Skip to main content
main-content

Medizinwissen für den Klinikalltag

Alle Fachgebiete

11.11.2021 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Blickdiagnose | Ausgabe 20/2021

Ein Horn am Ohr

Ein 79-jähriger, blinder Patient stellte sich mit einer Veränderung der rechten Ohrmuschel vor, die er schon seit mehreren Monaten hatte. Zunächst hatte er sie selbst durch Kratzen beseitigt, jetzt allerdings war sie größer geworden und tat ihm auch beim Liegen auf der rechten Seite weh.

Autor:
Prof. Dr. med. Peter R. Issing

07.11.2021 | Rehabilitation | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2021

CME: Urologische Rehabilitation – ein Update

Eine Rehabilitation nach urologischer Intervention sollte proaktiv empfohlen und fachlich qualifiziert durchgeführt werden. Wie Sie bei postoperativer Inkontinenz, erektiler Dysfunktion, metabolischen Störungen oder der Stomaversorgung die optimalen rehabilitativen Optionen ausschöpfen, lesen Sie im CME-Beitrag.

Autor:
PD Dr. med. Michael Zellner

Behandlungspfad "(Hyper-)Emesis gravidarum"

Vor allem in ihren ersten Schwangerschaftswochen erleben 50 bis 90 Prozent aller Frauen Nausea und Emesis. Ein Teil der Patientinnen ist von der besonders schweren Form Hyperemesis gravidarum betroffen. Dieser Behandlungspfad führt sie von den verschiedenen Symptomen zur richtigen Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten.

04.11.2021 | Gynäkologie in der Hausarztpraxis | FB_CME | Ausgabe 19/2021

CME: Empfängnisverhütung – Welche Methode für welches Paar?

Nicht jedes Verhütungsmittel ist für jedes Paar gleich geeignet. Die Wahl der Methode richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen hinsichtlich kontrazeptiver Sicherheit, Schutz vor sexuell übertragbaren Erkrankungen und Anwendungspräferenzen. Zudem sollten Risikofaktoren und Compliance in die Wahl mit einfließen.

Autoren:
Dr. med. Caroline Aberl, Prof. Dr. med. Christian Thaler

04.11.2021 | ST-Hebungsinfarkt | Blickdiagnose | Ausgabe 19/2021

EKG-Blitzdiagnose: Was sieht man hier?

Einen 73-jährigen, rüstigen Rentner hatten bei der Gartenarbeit plötzlich Brustschmerzen mit Schweißausbruch befallen, weshalb er den Rettungsdienst herbeirief. Der Notarzt leitete vor Ort ein 12-Kanal-EKG ab, das einen seltenen, aber klassischen Befund für die Beschwerden zeigte.

Autoren:
Dr. med. Steffen Grautoff, Simon Bertram

04.11.2021 | HIV | FB_Übersicht | Ausgabe 19/2021

Bei welchen Befunden müssen Sie an eine HIV-Infektion denken?

Zoster, Urethritis, rezidivierende bakterielle Pneumonien – alles potentielle Warndiagnosen für eine Infektion mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HIV). Dieser Beitrag fasst für Sie typische Symptome, Befunde und Befundkonstellationen zusammen, um damit den richtigen Zeitpunkt für einen HIV-Test wählen zu können.

Autor:
Prof. Dr. med. Johannes R. Bogner

01.11.2021 | Peronaeusparese | SOP/Algorithmus | Ausgabe 6/2021

Diagnostik beim Fallfuß

Der Fallfuß (englisch „foot drop“) bezeichnet die deutliche Schwäche der Fußhebermuskulatur und kann durch eine Läsion des N. peroneus, des N. ischiadicus, des Plexus lumbosacralis, der Nervenwurzel L5 ausgelöst werden oder im Rahmen einer Systemerkrankung auftreten. In diesem Beitrag finden Sie einen Diagnosealgorithmus zur sicheren Differenzierung der Fallfuß-Genese, um eine Kausaletherapie einleiten zu können.

Autor:
Prof. Dr. med. Wilhelm Schulte-Mattler

28.10.2021 | Mammografie | Quiz

"Blauer Fleck" an der Brust – Hämatom oder Malignom?

Eine 80-jährige Patientin berichtet bei der jährlichen mammographischen Kontrolle über ein fleckenartiges blaues Hautareal an der Brust, dass kurz nach einem Bagatelltrauma vor einem Jahr aufgetreten sei und immer noch sichtbar war. Die Patientin wurde einige Jahre zuvor wegen eines lubulären multifokalen Karzinoms bestrahlt und operiert. Was hat es mit dem "blauen Fleck" auf sich?

Autoren:
Dr. A. Ruiu, S. Stuppner, M. Barillari, B. Pedrinolla, C. Casalboni, K. Eisendle, M. Pichler, E. Hanspeter, A. Cagini, M. Tauber, M. Maffei, P. Orrù, R. Polato, E. Cretella, F. Ferro

26.10.2021 | Clostridien | Quiz | Ausgabe 8/2021

Spontaner Gasbrand – die radiologische Diagnostik weist den Weg

Ein 68-jähriger Patient stellt sich morgens in der Notaufnahme vor. Die Symptome – unspezifisch: Fieber bis 38 °C, Schwindel und Übelkeit. Bei Z.n. Urothelkarzinom wird ein Abdomen-CT durchgeführt. Der Befund überrascht: Gaseinschlüsse im Gluteus. 

Autoren:
Benedikt Haggenmüller, Thomas Breining, Christopher Kloth, Stefan Andreas Schmidt, Magdalena Huber, Jürgen Benjamin Hagemann, Sigrun Traub, Dr. med. Daniel Vogele

21.10.2021 | Seltene Erkrankungen | Bild und Fall

Ein Relikt aus der Embryonalentwicklung?

Eine 67-jährige Patientin stellt sich mit fleischwasserfarbenen Ausfluss, vaginalen Blutungen sowie Miktions- und Defäkationsproblemen vor. Die gynäkologische Untersuchung offenbart ein Plattenepithelkarzinom im Bereich der Vagina, das sich histologisch jedoch zu keinem nahe liegenden Epithelium zuordnen lässt. Woher stammt der Tumor?

Autoren:
Stavroula Stavrou, Alexandra Puchala, Mirjam Upadhyay, Florian Ebner

21.10.2021 | Notfälle in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 18/2021

Akuter Schwindel: Harmlos oder gefährlich?

Etwa ein Viertel der Patienten, die sich mit akutem Schwindel vorstellen, haben eine bedrohliche Erkrankung, z. B. einen Schlaganfall. Mit welchen anamnestischen Fragen können Sie gefährdete Patienten identifizieren? Welche Untersuchungen und erste Behandlungsmaßnahmen sind empfehlenswert?

Autoren:
PD Dr. med. Andreas Zwergal, Prof. Dr. med. Michael Strupp, Prof. Dr. med. Marianne Dieterich

21.10.2021 | Notfälle in der Hausarztpraxis | Aktuelle Medizin | Ausgabe 18/2021

Akuter Thoraxschmerz: So klären Sie die Ursache richtig ab

Patienten mit akuten Brustschmerzen stellen eine Herausforderung für den Hausarzt dar, weil ein breites Spektrum von Diagnosen infrage kommt. Der Beitrag liefert Ihnen einen Überblick über die Evaluations- und Behandlungsmöglichkeiten.

Autor:
Michael von Bezold

19.10.2021 | FISH-Analysen | Schwerpunkt | Ausgabe 10/2021

Aplastische Anämie – auch an hereditäre Grunderkrankungen denken!

Etwa 10 % aller aplastischen Syndrome haben eine hereditäre Ursache und prädispositionieren für Tumorerkrankungen. Das symptomatische Bild ist heterogen und lässt nicht direkt auf eine erbliche Erkrankung schließen. Die häufigsten Vertreter hereditärer Formen der aplastischen Anämie und ihre klinisch-therapeutischen Implikationen werden vorgestellt.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Fabian Beier, Dr. med. Jens Panse

19.10.2021 | Prostatakarzinom | Journal club | Ausgabe 10/2021

Lokales PCa: 10-Jahres-Letalität, Progressrisiko und Therapienebenwirkungen

In der ProtecT-Studie wurden die Ergebnisse unter "active monitoring" mit denen nach radikaler Prostatektomie bzw. Strahlentherapie bei primär lokalisiertem Prostatakarzinom (PCa) verglichen. Eine zusätzliche Analyse der Studiendaten erhärtet die Evidenz für individuelle Therapieentscheidungen. Aber auch aktuelle Fortschritte in der Diagnostik müssen bei der Interpretation der Ergebnisse bedacht werden.

Autoren:
Dr. med. Simon K. B. Spohn, Prof. Dr. med. Anca-Ligia Grosu

19.10.2021 | Myelodysplastische Syndrome | Schwerpunkt | Ausgabe 10/2021

Hypoplastisches myelodysplastisches Syndrom – Diagnostik und Therapie

Die Therapie und Diagnostik des hypoplastischen myelodysplastischen Syndroms (hMDS) sind herausfordernd – insbesondere die Differenzialdiagnostik gestaltet sich oft schwierig. Wie ist die hMDS von anderen Formen abzugrenzen? Welche therapeutischen Ansätze sind relevant und welche Symptome wegweisend?

Autoren:
Dr. med. Francesco Grandoni, Dr. med. Natacha Dewarrat, MER PD Dr. med. Sabine Blum

19.10.2021 | Kardiogener Schock | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 11/2021

Kurzversion S3-Leitlinie: ECLS/ECMO bei Herz- und Kreislaufversagen

Kurzversion der AWMF-S3-Leitlinie

In den letzten Jahren hat der Einsatz von mechanischen extrakorporalen Herz-Kreislauf- und Lungenunterstützungssystemen (ECLS/ECMO) dramatisch zugenommen. Evidenzbasierte Empfehlungen zu Indikationsstellung, Behandlung, Komplikationsmanagement, Weaning und Nachsorge werden in einer neuen S3-Leitlinie ausführlich dargestellt. Hier lesen Sie die Kurzfassung.

Autoren:
Prof. Dr. Udo Boeken, Stephan Ensminger, Alexander Assmann, Christof Schmid, Karl Werdan, Guido Michels, Oliver Miera, Florian Schmidt, Stefan Klotz, Christoph Starck, Kevin Pilarczyk, Ardawan Rastan, Marion Burckhardt, Monika Nothacker, Ralf Muellenbach, York Zausig, Nils Haake, Heinrich Groesdonk, Markus Ferrari, Michael Buerke, Marcus Hennersdorf, Mark Rosenberg, Thomas Schaible, Harald Köditz, Stefan Kluge, Uwe Janssens, Matthias Lubnow, Andreas Flemmer, Susanne Herber-Jonat, Lucas Wessel, Dirk Buchwald, Sven Maier, Lars Krüger, Andreas Fründ, Rolf Jaksties, Stefan Fischer, Karsten Wiebe, Christiane Hartog, Omer Dzemali, Daniel Zimpfer, Elfriede Ruttmann-Ulmer, Christian Schlensak, Malte Kelm, Andreas Beckmann

19.10.2021 | Volumenmangelschock | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Volumenmanagement im Schock: Welche Flüssigkeitsmenge ist "optimal"?

Neue Ziele in der ersten Schockphase

Die rasche Gabe von intravenöser Flüssigkeit stellt eine der wichtigsten Maßnahmen einer initialen Schocktherapie, speziell bei septischem Schock und Volumenmangelschock, dar. Umgekehrt ist eine Volumenüberladung gefährlich und muss vermieden werden. Auch wenn viele Fragen zum optimalen Volumenmanagement noch offen sind: Dieses Review beschreibt mögliche Strategien.

Autor:
Prof. Dr. Stefan John

14.10.2021 | Harnblasenkarzinom | Leitthema | Ausgabe 11/2021

Nicht-muskelinvasives Harnblasenkarzinom: So senken Sie das Rezidivrisiko

Das Low- bis Intermediate-risk-NMIBC (nicht-muskelinvasives Harnblasenkarzinom) zeigt ein hohes Rezidivrisiko bei geringem bis moderatem Progressionsrisiko. Um dieses Risiko zu senken, haben sich verschiedene adjuvante Therapiemaßnahmen etabliert – und neue Wirkmechanismen sind in klinischer Erprobung.

Autor:
Prof. Dr. med. Georgios Gakis

14.10.2021 | Harnblasenkarzinom | Leitthema | Ausgabe 11/2021

Transurethrale Resektion der Harnblase: Was ist Standard, was kommt?

Was ist Standard, was kommt?

Die technische Weiterentwicklung der TURB als diagnostischer und therapeutischer Eingriff ist von hohem medizinischem Interesse. Neue Resektions- und Visualisierungsmethoden ergänzen das Anwendungsspektrum und die Verfahrensqualität.

Autoren:
Matthias Jahnen, Florian P. Kirchhoff, Jürgen E. Gschwend, Dr. Michael Straub

13.10.2021 | Prostatakarzinom | CME | Ausgabe 6/2021

CME: Das lokalisierte Prostatakarzinom korrekt befunden

Nach Lektüre des CME-Kurs können Sie die Neuerungen des Gleason-Gradings anwenden, immunhistochemische Zusatzuntersuchungen adäquat bewerten und die klinische Bedeutung der verschiedenen Befunde der Prostatastanzbiopsie im Hinblick auf Therapie und Prognose erfassen.

Autoren:
Prof. Dr. V. W. Sailer, S. Perner, P. Wild, J. Köllermann
Bildnachweise