Skip to main content
main-content

24.09.2019 | Review | Ausgabe 5/2019

Seminars in Immunopathology 5/2019

Metabolic reprogramming in osteoclasts

Zeitschrift:
Seminars in Immunopathology > Ausgabe 5/2019
Autor:
Kyung-Hyun Park-Min
Wichtige Hinweise
This article is a contribution to the special issue on Osteoimmunology - Guest Editor: Mary Nakamura

Publisher’s note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Osteoclasts are bone-resorbing cells that play an essential role in the remodeling of the bone. Defects in osteoclasts thus result in unbalanced bone remodeling, leading to numerous pathological conditions such as osteoporosis, bone metastasis, and inflammatory bone erosion. Metabolism is any process a cell utilizes to meet its energetic demand for biological functions. Along with signaling pathways and osteoclast-specific gene expression programs, osteoclast differentiation activates metabolic programs. The energy generated from metabolic reprogramming in osteoclasts not only supports the phenotypic changes from mononuclear precursor cells to multinuclear osteoclasts, but also facilitates bone resorption, a major function of terminally differentiated, mature osteoclasts. While oxidative phosphorylation is studied as a major metabolic pathway that fulfills the energy demands of osteoclasts, all metabolic pathways are closely interconnected. Therefore, it remains important to understand the various aspects of osteoclast metabolism, including the roles and effects of glycolysis, glutaminolysis, fatty acid synthesis, and fatty acid oxidation. Targeting the pathways associated with metabolic reprogramming has shown beneficial effects on pathological conditions. As a result, it is clear that a deeper understanding of metabolic regulation in osteoclasts will offer broader translational potential for the treatment of human bone disorders.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Seminars in Immunopathology 5/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise