Skip to main content
main-content

27.05.2014 | FORTBILDUNG_SCHWERPUNKT | Ausgabe 10/2014

MMW - Fortschritte der Medizin 10/2014

Was lässt sich wie konservativ behandeln?

Chronisches HWS-Syndrom

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 10/2014
Autoren:
Dr. med. Stefanie Füssel, Dr. med. Michael Janka, Prof. Dr. med. habil. Alexander Schuh
Chronische Beschwerden an der Halswirbelsäule sind ein häufiges Praxisproblem. Frauen sind häufiger (13,5%) betroffen als Männer (9,5%). Welche konservativen Therapieverfahren, z. B. Physiotherapie, Akupunktur, manuelle oder Injektionstherapie, können Sie empfehlen? Welche „Red flags“ müssen Sie im Vorfeld ausschließen?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2014

MMW - Fortschritte der Medizin 10/2014 Zur Ausgabe

AKTUELLE MEDIZIN_KRITISCH GELESEN

Ohrwurm

DIE FÄLLE DER MMW-LESER_BLICKDIAGNOSE-QUIZ

„Ich habe so komische Pickel um die Nase“

GESCHICHTEN AUS DER PRAXIS_WAS MMW-LESER ERLEBEN

Mit dem Baby durchs Landärztinnen-Leben

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise