Skip to main content
main-content

Sportmedizin

Sind plötzlicher Herzstillstand und Reanimation im Sport "anders"?

Während der Fußballnationalspieler Christian Eriksen einen plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand nach erfolgreicher Reanimation bestens überstanden hat, verstarb Maximilian Reinelt – Olympiagewinner im Deutschlandachter – beim Langlauftraining. Wie kann es sein, dass ein bestens trainierter Sportler einen plötzlichen Herztod erleidet? Und was ist bei der Reanimation in diesen speziellen Fällen zu beachten?

Was bringen High-Tech-Laufschuhe?

Wer schon mal versucht hat, in Bergstiefeln, Stilettos oder Badelatschen joggen zu gehen, der kann bestätigen: In Sportschuhen geht das deutlich besser. Doch welche der vielen unterschiedlichen Typen von Laufschuhen ermöglichen nicht nur sportliche Höchstleistungen, sondern schützen zudem vor Laufverletzungen und schmerzhaften Überbelastungen?

Neue Leitlinie: Neun Tipps gegen den zweiten Schlaganfall

Ein gesunder Lebensstil mit viel Bewegung, viel Obst und Gemüse, wenig Salz, wenig Alkohol und Verzicht auf Tabak senkt das Schlaganfallrisiko. Dies sollte auch für die Sekundärprophylaxe gelten. Eine aktualisierte Leitlinie gibt jetzt Orientierung.

CME: Sportpsychiatrie und -psychotherapie

Fitness ist kein Garant für psychische Gesundheit. Im Leistungssport können Risikofaktoren wie Leistungsdruck, Schlafprobleme oder Kopfverletzungen psychische Krankheiten begünstigen. Weit verbreitet sind Depressionen, Essstörungen und auch Sucht. Mehr zu Hergang, Diagnose und Therapie lesen Sie im Beitrag.

CME: Leitfaden für Tauchunfälle

Notfalleinsatz bei einem 35-jährigen Gerätetaucher. Der am Seeufer liegende Mann ist ansprechbar, atmet schwer, hat starke Schmerzen am Brustkorb und hustet schäumendes Blut. Hinzu kommen Kribbelparästhesien und Sehstörungen. Wie gehen Sie jetzt vor? Der CME-Beitrag liefert die Grundlagen für die leitliniengerechte Notfalltherapie bei Tauchunfällen. 

CME-Fortbildungsartikel

Depressiver Athlet in einem Stadion

04.07.2022 | Sportmedizin | CME

CME: Sportpsychiatrie und -psychotherapie

Fitness ist kein Garant für psychische Gesundheit. Im Leistungssport können Risikofaktoren wie Leistungsdruck, Schlafprobleme oder Kopfverletzungen psychische Krankheiten begünstigen. Weit verbreitet sind Depressionen, Essstörungen und auch Sucht. Mehr zu Hergang, Diagnose und Therapie lesen Sie im Beitrag.

Fußballspieler fasst sich an die Stirn

21.02.2022 | Hirntraumen | Zertifizierte Fortbildung Neurologie

CME: Sportassoziierte Schädelhirntraumata korrekt einordnen und behandeln

Kollisionssportarten bergen hohe Risiken für Schädelhirntraumata. Um die weitreichenden und vielfältigen Symptome einzuordnen und Schweregrade einzuschätzen, empfiehlt die American Academy of Neurology die Untersuchung mindestens sieben konkreter Bereiche und stellt Maßnahmen zur Prävention und Rehabilitation vor.

Taucherin springt ins Wasser

14.12.2021 | Pneumologische Notfallmedizin | CME

CME: Leitfaden für Tauchunfälle

Notfalleinsatz bei einem 35-jährigen Gerätetaucher. Der am Seeufer liegende Mann ist ansprechbar, atmet schwer, hat starke Schmerzen am Brustkorb und hustet schäumendes Blut. Hinzu kommen Kribbelparästhesien und Sehstörungen. Wie gehen Sie jetzt vor? Der CME-Beitrag liefert die Grundlagen für die leitliniengerechte Notfalltherapie bei Tauchunfällen. 

08.01.2021 | Funktionelle Durchblutungsstörungen | CME

Claudicatio des jungen Menschen

Die Claudicatio beim jungen Menschen ist eine seltene Entität. In Abwesenheit bekannter Risikofaktoren der Atherosklerose ist die klassische periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) als Ursache eher unwahrscheinlich. An …

Kasuistiken

Schwellung am distalen linken Unterarm

05.11.2020 | Sportmedizin | Blickdiagnose

Kraftdreikämpfer mit Knubbel am Gelenk

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Kratzwunden am Schädel eines Joggers

07.09.2019 | Wundversorgung | AKTUELLE MEDIZIN

Raubvogel-Attacke auf einen Jogger

Ein 51-jähriger Jogger stellte sich mit zwei länglichen, ca. 20 cm langen Kratzwunden am Schädel vor, die nicht mehr bluteten. Er war gerade auf einem stark frequentierten Spazierweg in einem Naherholungsgebiet durch ein Wäldchen gelaufen, als er einen Schlag auf den Kopf gespürt hatte.

Extremitäten-EKG-Ableitungen

01.08.2019 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation

Palpitationen bei einem Sportler – was ist im EKG zu sehen?

Ein 37-jähriger Patient stellt sich vor, um Palpitationen beim Sport (intensiv Klettern, Mountainbike, Skitouren) abklären zu lassen. Jetzt stellt sich die Frage: Ist das EKG physiologisch oder pathologisch?

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Reanimationssituation des Nationalspielers Eriksen

05.10.2022 | Kardiopulmonale Reanimation | Leitthema

Sind plötzlicher Herzstillstand und Reanimation im Sport "anders"?

Während der Fußballnationalspieler Christian Eriksen einen plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand nach erfolgreicher Reanimation bestens überstanden hat, verstarb Maximilian Reinelt – Olympiagewinner im Deutschlandachter – beim Langlauftraining. Wie kann es sein, dass ein bestens trainierter Sportler einen plötzlichen Herztod erleidet? Und was ist bei der Reanimation in diesen speziellen Fällen zu beachten?

verfasst von:
Dr. Stephan Seewald, Dr. Jan Wnent, Dr. Holger Gässler, Prof. Dr. Matthias Fischer
Marathonläuferin im Ziel

11.03.2022 | Sportmedizin | Leitthema

Was Ausdauersport mit der Schmerzwahrnehmung macht

Ausdauersport kann schmerzhaft sein. Doch die Qual scheint das Schmerzempfinden sowohl im „Runner's High“ als auch langfristig positiv zu beeinflussen. Mittels fMRT konnte jetzt gezeigt werden, dass Ausdauersporttreibende nicht nur über subjektive Unterschiede in der Schmerzwahrnehmung berichten, sondern auch eine veränderte neuronale Schmerzverarbeitung besitzen.

verfasst von:
Maria Geisler, Apl. Prof. Dr. Thomas Weiß
Frau trainiert mi Fitnessstudio

22.02.2022 | Typ-2-Diabetes | Fortbildung

Wie man Typ-2-Diabetiker von körperlicher Aktivität als "Medikament" überzeugt

Die NVL "Therapie des Typ-2-Diabetes" empfiehlt, Alltagsaktivitäten zu steigern, wenig zu sitzen und strukturierte Trainingsprogramme zu absolvieren. Patientinnen und Patienten sollten dabei unterstützt werden. Welche Stellschrauben es hier gibt, erläutert der folgende Beitrag.

verfasst von:
Prof. Dr. habil. Katharina Eckert, Prof. Dr. Thorsten Kreutz
Gymnastik

22.02.2022 | Typ-1-Diabetes | Fortbildung_CME

Sport bei Typ-1-Diabetes: Warum er wichtig ist und worauf zu achten ist

Bei Menschen mit T1D trägt Sport zur psychischen Stabilisierung und Gewichtskontrolle bei und verbessert Blutzucker, -fette und -druck. Der CME-Kurs informiert darüber, wieviel und welcher Sport empfohlen wird und was bei Sport bezüglich der Insulin- und Kohlenhydratzufuhr zu beachten ist.

verfasst von:
B.Sc. Laura Bergmann, Prof. Dr. med. Henning Adamek
Marathonläufer erfrischt sich

Open Access 02.12.2021 | Hitzschlag | Übersicht

Richtig retten bei Laufveranstaltungen

Die Palette von medizinischen Notfällen bei Marathon & Co. reicht von Kollaps über Kompartmentsyndrom bis hin zu Hitzschlag oder Hyponatriämie. Präklinisch muss entschieden werden: Wie ernst ist die Lage, welche Akutmaßnahmen sind notwendig und wer muss sofort ins Krankenhaus? Das Flüssigkeitsmanagement stellt dabei eine besondere Herausforderung dar. Ein Leitfaden für die Laufsaison.

verfasst von:
MD Simon-Richard Finke, MD Christoph Jänig, Andreas Deschler, MD MHBA Jan Hanske, MD Holger Herff, MD Jochen Hinkelbein, MD Bernd W. Böttiger, MD W. Schmidbauer, MD Daniel C. Schroeder
Impingementtest der Hüfte

27.05.2021 | Schmerzen in der Hausarztpraxis | FB_Übersicht

Leistenschmerz – nicht nur ein Problem des Sportlers!

Es gibt eine Vielzahl von Strukturen bzw. Erkrankungen, die Leistenschmerzen hervorrufen können. Nur durch sorgfältige Anamnese, körperliche Untersuchung und differenzierte Bildgebung kann die korrekte Diagnose des Leistenschmerzes gestellt werden.

verfasst von:
Dr. med. Markus-Johannes Rueth, Dr. med. Philipp Koehl, Michael Riester, Tobias Herrmannsdörfer, PD Dr. med. habil. Wolfgang Schafhauser, Dr. med. Maria Dietrich, Prof. Dr. med. Alexander Schuh
Nahaufnahme von Laufschuhen

24.05.2021 | Psychiatrische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Zertifizierte Fortbildung Psychiatrie

CME: Wie Sport depressive Symptome bei somatischen Erkrankungen beeinflusst

Viele somatische Erkrankungen, zum Beispiel Diabetes mellitus oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, gehen mit einem erhöhten Risiko für depressive Symptome einher. Sportliche Aktivität kann sowohl die psychischen als auch die körperlichen Beschwerden positiv beeinflussen.

verfasst von:
M. Sc. Anna Hirschbeck, Dr. med. Astrid Röh
Schwangere bei Hanteltraining

23.12.2020 | Diabetes in der Hausarztpraxis | Leitthema

Gestationsdiabetes: Bewegung zur Prävention und als Therapie

Bedeutung für Prävention und Therapie

Körperliche Aktivität ist für Mutter und Kind wichtig. Leider sinkt das Ausmaß der körperlichen Aktivität während und nach der Schwangerschaft häufig. Wie kann man dem entgegen wirken – und was wird aktuell an Bewegung empfohlen?

verfasst von:
Dr. Nina Ferrari, Christine Joisten
Neuer NDABCREATIVITY / stock.adobe.comInhalt

17.12.2020 | Herz und Sport | Schwerpunkt

ESC-Leitlinie Sportkardiologie – die wichtigsten Empfehlungen für Ihre Patienten

Welcher Sport kann bei Herzerkrankungen durchgeführt werden?

2020 wurde die erste Leitlinie für Sportkardiologie der European Society of Cardiology (ESC) publiziert. Sie fasst die Möglichkeiten und limitierenden Faktoren im Freizeitsport, aber auch im Leistungssport bei kardialen Erkrankungen zusammen und gibt Empfehlungen zum optimalen Trainingsprogramm.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Martin Halle, Josef Niebauer

Buchkapitel zum Thema

2019 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Strahlenschäden an der Haut im Hochgebirge

Das Wissen um die physikalischen, biologischen und medizinischen Effekte der UV-Strahlung stellt die Grundlage für eine gezielte Prävention dar. In den letzten Jahren haben bahnbrechende Forschungen lange geltende Dogmen über UV-induzierte …

2019 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Orthopädische Probleme beim Bergsteigen

Bei den verschiedenen Spielformen des Bergsteigens – vom leichten Bergwandern bis zum Expeditionsbergsteigen – treten orthopädische Probleme gehäuft an der unteren Extremität und am Rücken auf. Dabei sind besonders die Kniegelenke betroffen. Nicht …

2019 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Akute und chronische Schäden durch Sportklettern

Das Unfallrisiko in den einzelnen Disziplinen des Alpinsports variiert sehr in Abhängigkeit von objektiven Gefahren, Sicherungsmöglichkeiten und der persönlichen Risikobereitschaft. Beim reinen Sportklettern sind die objektiven Gefahren allerdings …

2019 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Besonderheiten des Kinder- und Jugendbergsteigens

Kinder haben aufgrund ihrer körperlichen Besonderheiten physiologische und psychologische Unterschiede zu Erwachsenen z. B. in der Thermoregulation, in den Auswirkungen von Höhe sowie in der Reaktion auf Medikamente. Wichtige Maßnahmen für …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Newsletter

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.