Skip to main content
main-content

08.10.2018 | Review

Hepatitis C virus cell culture models: an encomium on basic research paving the road to therapy development

Zeitschrift:
Medical Microbiology and Immunology
Autor:
Volker Lohmann

Abstract

Chronic hepatitis C virus (HCV) infections affect 71 million people worldwide, often resulting in severe liver damage. Since 2014 highly efficient therapies based on directly acting antivirals (DAAs) are available, offering cure rates of almost 100%, if the infection is diagnosed in time. It took more than a decade to discover HCV in 1989 and another decade to establish a cell culture model. This review provides a personal view on the importance of HCV cell culture models, particularly the replicon system, in the process of therapy development, from drug screening to understanding of mode of action and resistance, with a special emphasis on the contributions of Ralf Bartenschlager’s group. It summarizes the tremendous efforts of scientists in academia and industry required to achieve efficient DAAs, focusing on the main targets, protease, polymerase and NS5A. It furthermore underpins the importance of strong basic research laying the ground for translational medicine.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise