Skip to main content
main-content

Medizinwissen für den Klinikalltag

Alle Fachgebiete

09.06.2021 | Prävention und Rehabilitation in der Gastroenterologie | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 11/2021

Darmkrebs: Vermeidung, Prävention, Früherkennung

Das kolorektale Karzinom ist eine der häufigsten krebsbedingten Todesursachen. Dabei wäre die Erkrankung in den meisten Fällen vermeidbar. Welche beeinflussbaren Faktoren senken das Darmkrebsrisiko? Welchen Stellenwert haben Guiac-basierte und immunologische Stuhltests sowie die Koloskopie als Vorsorgeinstrumente? Ein Überblick.

Autor:
Prof. Dr. med. Frank Kolligs

07.06.2021 | Tumoren des Urogenitaltraktes | CME | Ausgabe 6/2021

CME: Nebenwirkungen der Immun-Checkpoint-Inhibitor-Therapie

Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die Indikationen für Immun-Checkpoint-Inhibitoren bei urologischen Karzinomen und deren häufigste Nebenwirkungen. Außerdem erfahren Sie welche Organsysteme Sie besonders im Blick behalten sollten und wann ein Therapieabbruch notwendig ist.

Autoren:
Prof. Dr. med. Marc-Oliver Grimm, Tobias Gottschlich, Nalyan Ali, Susan Foller, Katharina Leucht

31.05.2021 | Pharmakologie und Toxikologie | Medizin aktuell | Ausgabe 3/2021

Von "Off-Label-Ängsten" – und warum sie oft unbegründet sind

Die Verordnung eines Medikamentes off-label ist weder gleichbedeutend mit einer mangelnden Effektivität noch mit einem ernsthaften Risiko für die Patient*innen. Dennoch glaubt ein Teil des ärztlichen Nachwuchses, Off-Label-Verordnungen seien unerwünscht oder sogar unerlaubt – und nur durch aufwendigste "Aufklärung" zu rechtfertigen. Unsere Autorin findet das falsch.

Autor:
Dr. med. Gerda Enderer-Steinfort

31.05.2021 | Wissen macht Arzt | Medizin aktuell | Ausgabe 3/2021

Die Gynäkologin im Ausland

Im fünften Teil der Serie erklärt Anja Aleksic, wie sie in der Schweiz gelandet ist, welche Unterschiede zu Deutschland bestehen und was sie angehenden Gynäkologen rät, die mit einem Schritt ins Ausland liebäugeln.

Autoren:
Niklas Amann, Dr. Fabian Winterholler

18.05.2021 | Neurologische Diagnostik | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2021

CME: Nervenverletzungen mit Ultraschalltechnik erkennen und einordnen

Nervenverletzungen sind ein häufiges Problem in chirurgischen und neurologischen Kliniken und Praxen und häufig iatrogen bedingt. Verletzungsgrade, Sonderformen und Vorgehen werden im Beitrag beschrieben und anhand von Beispielen veranschaulicht.

Autoren:
Dr. med. Winter Natalie, Prof. Dr. med. Alexander Grimm
Geriatrische Diagnostik und Therapie

Acht verbreitete Irrtümer zur überaktiven Blase bei Älteren

Über die Diagnostik und Therapie der überaktiven Blase bei älteren Patienten sind viele Irrtümer verbreitet – das fängt schon damit an, dass es bei "älter" nicht (immer) ums Alter, sondern um den Gesamtzustand geht. Ein Klärungsversuch ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

10.05.2021 | Antibiotika | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

Antibiogramm: Welche Antibiotika testen und wie?

Die Maßstäbe für die Austestung von Antibiotika werden immer komplexer. Gerade deshalb ist es unabdingbar, sich mit den Grundprinzipien der Vorgaben auseinanderzusetzen. Im Beitrag werden Normen, Neuheiten und Leitsubstanzen besprochen und Tipps für die Antibiotikatestung in der Praxis gegeben.

Autor:
Dr. Ivo Beyaert

10.05.2021 | Geriatrische Onkologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2021

CME: Onkologische Strategien bei Älteren

Die Zahl der älteren Patienten sowie die Inzidenz uroonkologischer Erkrankungen steigen. Die Bedürfnisse dieser Patienten zu erfassen und individuell maßgeschneidert zu behandeln wird immer wichtiger. Das betrifft sowohl die kurative, operative Behandlung als auch die Systemtherapie von Prostata-, Harnblasen- und Nierenzellkarzinom.

Autoren:
Dr. med. Jozefina Casuscelli, Prof. Dr. med. Christian G. Stief
Anästhesiologische Techniken Schritt für Schritt erklärt

"How-to"-Videos aus der Anästhesiologie

Worauf ist bei der Anlage von ZVK oder PDK zu achten? Wie gelingt die Fiberoptische Wachintubation oder die Intubation mit Doppellumentubus? In unseren How-To-Videos zu anästhesiologischen Techniken und Verfahren wird das korrekte Vorgehen an klinischen Fällen demonstriert und kommentiert. Die entscheidenden Handgriffe für die Koniotomie werden am Modell veranschaulicht.

18.04.2021 | Niedermolekulare Heparine | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 4/2021 Zur Zeit gratis

CME: Wie Sie neurovaskuläre Folgen bei COVID-19 eindämmen

Im CME-Beitrag lesen Sie, wie SARS-CoV-2 und die Erkrankung COVID-19 neurovaskuläre Komplikationen bedingen, welche Therapieoptionen wirksam sind und wie sich die Pandemie direkt und indirekt auf die Schlaganfall-Versorgung auswirkt.

Autoren:
Prof. Dr. med. Götz Thomalla, Prof. Dr. med. Christian H. Nolte

15.04.2021 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 7/2021

Neue Therapieoptionen beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom

Bei der Behandlung des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms hat sich in den letzten Jahren viel getan. 2021 kann durch die Entwicklung und Zulassung neuer Medikamente die Lebensqualität und die Prognose dieser Patienten entscheidend verbessert werden. Was sind die wichtigsten neuen Therapien des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms und wie sieht die praktische Umsetzung aus?

Autoren:
Thilo Westhofen, Dr. med. Michael Chaloupka, Prof. Dr. med. Annika Herlemann, Prof. Dr. med. Tilman Todenhöfer, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, PD Dr. med. Alexander Kretschmer

12.04.2021 | Antikörper in der Onkologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Nebenwirkungsmanagement der Checkpointinhibitor-Therapie

Checkpointinhibitoren haben das therapeutische Spektrum stark erweitert. Kenntnisse über das zeitliche Auftreten immunvermittelter Nebenwirkungen, ihrer klinischen Manifestation und ihres Therapiemanagements sind für eine erfolgreiche Therapie unabdingbar.

Autoren:
PD Dr. med. Manfred Johannsen, Dr. med. Rolf Eichenauer, Dr. med. Jörg Klier

12.04.2021 | Therapie chronischer Wunden | Leitthema | Ausgabe 3/2021

9 Empfehlungen zur Therapie chronischer Wunden

Bei einer chronischen Wunde handelt es sich um ein Symptom verschiedener zugrunde liegender Erkrankungen. Daher ist initial eine adäquate Diagnostik und Kausaltherapie außerordentlich wichtig. Mit fünf Positiv- und vier Negativempfehlungen gelingt die Wundversorgung besser.

Autoren:
E. K. Stürmer, Prof. Dr. M. Storck

09.04.2021 | Das fiebernde Kind | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Empfehlungen zur Fiebersenkung bei Kindern

In diesem Update zu Fieber bei Kindern wird ein besonderes Augenmerk auf sinnvolle Möglichkeiten zur Fiebersenkung gelegt. Wie lauten die aktuellen Empfehlungen zur medikamentösen Therapie und auf welcher Evidenz beruhen sie? Darüber hinaus wird die Frage geklärt, bei welchen (Risiko)-Patienten eine symptomatische Therapie des Fiebers angezeigt ist.

Autoren:
I. Marek, K. Moritz, W. Rascher, Prof. Dr. A. Neubert

08.04.2021 | Schlafmedizin | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

CME: Insomnie und Schlaganfall – Wie hängen sie zusammen?

Zwischen Schlaf- und Wachstörungen und Schlaganfall besteht ein bidirektionales Verhältnis. Einerseits stellen verschiedene Schlafstörungen Risikofaktoren für Schlaganfälle dar, anderseits kommt es nach einem Schlaganfall oft zu Ein- und Durchschlafstörungen, Fatigue und Tagesschläfrigkeit. Die Erkennung und Behandlung von Insomnien nach Schlaganfall sollen in diesem Artikel behandelt werden.

Autoren:
Cand. med. Lea Lieberich, Prof. Dr. med. Ulf Kallweit

08.04.2021 | Neurologische Diagnostik | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

CME: Das Tourette-Syndrom von funktionellen Bewegungsstörungen abgrenzen

Bei typischer Symptomkonstellation ist die Tourette-Syndrom-Diagnose einfach zu stellen. In jüngster Zeit stellen sich in spezialisierten Zentren jedoch zunehmend Betroffene vor, die "Tic- und Tourette-ähnliche" funktionelle Störungen haben. Diese Differenzierung stellt eine diagnostische Herausforderung dar.

Autoren:
Carolin Fremer, Anna Pisarenko, Prof. Dr. med. Kirsten R. Müller-Vahl

25.03.2021 | Schizophrenie und wahnhafte Störungen | Zertifizierte Fortbildung Psychiatrie | Ausgabe 3/2021

CME: Diagnostik und Intervention bei ersten psychotischen Episoden

Erste psychotische Episoden können der Beginn einer schweren chronischen Erkrankung sein. Eine frühe Diagnostik und adäquate Therapie beeinflussen Verlauf und Prognose und können schwerwiegende psychosoziale Folgen verhindern oder zumindest abschwächen. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Differenzialdiagnostik sowie evidenzbasierte Therapien.

Autoren:
Dr. med. Karolina Leopold, Eva Burkhardt, Prof. Dr. med. Andreas Bechdolf

24.03.2021 | Neurologische Diagnostik | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Autoimmune Myelitiden – wichtige klinische Zeichen und Differenzialdiagnosen

Die Myelitis ist ein entzündliches Syndrom des Rückenmarks, das zumeist akut oder subakut auftritt. In der letzten Dekade hat sich das Spektrum autoimmuner Myelitiden, aber auch das diagnostische Methodenspektrum, stark erweitert.

Autoren:
Dr. Frederike C. Oertel, Dr. Michael Scheel, Dr. Claudia Chien, Dr. Antje Bischof, Dr. Carsten Finke, Prof. Dr. Friedemann Paul

Behandlungspfad "Fluor vaginalis"

Vaginaler Ausfluss kann ganz normal sein – oder ein Anzeichen für eine Erkrankung. Gut beurteilen lässt sich das in der Regel anhand von Kriterien wie Farbe, Geruch und Konsistenz. Dieser Behandlungspfad gibt eine Übersicht darüber, wie sich das Scheidensekret bei den wichtigsten infektiösen und organischen Erkrankungen verändert.

21.03.2021 | Neurologische Diagnostik | CME | Ausgabe 4/2021

CME: Ataxien des Erwachsenenalters

Ataxien des Erwachsenenalters sind heterogene Erkrankungen und für ihre Diagnosestellung sind verschiedene Verfahren, wie MRT oder molekulargenetische Test, aber auch eine detaillierte Anamnese erforderlich. In Sachen Therapien stehen neben rehabilitativen auch einige spezifische Medikamente zur Verfügung.

Autoren:
PD Dr. med. Heike Jacobi, PD Dr. Martina Minnerop
Bildnachweise