Skip to main content
main-content

Recht für Ärzte

Recht für Ärzte

13.12.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Paragraf 219a

Kompromiss steht beim Abtreibungswerbeverbot, Lösung unklar

Reform, aber keine Abschaffung: Das ist der Kompromiss der Regierung zum Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche. Viele sind damit unzufrieden. Das dürfte man heute bei einer Abstimmung im Bundestag merken.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autoren:
dpa, Alexander Joppich

01.12.2018 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 6/2018

Bundessozialgericht stärkt Ärzte in Gemeinschaftspraxen

In einer Berufsausübungsgemeinschaft sind bei Nachbesetzung des Arztsitzes nicht die Fallzahlen des einzelnen Arztes entscheidend — das hat der Vertragsarztsenat des Bundessozialgerichts in Kassel entschieden. Es schützt damit Gemeinschaftspraxen vor dem Zugriff der Krankenversicherung.

Autor:
Martin Wortmann

01.12.2018 | Recht für Ärzte | Praxis konkret | Ausgabe 6/2018

Arzt vor Gericht, denn "Laryngitis" war Larynxkarzinom

Ein starker Raucher machte Schadensersatz wegen eines seines Erachtens nach pflichtwidrig verkannten Kehlkopfkrebses geltend. Die Entscheidung des Gerichts zeigt allerdings, warum auch „Fehldiagnosen“ rechtlich nicht automatisch zur Haftung führen.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. Martin Sebastian Greiff

01.12.2018 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 12/2018

Ärzte müssen überzahlte Abschläge für Strukturverträge zurückerstatten

Niedergelassene Ärzte müssen ein negatives Honorarkonto, das aus der Endabrechnung einer Teilnahme an Strukturverträgen resultiert, ausgleichen. So entschied nun das Landessozialgericht Schleswig in einem kürzlich veröffentlichten Urteil.veröffentlichten Urteil.

Autor:
Martin Wortmann

14.11.2018 | Fortbildungsveranstaltung für HNO-Ärzte 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Verkehrsmedizinische Begutachtung

Wer trotz Hörminderung Autofahren darf

Die Beeinträchtigung des Hörvermögens bis hin zur beidseitigen völligen Gehörlosigkeit ist kein generelles Hindernis, um einen Führerschein zu bekommen. Bei Zweifeln an der Fahreignung ist jedoch eine ärztliche Begutachtung erforderlich.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

07.11.2018 | Abrechnung | Nachrichten | Onlineartikel

BSG-Urteil

Fahrlässig falsch abgerechnet? Verjährungsfristen länger!

Rechnet ein Arzt vorsätzlich oder grob fahrlässig ab, kann die KV ihm auch noch nach vier Jahren das Honorar kürzen. Das hat das Bundessozialgericht entschieden.

Quelle:

Ärzte Zeitung

05.11.2018 | Datenschutz | Medizinrecht – Gesetzgebung aktuell | Ausgabe 12/2018

EU-Datenschutzgrundverordnung: Auswirkungen für den Praxisalltag

Die DSGVO ist seit dem 25.05.2018 deshalb so überpräsent, da die Sanktionsmöglichkeiten für Datenschutzverstöße erheblich ausgeweitet wurden. Diese Strafen können auch Praxisinhaber treffen, da sie als Verantwortliche bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten gelten. 

Autor:
Dr. Alexandra Jorzig

03.11.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Bundesarbeitsgericht

Das Kreuz mit dem Kreuz

Inwieweit dürfen konfessionelle Arbeitgeber ihren Mitarbeitern Moral- oder Glaubensvorschriften machen? Das Bundesarbeitsgericht hat diesen Anspruch anhand europarechtlicher Vorgaben unmissverständlich gestutzt.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Martin Wortmann

30.10.2018 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Urteil

Drei Jahre Haft für miserable Medizin

Auch ein Approbations-Entzug wegen schwerer Hygienemängel konnte einen Münchener Arzt nicht davon abhalten, weiter zu operieren.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Christina Bauer

29.10.2018 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 11/2018

Honorarforderungen dürfen berichtigt werden

In einem aktuellen Fall hat das Bundessozialgereicht entschieden, dass eine Job-Sharing-Praxis der Kassenärztlichen Vereinigung Honorare zurückzahlen muss, weil sie die Punktzahlobergrenze überschritten hat.

Autor:
M.A. Arno Zurstraßen

29.10.2018 | Datenschutz | Praxis konkret | Ausgabe 11/2018

Rechtsfolgen eines Verstoßes gegen die DSGVO — wann droht eine Abmahnung?

Mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurden zahlreiche neue Verpflichtungen für die ärztliche Praxis eingeführt, die bereits viel diskutiert und aufbereitet sind. Unbeleuchtet bleibt dabei häufig die Frage, welche Rechtsfolgen ein Verstoß gegen die DSGVO überhaupt nach sich ziehen kann. Gerade die Sorge vor Sanktionen ist aber wesentlicher Anlass, sich mit der DSGVO intensiv zu beschäftigen.

Autor:
Felix Schiffner

22.10.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Arbeitsunfähigkeit

Krankschreibung: In der Praxis gibt es auch knifflige Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Anke Thomas

03.10.2018 | Datenschutz | Praxis konkret | Ausgabe 10/2018

Weitergabe von Daten und Datenübertragung — nur mit Einwilligung?

Durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist in der Ärzteschaft Verunsicherung darüber entstanden, unter welchen Voraussetzungen Patientendaten an Dritte weitergegeben werden dürfen. Es besteht oftmals die Sorge, für jede Weitergabe von Patientendaten eine schriftliche Einwilligung des Patienten zu benötigen und dadurch im Papierwust zu ersticken.

Autor:
Felix Schiffner

29.09.2018 | Akute Tonsillitis | Praxis konkret | Ausgabe 5/2018

Vor Gericht wegen Blutungskomplikationen nach Tonsillektomie

Der hier beschriebene Fall von massiven Blutungen nach Tonsillektomie zeigt: Oft wird allein schon der Umstand, dass sich ein bekanntes Operationsrisiko verwirklicht, zum Anlass für eine Klage genommen.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. Martin Sebastian Greiff

19.09.2018 | Recht | Nachrichten

Patient vs. Zahnarzt

BGH-Urteil: Rechtsstreit um 34.000 Euro hohe Zahnarztrechnung

Eine Patientin und ihr Zahnarzt streiten seit Jahren um die Kosten für eine - aus Sicht der Patientin misslungene - Behandlung. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Fall verhandelt und entschieden.

Quelle:

dpa / Bundesgerichtshof (Pressestelle)

11.09.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

EuGH-Urteil

Wiederheirat für katholischen Chefarzt kein Kündigungsgrund

Die Kündigung eines katholischen Chefarztes durch ein katholisches Krankenhaus wegen erneuter Eheschließung nach Scheidung kann eine verbotene Diskriminierung wegen der Religion darstellen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

31.08.2018 | Datenschutz | Praxis konkret | Ausgabe 9/2018

Speicherung und Aufbewahrung von Patientendaten vs. DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat nicht nur der Ärzteschaft umfassende neue Verpflichtungen auferlegt, sondern auch den Patienten neue Auskunfts- und Löschungsansprüche eingeräumt. Diese Ansprüche stehen nun neben den bisherigen gesetzlichen Regelungen im Raum, sodass zu beleuchten ist, welche Rangordnung unter den Normen besteht.

Autor:
Felix Schiffner

31.07.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten

Urteil

Übersehene Malaria kostet Arzt 4000 Euro

Ein Hausarzt muss einem Patienten 4000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Er hatte trotz entsprechender Symptome eine Malaria übersehen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Christina Bauer

25.07.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Urteil

Fixierung in Psychiatrie nur mit Richter-Zustimmung

Die Bundesverfassungsrichter setzen hohe Hürden für die Fixierung von psychisch Kranken. Das Grundgesetz schütze die Freiheit der Person. Fehlende Einsichtsfähigkeit lasse diesen Schutz nicht fallen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Martin Wortmann

10.07.2018 | In vitro Fertilisation | Leitthema | Ausgabe 8/2018

Leihmutterschaft und Eizellspende: Ausbeutung oder Fortpflanzungsfreiheit?

Schwierige Abwägung zwischen Fortpflanzungsfreiheit und Ausbeutungsgefahr

Leihmutterschaft und Eizellspende ermöglichen vielen Frauen bzw. Paaren, die sonst keine Kinder bekommen können, ihren Kinderwunsch umzusetzen. Im Folgenden wird Leihmutterschaft aus medizinischer, rechtlicher, sozialwissenschaftlicher und ethischer Perspektive beleuchtet, im Anschluss wird die Abwägung einer Freigabe im Vergleich mit der Eizellspende diskutiert.

Autoren:
Dr. Martin Bujard, Dr. Petra Thorn

Meistgelesene Beiträge

14.09.2017 | Diagnostik und Monitoring | BriefCommunication | Onlineartikel

Diese blaue Nase war lebensbedrohlich

08.06.2017 | Suizid | Kasuistiken | Ausgabe 6/2017

Tod durch Trockeneis

16.06.2018 | Insulin | aufgefallen | Ausgabe 3/2018

Alte Dame: Niedriger HbA1c führte zu einer hochgradigen Gefährdung

10.11.2018 | Bronchitis | aktuell | Ausgabe 7/2018

So setzen wir Antibiotika rational ein

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise