations for GAS and to initiate drug therapy to prevent the onset of aortic dilatation or to slow down its progression to aortic aneurysm. Finally, genetic diagnostics improves prognostic predictions and thereby contributes to a better timing of elective surgery and to a better choice of procedures. The findings of our medical strategy analysis indicate the high utility of genetic diagnostics for managing GAS.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Herz 5/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 329€ im Inland (Abonnementpreis 299 € plus Versandkosten 30 €) bzw. 347 € im Ausland (Abonnementpreis 299 € plus Versandkosten 48 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,42 € im Inland bzw. 28,92 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise