Skip to main content
main-content

16.06.2017 | Original Research | Ausgabe 3/2018

Journal of Clinical Monitoring and Computing 3/2018

The effect of intravenous lidocaine infusion on bispectral index during major abdominal surgery

Zeitschrift:
Journal of Clinical Monitoring and Computing > Ausgabe 3/2018
Autoren:
Patrick Bazin, James Padley, Matthew Ho, Jennifer Stevens, Erez Ben-Menachem

Abstract

Intraoperative lidocaine infusion has become widely accepted as an adjunct to general anesthesia where its use has been associated with opioid-sparing and enhanced recovery. The aims of this study were to determine whether or not intravenous (IV) lidocaine infusion (a) has an anesthetic sparing effect during major colorectal procedures and (b) if it also affects level of hypnosis as measured by bispectral index (BIS). Twenty-five patients undergoing laparotomy for resection of colorectal tumours were randomized to receive either IV lidocaine (1.5 mg kg−1 bolus then 1 mg kg−1 per hour) or an equivalent volume of normal saline commenced after intravenous induction of general anesthesia. Anesthesia was maintained with volatile anesthetic agent combined with intermittent IV fentanyl titrated to hemodynamic stability. Minimum alveolar concentration (MAC) of volatile was calculated using an age-adjusted algorithm (corrected MAC). BIS values were recorded throughout; however, treating anesthesiologists were blinded to BIS values and hence they were not used to guide depth of anesthesia. No other regional anesthesia techniques were used. During the maintenance phase of anesthesia, corrected MAC of volatile agent was lower (1.0 versus 1.1, p = 0.003); whereas BIS values were higher (45 versus 39, p < 0.001) in patients who received lidocaine versus placebo. No differences in mean arterial pressure (80 versus 80 mmHg, p = 0.796) or total fentanyl dose (538 versus 444 mcg, p = 0.24) were observed between the two groups. Heart rate was slightly higher in patients who received lidocaine versus placebo (67 versus 64 bpm, p = 0.001). Lidocaine infusion resulted in mean plasma levels of 1.7 mcg ml−1 (1.3–2.0 mcg ml−1, 95% CI). Our results support an anesthetic sparing effect of lidocaine infusion indicated by lower MAC requirements. Higher BIS values in the lidocaine versus placebo group may indicate that levels of hypnosis were not equivalent. Alternatively, BIS may not be a sensitive indicator of synergistic interactions between local anesthetic and volatile agent. Our results advocate a cautious approach to titration of general anesthesia when combined with lidocaine infusion.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Journal of Clinical Monitoring and Computing 3/2018Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise