Skip to main content
main-content

Sportmedizin

CME: Körperliche Bewegung von Brustkrebspatientinnen während der Chemotherapie

Krebspatientin stretcht sich

Neben dem Krankheitsverlauf beeinflusst körperliche Bewegung bei Frauen mit Brustkrebs verschiedene Beschwerden positiv. Mechanismen, Effekte, Gründe und praktische Implikationen werden in der CME-Fortbildung dargestellt.

Sportlerherz oder Kardiomyopathie? Zwei Parameter sind entscheidend

Radfahrer im Rennen

Sportlerherzen können eine Kardiomyopathie vortäuschen. Um beides voneinander abgrenzen zu können, ist eine gezielte Diagnostik notwendig. Zwei Parameter haben sich dabei in der Praxis bewährt. 

Sportverletzungen: Das kann die konservative Therapie

Muskelfaserriss

Die häufigsten Verletzungen im Sport sind Muskelverletzungen insbesondere der ischiokruralen Muskulatur. Die Behandlung dieser Verletzungen ist die Domäne der konservativen Therapie, wobei verschiedenste Verfahren Anwendung finden. Die gängigsten Verfahren werden vorgestellt und hinsichtlich ihrer Evidenz analysiert.

CME-Fortbildungsartikel

08.01.2019 | Mammakarzinom | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Körperliche Bewegung von Brustkrebspatientinnen während der Chemotherapie

Neben dem Krankheitsverlauf beeinflusst körperliche Bewegung bei Frauen mit Brustkrebs verschiedene Beschwerden positiv. Mechanismen, Effekte, Gründe und praktische Implikationen werden in der CME-Fortbildung dargestellt.

16.11.2018 | Arbeitsmedizinische Prävention | CME | Ausgabe 6/2018

Betriebliche Gesundheitsförderung

Nahezu jeder zweite Bundesbürger treibt keinen Sport. Neben den klassisch bekannten Risikofaktoren ist auch die körperliche Nichtaktivität mit einem 1,9-fach erhöhten Risiko für den Tod durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen assoziiert. Zunehmend …

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

25.06.2018 | Orthopädische Sportmedizin | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 12/2018

Hat Ihr Patient einen „Werferellenbogen“?

Ein 19-jähriger Verwaltungskaufmann stellt sich mit Schmerzen im medialen Ellenbogengelenk vor. Diese treten vor allem beim Sport (semi-professioneller Baseball-Pitcher) auf, gelegentlich mit Parästhesien der Fingerspitzen. An ein Trauma erinnert er sich nicht.

25.06.2018 | Verletzungen des Kniegelenks | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 12/2018

Knorpelverletzung bei jungem Sportler: Was tun?

Ein 23-jähriger Skater klagt über seit drei Monaten persistierenden Beschwerden im rechten Kniegelenk. Aktuell besteht ein diffuser, v. a. belastungsabhängiger Schmerz ohne wesentliche begleitende Ergussneigung, jedoch kein Blockadephänomen oder ein subjektives Instabilitätsgefühl.

29.03.2017 | Akne | AKTUELLE MEDIZIN | Sonderheft 1/2017

Verdächtige Akne bei jungem Kraftsportler

Ein 22-jähriger Bodybuilder stellte sich wegen Exophthalmus, verstärktem Haarausfall, Schlafstörungen und einem auffälligen Hautausschlag in der Praxis vor. Der Verdacht auf eine Acne medicamentosa als Folge eines Anabolikamissbrauchs drängte sich auf. Differenzialdiagnostisch war aber auch an andere Formen zu denken.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

12.03.2019 | Orthopädische Sportmedizin | Übersichten | Ausgabe 2/2019

Sportverletzungen: Das kann die konservative Therapie

Die häufigsten Verletzungen im Sport sind Muskelverletzungen insbesondere der ischiokruralen Muskulatur. Die Behandlung dieser Verletzungen ist die Domäne der konservativen Therapie, wobei verschiedenste Verfahren Anwendung finden. Die gängigsten Verfahren werden vorgestellt und hinsichtlich ihrer Evidenz analysiert.

Autoren:
Dr. H. Riepenhof, S. McAleer, R. Delvescovo, S. Lindenmeyer, F. Sikorski

07.02.2019 | Hypertonie | Journal Club | Ausgabe 2/2019

Belastungshypertonie bei Athleten: Ausdruck höherer Leistungsfähigkeit oder Risikofaktor?

Leistungssportler erreichen auf dem Ergometer höhere Belastungsstufen als Inaktive und damit auch einen höheren Blutdruck – das galt bisher als ausreichende Erklärung. Jetzt verdichten sich Hinweise, dass dieses Phänomen möglicherweise doch eine prognostische Bedeutung hat.

Autor:
PD. Dr. med. Axel Preßler

05.02.2019 | Psychiatrische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG | Ausgabe 2/2019

Mannschaftssport gegen dunkle Tage

Sport hilft bei der Stressbewältigung, bei emotionalen Problemen und sogar in depressiven Episoden. Eine sehr große Studie ging der Frage nach, welche Sportart man depressiven Patienten empfehlen kann.

Autor:
Prof. Dr. med. C. Diehm

28.01.2019 | Typ-1-Diabetes | Journal Club | Ausgabe 2/2019

Optimale Insulinkorrektur bei Typ-1-Diabetes nach intensiver körperlicher Belastung

Die FIT-Studie

Intensive körperliche Bewegung stellt nach wie vor eine große Herausforderung für Patienten und ihre Betreuer dar, da akut sowohl Hypo- als auch Hyperglykämien verursacht werden können, sie aber auch zu einer späten Hypoglykämie beitragen kann. Zu …

Autor:
Dr.med. Michael Jecht

10.12.2018 | Rückenschmerz | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Multimodale Schmerztherapie in der orthopädischen Reha

Bei multimodalen schmerztherapeutischen Konzepten für Patienten mit chronischen Schmerzen denkt man in erster Linie an die ambulante und akutstationäre Versorgung. Weniger bekannt ist die multimodale Therapie in der medizinischen Reha: Die verhaltensmedizinisch orientierte orthopädische Rehabilitation. 

Autor:
Dr. med. Désirée Herbold

26.10.2018 | Orthopädische Sportmedizin | Leitthema | Ausgabe 3/2019

Leistenschmerzen beim Sportler – was wird vom Radiologen erwartet?

Was erwartet der Sportarzt vom Radiologen?

Der Leistenschmerz des Sportlers ist für alle an der Behandlung Beteiligten meist eine große Herausforderung. Um bereits zu Beginn der Behandlung keine Zeit zu verlieren, ist die schnelle und sichere Diagnosestellung erforderlich. 

Autor:
Dr. H. Ott

15.10.2018 | Schwangerschaft | Im Blickpunkt | Sonderheft 1/2018

Werdende Mütter gehören nicht ins Bett!

Die Zeiten, in denen schwangere Frauen in Watte gepackt wurden, sind vorbei. Experten raten zu Aktivitäten (fast) aller Art — sogar bei Komplikationen. Wichtig ist nur, dass sich die Frauen nicht überanstrengen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

11.06.2018 | Sportmedizin | FORTBILDUNG | Ausgabe 11/2018

Sport ist gar kein Hungertreiber

Adipöse Patienten befürchten oft, dass sie nach dem Sport mehr essen und die belastungsinduzierte Gewichtsabnahme konterkariert wird. Nun häufen sich Studien, die zeigen, dass dies nicht stimmt.

Autor:
Prof. Dr. med. A. Wirth

20.03.2018 | Adipositas | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2018

Adipositas: Steigert Sport den Appetit?

Adipöse Patienten, die Gewicht verlieren wollen, befürchten oft, dass sie nach dem Sport mehr essen und der belastungsinduzierte Gewichtsabnahmeeffekt konterkariert wird. Was Studien ergeben haben, erfahren Sie in diesem Beitrag. 

Autor:
Prof. Dr. med. Alfred Wirth

20.02.2018 | Sportmedizin | AKTUELLE MEDIZIN MAGAZIN | Ausgabe 3/2018

EMS-Training: „Besser komplett sein lassen!“

Es klingt verlockend: schlank und straff mit nur 20 Minuten Training pro Woche. Viele Fitnessstudios haben die Elektromyostimulation (EMS) in ihr Angebot aufgenommen. Doch jetzt warnen Neurophysiologen vor den Tücken der Methode.

Autor:
Springer Medizin
weitere anzeigen

Videos

26.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Prävention von Kinderunfällen: "Man muss immer wieder hellwach sein"

Vermeidbare Kinderunfälle gibt es viele, wie Dr. Thomas Hoppen an Beispielen aus Klinik, Praxis und Privatleben verdeutlicht. Die richtige Aufklärung ist gefragt – worauf kommt es an und wer muss mit ins Boot?

03.04.2018 | DKK 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Bewegungstherapie: Welcher Krebspatient braucht welches Training?

Körperkonstitution verbessern, Fatigue bekämpfen, Pneumonien vorbeugen: Mittlerweile lassen sich dutzende therapeutische Ziele für eine Bewegungstherapie bei Krebs formulieren, betont PD Dr. Freerk Baumann. Der Experte gibt Tipps für ein individuell zugeschnittenes Trainingssprogramm.

05.03.2018 | DKK 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Alternativlos: Sensomotorisches Training bei chemoinduzierter Polyneuropathie

Wer die Symptome einer chemoinduzierten Polyneuropathie nachhaltig lindern möchte, muss auf sensomotorisches Training setzen. Das macht der Fachmann für Onkologische Bewegungstherapie, PD Dr. Freerk Baumann aus Köln, im Interview klipp und klar.

Buchkapitel zum Thema

2015 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Sport als Therapeutikum: Die kardiologische Rehabilitation

Eine Rehabilitation, deren wesentliches Ziel die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit ist, geht mit einer Verbesserung der Morbidität und Mortalität einher. In einem großen, österreichweiten Registers führte eine nur 4- bis 6-wöchige …

2017 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Empfehlungen für den internistischen Untersuchungsgang in der Sportmedizin

Der positive Effekt regelmäßig durchgeführter körperlicher Aktivität auf die Gesundheit ist unbestritten und mit hoher wissenschaftlicher Evidenz belegt. Regelmäßige körperliche Aktivität bzw. körperliches Training verringert sowohl in der Primär- …

2017 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Risiken und Nebenwirkungen von körperlicher Aktivität und Sport

So wie jede wirksame pharmakologische Substanz sind auch körperliche Aktivität und Sport, als präventives oder therapeutischen Mittel eingesetzt oder im Rahmen wettkampfbezogener Aktivität, mit bestimmten Risiken und Nebenwirkungen verbunden. Die …

2017 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Sport und Immunsystem

Das Immunsystem ist ein fein reguliertes System von Molekülen, Proteinen und Prozessen, die uns gegen Erkrankungen schützen. Didaktisch unterscheidet das Immunsystem zwischen dem, was zu mir gehört (Selbst), und dem, was nicht zu mir gehört …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise