Skip to main content

Der Schmerz

Organ der Deutschen Schmerzgesellschaft, der Österreichischen Schmerzgesellschaft und der Swiss Pain Society

1997 - 2024
Jahrgänge
187
Ausgaben
Chevron right icon
Ausgabe 1/2024
Seltene Erkrankungen
Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 6/2023

Komplementärmedizin, Teil 2

Komplementärmedizin beachtet und behandelt grundsätzlich beides: die Krankheit und deren Symptome sowie die Selbstwirksamkeit, Selbstkompetenz und das Coping. Hat die Integration komplementärer Methoden in die Schmerzmedizin das Potenzial, Behandlungsergebnisse hinsichtlich Schmerzlinderung, Funktionsfähigkeit und des allgemeinen Befindens und die Patientenzufriedenheit zu verbessern? (Teil 1 in Ausgabe 5/2023)

Ausgabe 5/2023

Komplementärmedizin, Teil 1

Der Arbeitskreis für komplementäre/integrative Schmerztherapie innerhalb der Deutschen Schmerzgesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, bessere Kenntnisse über den Einsatz und den Nutzen komplementärmedizinischer Methoden in der Schmerztherapie zu vermitteln. Mit diesem Schwerpunktthema soll eine Diskussion über die Möglichkeiten der Komplementärmedizin anregt werden (Teil 2 in Ausgabe 6/2023).

Ausgabe 4/2023

Junge Schmerzforschung

Der AK Junge Schmerzgesellschaft versteht sich als aktiver Teil der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. Er unterstützt interdisziplinäre Forschung in allen Bereichen und möchte sich aktiv in der Weiterentwicklung der deutschen Forschungslandschaft einbringen. Einen Teil dieser Forschungsinteressen spiegelt dieser Themenschwerpunkt wider.

Zeitschriftenabo

Sie möchten diese Zeitschrift abonnieren? Hier geht es zur Bestellseite.

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

Tumorassoziierten Schmerz beurteilen und behandeln

CME: 3 Punkte

Tumorassoziierter Schmerz hat eine hohe Prävalenz und stellt weiterhin ein Problemfeld der Schmerzmedizin dar. Dieser CME-Kurs hilft Ihnen dabei, spezifische Therapieverfahren für Patient:innen mit tumorassoziierten Schmerzen zu beurteilen und auszuwählen. Außerdem zeigt er ihnen auf, welche Einschränkungen medikamentöser analgetischer Verfahren es gibt.

Migräne und mitochondriale Erkrankungen. Energiedefizit im Gehirn

Migräne CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Mitochondriale Erkrankungen (ME) sind vielschichtige Stoffwechselerkrankungen, die durch Genmutationen hervorgerufen werden und zu einer gestörten Energiegewinnung in den Mitochondrien der Zellen führen. Dieser CME-Kurs gibt einen Überblick über Klinik und Diagnostik, therapeutische Ansätze und pathophysiologische Gemeinsamkeiten zwischen ME und Kopfschmerzen/Migräne.

Grundlagen der Pharmakologie von Lokalanästhetika

CME: 3 Punkte

Die Entwicklung von Lokalanästhetika (LA) hat die Durchführung schmerzhafter Eingriffe revolutioniert. Seitdem sind sie in operativen und konservativen Bereichen zur Ausschaltung des Schmerzes verbreitet. Erhalten Sie in dieser CME-Schulung Kenntnisse hinsichtlich Anwendung, Wirkungsweise und Nebenwirkungen bis hin zu toxischen Wirkungen und Besonderheiten einzelner LA.

Klinische Anwendung von Botulinumtoxin Typ A in der Schmerzmedizin

CME: 3 Punkte

Botulinumtoxin wird seit Jahrzehnten bei der Behandlung unterschiedlicher schmerzhafter Erkrankungen verwendet. Diese CME-Fortbildung gibt einen Überblick über die im Bereich der Schmerzmedizin derzeit klinisch relevanten Anwendungsbereiche und thematisiert offene Fragen.

Facharzt-Training Anästhesiologie

Fallbeispiele mit typischen Prüfungsfragen und Antworten
Heft 1 mit den ersten 25 Fällen.

Jetzt zugreifen!

Zur Bestellung
Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Schmerz ist ein international angesehenes Publikationsorgan und wendet sich an Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete sowie an Psychologinnen und Psychologen, die mit der Behandlung von Schmerzpatientinnen oder in der Schmerzforschung beschäftigt sind. Das Ziel der Zeitschrift ist es, die Versorgung von Schmerzpatienten langfristig zu verbessern.
Praxisorientierte Übersichtsarbeiten greifen ausgewählte Themen auf und bieten eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der Schmerzforschung und Symptomkontrolle bei Schmerz. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Schwerpunkt dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik „CME: Weiterbildung – Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Schmerz is an internationally recognized journal and addresses all scientists, practitioners and psychologists, dealing with the treatment of pain patients or working in pain research. The aim of the journal is to enhance the treatment of pain patients in the long run.
Review articles provide an overview on selected topics and offer the reader a summary of current findings from all fields of pain research, pain management and pain symptom management.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve the scientific exchange.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Schmerz are peer reviewed.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Indexed in Science Citation Index Expanded, Medline, Neuroscience Citation Index, Research Alert, EMBASE and Scopus.

Metadaten
Titel
Der Schmerz
Abdeckung
Volume 11/1997 - Volume 38/2024
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
1432-2129
Print ISSN
0932-433X
Zeitschriften-ID
482
DOI
https://doi.org/10.1007/482.1432-2129

Update AINS

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.