Skip to main content
main-content

Medizinwissen für den Klinikalltag

Alle Fachgebiete

08.07.2020 | Kutane Paraneoplasien | Seltene Erkrankungen | Ausgabe 8/2020

Tumorerkrankungen an der Haut erkennen

Unter den Paraneoplasien sind Dermatosen die zweithäufigsten tumorassoziierten Entitäten. Sie können das erste Anzeichen einer Neoplasie darstellen oder im Laufe bereits bekannter Erkrankungen auftreten. Ein Überblick.

Autoren:
B. Gualtieri, M. Hertl

22.06.2020 | Prämedikation | Leitthema

Tipps für die perioperative medikamentöse Kreislaufunterstützung

Es stellt sich nicht die Frage, ob es prinzipiell erlaubt ist, Herz-Kreislauf-wirksame Medikamente periphervenös zu applizieren, sondern vielmehr, was dabei zu beachten ist, so die Autoren dieses Leitfadens zur hämodynamischen Stabilisierung mit Hilfe kardiovaskulär aktiver Substanzen. Konkrete Empfehlungen für die tägliche Routine.

Autoren:
Dr. med. A. Haas, Univ.-Prof. Dr. med. T. Schürholz, Univ.-Prof. Dr. D. A. Reuter

17.06.2020 | Virologie | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Wenn Viren viral gehen

Dass irgendwo auf der Welt gefährliche Viren auftauchen und sich scheinbar ungehindert ausbreiten können, hat in den letzten Jahren immer wieder uralte Ängste ausgelöst. Und nun COVID-19 – eine Bedrohung oder etwas, womit wir leben können und schon immer gelebt haben? Im Folgenden ein paar Fakten, die Sie kennen sollten.

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

16.06.2020 | COVID-19 | Original Article | Ausgabe 2/2020 Zur Zeit gratis

Auswirkungen der COVID-19 auf die chirurgische Weiterbildung

Die SARS-CoV-2-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Patientenversorgung und Abläufe in den Kliniken. Anhand eines Fragebogen untersuchten Mediziner, wie stark Ärzte in Weiterbildung der Fachrichtung Chirurgie in Italien durch die neue Situation betroffen sind. Beitrag auf englisch.

Autoren:
Davide Pertile, Gaetano Gallo, Fabio Barra, Alessandro Pasculli, Paola Batistotti, Marco Sparavigna, Giuseppe Vizzielli, Domenico Soriero, Giusi Graziano, Salomone Di Saverio, Roberto Luca Meniconi, Eleonora Guaitoli, Andrea Mazzarri, SPIGC Working Group

11.06.2020 | Neurogene Blase | Leitlinie | Ausgabe 4/2020

S1-Leitlinie: Diagnostik und Therapie von neurogenen Blasenstörungen

Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Im Beitrag wird beschrieben, welche Einteilungen bei der neurogenen Blasenstörung sinnvoll sind, wie diese diagnostisch unterschieden werden und welche Therapieoptionen bestehen. Als Online-Zusatzmaterial am Ende des Beitrags finden Sie zudem einen Handlungspfad als pdf.

Autor:
Prof. Dr. C.-A. Haensch

08.06.2020 | Narkolepsie und affektiver Tonusverlust | SOP/Algorithmus | Ausgabe 4/2020

Algorithmus der Narkolepsiediagnostik und -therapie

In diesem Beitrag finden Sie übersichtlich aufgearbeitet kompakte Informationen zu Symptomen, Diagnostik und Therapie der Narkolepsie und ihrer Subtypen.

Autoren:
PD Dr. L. Burghaus, PD Dr. U. Kallweit

04.06.2020 | ADHS | Medizin aktuell | Ausgabe 3/2020

Leitlinie aktualisiert: Mehr Beachtung der PTBS bei Kindern und Jugendlichen

Die aktualisierte Leitlinie zur posttraumatischen Belastungsstörung PTBS wartet mit einigen Neuerungen auf, wie Sie im Beitrag lesen. Zudem erklärt Dr. Julia Schellong, eine der Leitlinienautorinnen, einige Hintergründe der Anpassungen im Interview.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

04.06.2020 | Delir nicht substanzbedingt | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Dem Delir im Alter vorbeugen und Folgeschäden minimieren

Bei rechtzeitigen und konsequenten Maßnahmen ist ein Delir häufig vermeidbar, oder die Symptomatik und die Folgeschäden lassen sich abschwächen. Entsprechend rücken Prävention und Therapie eines Delirs vermehrt in den Fokus.

Autoren:
Ingo Klingenhegel, Sascha Celiktürk, Marit Gahr, Andreas Rigas, Prof. Dr. med. Dipl. Psych. Ralf Ihl

26.05.2020 | Melanom | Schwerpunkt: Nicht-zelluläre Immuntherapien in der Onkologie | Ausgabe 7/2020 Open Access

Immuntherapie beim malignen Melanom

Das kutane Melanom ist für 80 % aller durch Hautkrebs verursachten Todesfälle verantwortlich. Immuncheckpointinhibitoren führten zu einer deutlichen Verbesserung des Langzeitüberlebens. Wann sind Sie aktuell Therapie der Wahl und welche Kombinationstherapien sind vielversprechend?

Autoren:
A. Zaremba, L. Zimmer, K. G. Griewank, S. Ugurel, A. Roesch, Prof. Dr. D. Schadendorf, E. Livingstone

25.05.2020 | Multiples Myelom | CME | Ausgabe 7/2020

CME: Validierte Therapieentscheidungen bei multiplem Myelom

Fortschritte in der molekulargenetischen Diagnostik haben das Verständnis der biologischen Grundlage des multiplen Myeloms entscheidend erweitert. Im Beitrag werden die vielfältigen bereits zugelassenen als auch zukünftigen Therapieoptionen beschrieben. 

Autoren:
Dr. med. Dr. rer. nat. Torsten Steinbrunn, Prof. Dr. med. Stefan Knop, Prof. Dr. med. Hermann Einsele

24.05.2020 | Varizella-Zoster-Virus | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 5/2020

CME: Diagnose, Therapie und Prävention der Zosterneuritis

Der Herpes zoster ist eine sehr häufige Erkrankung, die akute neuropathische Schmerzen, postzosterische Neuralgien und mögliche neurologische Komplikationen durch Beteiligung des peripheren und des zentralen Nervensystems umfassen kann. Was vor allem bei komplizierten Verläufen zu beachten ist, erfahren Sie im Beitrag.

Autor:
Prof. Dr. med. Matthias Maschke

15.05.2020 | Pseudarthrosen | Leitthema | Ausgabe 6/2020

Frakturen: So erkennen Sie frühzeitig Störungen im Heilungsverlauf

Trotz der Fortschritte in der Frakturbehandlung kommt es bei etwa 10 % der Patienten durch eine gestörte Frakturheilung zu Pseudarthrosen. Im folgenden Beitrag sind die wichtigstens Grundlagen zur Frakturheilung und mögliche Komplikationen in Bildern zusammengefasst. 

Autor:
Prof. Dr. med. Christian Fischer

13.05.2020 | Kolorektales Karzinom | Leitthema | Ausgabe 8/2020

15 molekulare Marker bei Darmkrebs und ihre therapeutische Relevanz

Das kolorektale Karzinom ist eines der auf molekularer Ebene am besten charakterisierten Malignome. Im Beitrag wird eine übersichtliche Beschreibung der Marker, deren Einfluss auf die Prognose sowie auf aktuelle oder zukünftig mögliche Therapien gegeben.

Autoren:
Dr. med. Stefanie Nöpel-Dünnebacke, Lena-Christin Conradi, Anke Reinacher-Schick, Michael Ghadimi

13.05.2020 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 9/2020

Tumor im Oberbauch als Schmerzquelle?

Eine 80-jährige Patientin wurde seit etwa sechs Wochen von Völlegefühl, Inappetenz und leichten epigastrischen Schmerzen geplagt. In der Abdomen-Sonografie erschien ein ungewöhnlich kreisrunder, echoarmer Tumor. War er die Ursache?

Autor:
Dr. med. Anton Waltschew

06.05.2020 | Ovarialkarzinom | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Diagnostik und Therapie des Ovarialkarzinoms

Diagnostik und Therapie

Das Ovarialkarzinom ist weltweit das gynäkologische Malignom mit der höchsten Mortalität. Die CME-Arbeit gibt einen Überblick zur leitliniengerechten operativen Primärtherapie, zu den Grundzügen der Systemtherapie in der Primär- und Rezidivsituation und zur Bedeutung von Mutationen in den BRCA1- und BRCA2-Genen.

Autoren:
Dr. med. P. Buderath, Prof. Dr. Dr. med. R. Kimmig

06.05.2020 | Hämatologische Neoplasien | CME-Topic | Ausgabe 5/2020

CME: Antivirale Prophylaxe bei onkologischen Therapien

Ziel dieser CME-Übersicht über die antivirale Prophylaxe bei Patienten mit soliden Tumoren, hämatologischen Neoplasien und während konventionell dosierter Tumortherapie ist die Beschreibung der Risikokollektive und die Darstellung der aktuellen Leitlinien zur medikamentösen Prophylaxe.

Autor:
M.Sc. PD Dr. M. Sandherr

30.04.2020 | Plattenepithelkarzinom in der HNO-Heilkunde | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 6/2020

Schwellung der Nasenpyramide verhindert Atmung: Ihre Diagnose?

Folge 48

Es stellt sich ein 70-jähriger Patient mit einer seit 5 Wochen progredienten Schwellung im Bereich des linken lateralen Nasenbeins vor. Er berichtet, dass die Atmung seit etwa 2 Monaten über die linke Nasenseite nicht mehr möglich sei und dass bereits zuvor ein fötide riechender Ausfluss und zeitweise auftretende Epistaxis vorhanden gewesen seien.

Autor:
PD Dr. M. Herzog

30.04.2020 | Pädiatrische Radiologie | Handlungsempfehlungen | Ausgabe 6/2020

V.a Fraktur beim Kind abklären: Wie viel Bildgebung muss sein?

Eine Verletzung des muskuloskeletalen Systems bei Kindern und Jugendlichen ist schnell passiert. Insbesondere unter dem Aspekt der Strahlenhygiene weicht das Vorgehen bei der bildgebenden Diagnostik nicht selten von dem im Erwachsenenalter ab. Eine neue Handlungsempfehlung inklusive Algorithmus.

Autoren:
PD Dr. J. D. Moritz, L. D. Berthold, G. Hahn, T. von Kalle, J. Schäfer, C. Schröder, J. Stegmann, M. Steinborn, J. Weidemann, R. Wunsch, H.-J. Mentzel

26.04.2020 | Melanom | Leitthema | Ausgabe 8/2020

BRAF-Inhibition – Erfolgsgeschichte der Melanomtherapie

Stellenwert der BRAF-Inhibition beim malignen Melanom

Für mehr als 25 Jahre gab es nur eine einzige beim malignen Melanom zugelassene Substanz. Aktuell liegen 5‑Jahres-Überlebensdaten für die ersten Studien sowohl der zielgerichteten als auch der Immuntherapie vor, welche – im Vergleich zu Überlebensdaten der Ära vor 2010 – einen fantastischen Erfolg dokumentieren. Welche Therapieoptionen stehen bereit, wann sind sie einzusetzen und welche sind in Aussicht? Eine Übersicht.

Autoren:
A. Zaremba, L. Zimmer, K. G. Griewank, S. Ugurel, A. Roesch, Prof. Dr. med. D. Schadendorf, E. Livingstone

19.04.2020 | CUP-Syndrom in der HNO-Heilkunde | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Das CUP-Syndrom – Stand 2020

Lesen Sie im Beitrag, wie der aktuelle Stand in puncto Biologie, Diagnostik und Therapie des CUP(carcinoma of unknown primary)-Syndroms aussieht. Vor allem eine verfeinerte Identifikation von molekularen Targets und Markern macht Hoffnung, die CUP-Behandlung zukünftig verbessern zu können.

Autoren:
Maria Pouyiourou, Laura Claßen, Göran R. Boeckel, Tilmann Bochtler, Alwin Krämer
Bildnachweise