Skip to main content
main-content

Recht für Ärzte

Recht für Ärzte

01.11.2017 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 11/2017

Ärzte sollten Arztsitz gegen MVZ-Pleite absichern

In einem medizinischen Versorgungszentrum tätige Ärzte sollten überlegen, eine Klausel zur Insolvenz ihrer Einrichtung in den Arbeitsvertrag einzubringen. Im Ernstfall hat das Vorteile für den Erhalt des Arztsitzes, wie ein neues Urteil des Bundessozialgerichts nahelegt.

Autor:
Martin Wortmann

12.10.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Wer darf sie durchführen?

Beschneidung nur nach den Regeln ärztlicher Kunst

Für die Beschneidung von Kindern sind ab dem sechsten Lebensjahr in Deutschland ausschließlich Ärzte zuständig, bekräftigt jetzt ein Gericht.

Autor:
dpa

09.10.2017 | Praxisrelevante Urteile | Rechtsprechung | Ausgabe 6/2017

Rechtsreport

Aktuelle Urteile zu folgenden Sachverhalten werden näher unter die Lupe genommen: 

  • Durchführung einer Routine-Impfung eines Kindes bei Uneinigkeit der Eltern,
  • Erlaubnis zum Erwerb einer tödlichen Dosis Natrium-Pentobarbital zur Selbsttötung,
  • Ablehnung eines Sachverständigen wegen Befangenheit
Autor:
Prof. Dr. Dr. R. Dettmeyer

01.10.2017 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 5/2017

Unterbliebene Amniozentese

Wenn erst postpartal Fehlbildungen erkannt werden, wird von Eltern oft hinterfragt, ob man dies nicht hätte früher sehen können. Mögliche Konsequenz sind mitunter erhebliche Schadensersatzforderungen.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. Martin Sebastian Greiff

28.09.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Hausarzt muss zahlen

Kompartmentsyndrom übersehen – 50.000 Euro Schmerzensgeld

Ein Mann verliert seinen Unterarm. Grund ist ein grober Behandlungsfehler des nachsorgenden Hausarztes, befanden Richter.

Autor:
Ilse Schlingensiepen

05.09.2017 | Praxisrelevante Urteile | Medizinrecht | Ausgabe 3/2017

Antikorruptionsgesetz: Welche Handlungen sind strafbar?

Ein Überblick und Handlungsempfehlungen für Kooperationen und Unternehmensbeteiligungen von Ärzten

Mit den neuen Strafvorschriften sind jetzt korruptive Verhaltensweisen im Gesundheitssektor mit Kriminalstrafen sanktionierbar. Ein Überblick und Handlungsempfehlungen für Kooperationen und Unternehmensbeteiligungen von Ärzten.

Autoren:
M. Frehse, S. Lübbersmann

01.09.2017 | GOÄ | Praxis konkret | Sonderheft 1/2017

Persönliche Validierung statt Anwesenheit im Speziallabor?

Seit 1996 wird darüber gestritten, unter welchen Voraussetzungen ein Arzt Speziallaborleistungen als eigene abrechnen kann. Ein Urteil des Oberlandesgerichtes bringt mehr Klarheit. Unser Autor erklärt die Details.

Autor:
Dr. Ingo Pflugmacher

01.09.2017 | Recht für Ärzte | Geno Gyn | Sonderheft 1/2017

§ Streitfall „persönliche Leistungserbringung“

Auseinandersetzungen um die persönliche Leistungserbringung sind ein Dauerbrenner. Tatsache ist, dass die Rechtsprechung im Hinblick auf die Erbringung von wahlärztlichen Leistungen sehr streng ist. 

Autor:
Jens-Peter Jahn

01.09.2017 | Recht für Ärzte | Praxis konkret | Sonderheft 1/2017

Diagnoseverzögerung bei Brustkrebs

Die Erben einer an ihrer Krebserkrankung verstorbenen Patientin forderten Schadensersatz und Schmerzensgeld, da ein bösartiger Brusttumor zu spät erkannt worden sei.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. Martin Sebastian Greiff

30.08.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Sozialversicherung

Klinikarzt auf Stundenbasis ist nicht freiberuflich tätig

Ein auf Stundenbasis in Kliniken arbeitender Anästhesist gilt als abhängig beschäftigt und ist daher sozialversicherungspflichtig. Das hat das Hessische Landessozialgericht jetzt entschieden.

Autor:
Martin Wortmann

28.08.2017 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Entlassung vertretbar

Patientensuizid: Keine generelle Haftung der Ärzte

Ärzte einer Bremer Klinik haben sich im Falle des Suizids einer Patientin während einer Therapiepause nicht der fahrlässigen Tötung schuldig gemacht, so das Oberlandesgericht.

Autor:
Martin Wortmann

03.08.2017 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

"Rechtlich grundsätzlich erlaubt"

Backenzähne entfernt, Kiefer ausgefräst – ganzheitliche Medizin oder Behandlungsfehler?

Der Bundesgerichtshof stärkt Anbietern alternativmedizinischer Therapien den Rücken in puncto Schadenersatzansprüchen von Patienten. Im konkreten Fall geht es um die zweifelhafte Empfehlung eines ganzheitlichen Zahnarztes.

Autor:
Martin Wortmann

21.07.2017 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Wenn der Mann nicht mehr kann

Nach Impotenz: Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung.

Autor:
Ilse Schlingensiepen

01.07.2017 | Recht für Ärzte | Praxis konkret | Ausgabe 4/2017

Gründliche Aufklärung oder Panikmache mit Folgen?

Weil ihre Ärztin eine übereilte Diagnose gestellt und fehlerhaft Krebsängste geschürt habe, machte eine Patientin einen „Schockschaden“ geltend.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. Martin Sebastian Greiff

01.07.2017 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 4/2017

Erwerb eines Betäubungsmittels zur Selbsttötung verwehrt

Nachdem vom Bundesverwaltungsgericht schwer und unheilbar kranken Patienten in extremen Ausnahmefällen ein Anspruch auf Medikamente zur schmerzlosen Selbsttötung zugesprochen wurde, lehnte das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen einen solchen Anspruch ab.

Autor:
M.A. Arno Zurstraßen

21.06.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Europäischer Gerichtshof

Impfschaden? EuGH stärkt Patienten-Position

In Sachen Produkthaftung können Impfstoff- und Arzneimittelhersteller im Ernstfall nicht auf wissenschaftliche Kausalitätsbelege pochen. Laut EuGH reichen ernsthafte Indizien aus, um die Beweislast zugunsten eines geschädigten Patienten umzukehren.

Autor:
Martin Wortmann

08.06.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Leitsatz-Urteil des Bundesgerichtshofs

Arzthaftung: Dringliche Einbestellung besser kontrollieren

Beim Verdacht auf eine schwere Erkrankung sollten sich Ärzte nicht allein auf eine Mitteilung an den Patienten verlassen, so der BGH.

Autor:
Martin Wortmann

01.06.2017 | Recht für Ärzte | Fortbildung | Ausgabe 3/2017

Arzthaftung: Mit Behandlungsfehler-Vorwürfen richtig umgehen

Kaum ein anderer Beruf lebt so sehr vom Vertrauen wie der Arztberuf. Wenn aber Erwartungen nicht erfüllt werden, kann Vertrauen in Enttäuschung umschlagen. Wie man in solchen Situationen ein Verfahren vermeiden kann – oder so vorbereitet ist, dass man ein Verfahren nicht fürchten muss?

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

29.05.2017 | Recht für Ärzte | Medizinrecht | Ausgabe 8/2017

Chemotherapiezwischenfälle – die forensische Sicht

Aufgrund der wachsenden Anzahl von Chemotherapien wächst naturgemäß auch die Anzahl von Zwischenfällen bei Chemotherapien. Fraglich ist nur, ob derartige Zwischenfälle im Sinne des ärztlichen Haftungsrechtes von Relevanz sind.

Autor:
Dr. jur. Alexandra Jorzig

24.05.2017 | Fertilität und Kinderwunsch | Leitthema | Ausgabe 6/2017

Genetisches Präimplantationsscreening

In Deutschland möglich?

Die präimplantative genetische Untersuchung von Embryonen im Rahmen einer „künstlichen Befruchtung“ ist in Deutschland nach dem Präimplantationsgesetz als neu eingefügter Teil des Embryonenschutzgesetzes möglich geworden, allerdings nur unter strengen Auflagen.

Autor:
Prof. Dr. Wolfgang Würfel

Zurzeit meistgelesene Artikel

01.10.2017 | Migräne | FORTBILDUNG | Ausgabe 18/2017

Welches ist das beste Migränemittel?

01.09.2017 | Medizin | Ausgabe 9/2017

Neue Leitlinie: Ziel ist die COPD-Kontrolle

01.09.2017 | Harnwegsinfektionen | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Das empfehlen die Leitlinien bei unkomplizierten Harnwegsinfekten

11.11.2017 | Praxis und Beruf | Nachrichten | Onlineartikel

Zuviel an Medikamenten? FORTA hilft beim Aussortieren

Bestellen Sie jetzt e.Med Allgemeinmedizin und erhalten Sie das Buch "Kachexie bei Tumorerkrankungen" als Prämie!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise