Skip to main content
main-content

28.08.2014 | Medizin aktuell | Ausgabe 5/2014

gynäkologie + geburtshilfe 5/2014

Zweitkarzinome: Tasten bleibt wichtig

Zeitschrift:
gynäkologie + geburtshilfe > Ausgabe 5/2014
Autor:
Friederike Klein
_ Die klinische Untersuchung durch den Arzt und die Selbstuntersuchung haben nach wie vor einen hohen Stellenwert in der Diagnostik von Zweitkarzinomen. Das zeigt eine Auswertung aller maximal 70 Jahre alten Patientinnen, die zwischen 1990 und 2009 an der Universitätsfrauenklinik Basel mit einem nichtinflammatorischen Mammakarzinom behandelt worden waren. Die jährliche Mammografie deckte nur 41,8% dieser Zweitkarzinome auf. Ebenso viele wurden mit 42,8% durch die Patientinnen selbst entdeckt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

gynäkologie + geburtshilfe 5/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise