Skip to main content
main-content

12.06.2013 | ASCO 2013 | Nachrichten | Onlineartikel

Kolorektale Karzinome in fortgeschrittenem Stadium

Cetuximab oder Bevacizumab – ein Head-to-Head-Vergleich

Autor:
Doris Berger
Patienten mit metastasierten kolorektalen Karzinom (mCRC) ohne KRAS-Mutation scheinen von der Addition des EGFR-Inhibitors Cetuximab zur Kombinationschemotherapie FOLFIRI, dem Standardregime zur Behandlung des mCRC mehr zu profitieren als von der zusätzlichen VEGF-Blockade mit Bevacizumab.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise