Skip to main content
main-content

06.04.2018 | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Monatsschrift Kinderheilkunde 6/2018

Telemedizin in der pädiatrischen Praxis

Nutzen und Anwenderfreundlichkeit

Zeitschrift:
Monatsschrift Kinderheilkunde > Ausgabe 6/2018
Autoren:
Dr. M. Lang, S. W. Eber
Wichtige Hinweise

Redaktion

R. Kerbl, Leoben

Zusammenfassung

Die Digitalisierung der medizinischen Versorgung hat auch für Kinder- und Jugendärzte große Bedeutung. Wissenszuwachs in der klinischen Forschung, frühzeitige Entlassungen aus der stationären Behandlung und der Wunsch des Patienten bzw. seiner Sorgeberechtigten, gerade im Fall chronischer Krankheiten wohnortnah versorgt werden zu können, stellen den Allgemeinpädiater vor Herausforderungen. Im vorliegenden Beitrag wird ein Konzept vorgestellt, das speziell den Bedürfnissen der ambulanten Betreuung, der niederschwelligen Hinzuziehung von Experten, der beschleunigten Diagnosefindung und der Stärkung des Therapiebündnisses zwischen Arzt und Patient Rechnung trägt. Somit kann sich jede Kinder- und Jugendarztpraxis ein digitales Expertennetzwerk einrichten und die Praxisverwaltung durch eine bundeseinheitliche Praxis-App entlasten. Über diese beiden Grundpfeiler lassen sich barrierefrei Therapie-Apps freischalten, mit denen insbesondere Jugendliche und chronisch Kranke ihre Therapie- und Krankheitsdaten an die Praxis senden. Über die vorhandene Technik (Praxis-App auf Smartphone) kann eine Videosprechstunde vereinbart werden, in der der Arzt den Therapie- und Heilungsverlauf mit seinem Patienten abstimmt. Sämtliche virtuellen Unterstützungen erfolgen mit geringem technischen Aufwand (1. Download von PädExpert® für die Praxis, 2. Installation der Praxis-App „Mein Kinder- und Jugendarzt“ auf dem Smartphone des Patienten). Die digitale Technik unterstützt die persönliche Beratung des Allgemeinpädiaters und trägt zur Stärkung des Therapievertrauens bei. Gleichzeitig gewährleistet sie eine Qualitätsverbesserung für die ambulante Versorgung, etwa durch Zurverfügungstellung von leitlinienbasierten Computeralgorithmen und der Expertise virtuell hinzugezogener Spezialisten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Monatsschrift Kinderheilkunde 6/2018 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Pädiatrie auf Knopfdruck

Mitteilungen der ÖGKJ

Mitteilungen der ÖGKJ

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 423 € im Inland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 33 €) bzw. 465 € im Ausland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,25 € im Inland bzw. 38,75 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer