Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 2/1998

Inhalt (28 Artikel)

Original Contributions

Effects of pneumoperitoneum on tumor implantation with decreasing tumor inoculum

Justin S. Wu, Daniel B. Jones, Li-Wu Guo, Earl B. Brasfield, Martha B. Ruiz, Judith M. Connett, James W. Fleshman

Original Contributions

Decision-making in rectal cancer surgery

Graham R. Hool, James M. Church, Victor W. Fazio

Original Contributions

Mechanical, histologic, and biochemical effects of canine rectal formalin instillation

Jonathan A. Myers, Edward F. Hollinger, Julian W. Mall, Shriram M. Jakate, Alexander Doolas, Theodore J. Saclarides

Original Contributions

Surgical treatment of piles

Stefan B. Hosch, Wolfram T. Knoefel, Uwe Pichlmeier, Viola Schulze, Christoph Busch, Karim A. Gawad, Christoph E. Broelsch, Jakob R. Izbicki

Original Contributions

Results from pelvic exenteration for locally advanced colorectal cancer with lymph node metastases

Jin-ichi Hida, Masayuki Yasutomi, Takamasa Maruyama, Akihiro Nakajima, Toshihiro Uchida, Tsukasa Wakano, Tadao Tokoro, Kiyoshige Fujimoto

Original Contributions

New method of radiotherapy for anal cancer with three-dimensional tumor reconstruction based on endoanal ultrasound and ultrasound-guided afterloading therapy

Mathias Löhnert, Julius Marek Doniec, György Kovács, Jörg Schröder, Peter Dohrmann

Original Contributions

Healing after anal fistulotomy

Sidney Roberto Nadal, Carmen Ruth Manzione, Vivianne De Moura Galvao, Vera Regina Machado Boendia Salim, Manlio Basilio Speranzini

Original Contributions

Handsewnvs. stapled anastomoses in colon and rectal surgery

Helen M. MacRae, Robin S. McLeod

Original Contributions

Defunctioning of the anorectum

Christopher J. Young, Anthony A. Eyers, Michael J. Solomon

Original Contributions

Role ofMycobacterium paratuberculosis in Crohn's disease

Wendell K. Clarkston, Michael E. Presti, Paul F. Petersen, Paul E. Zachary Jr., W. X. Fan, Craig L. Leonardi, Anthony M. Vernava III, Walter E. Longo, John M. Kreeger

Original Contributions

Parameters of the rectoanal inhibitory reflex in patients with idiopathic fecal incontinence and chronic constipation

Andrew P. Zbar, Mohammed Aslam, Darren M. Gold, Christopher Gatzen, Amy Gosling, Witold A. Kmiot

Original Contributions

Clinical outcome of anterior overlapping external anal sphincter repair with internal anal sphincter imbrication

J. W. Briel, L. M. de Boer, W. C. J. Hop, W. R. Schouten

Original Contributions

Clinical outcome and bowel function following total abdominal colectomy and ileorectal anastomosis in the oriental population

K. W. Eu, S. L. Lim, F. Seow-Choen, A. F. P. K. Leong, Y. H. Ho

Original Contributions

Increased serum levels of transforming growth factor-α in patients with colorectal cancer

Kang-Sup Shim, Kwang-Ho Kim, Byeong-Woo Park, Sun-Young Yi, Jin-Hyuk Choi, Woon-Sup Han, Eung-Bum Park

Original Contributions

Epidemiologic panorama of colorectal cancer in Mexico, 1980–1993

Víctor Tovar-Guzmán, Mario Flores-Aldana, Jorge Salmerón-Castro, Eduardo César Lazcano-Ponce

Technical Note

Length measuring device for transrectal ultrasonography of anorectal lesions

Hidenori Yanagi, Masato Kusunoki, Yasutsugu Shoji, Takeshi Ohtaki, Takehira Yamamura

Case Reports

Involuntary contractions of the striated anal sphincters as a cause of constipation

Wolfgang H. Jost, Heinrich Müller-Lobeck, Walter Merkle

Sounding Board

A note from the editor

Sounding Board

Retrospective database analysis: Causing problems as solving problems

Michael D. Pasquale, Douglas R. Trostle, Gerald P. Sherwin

Sounding Board

Invited editorial

Lester Rosen

Self-assessment quiz

Richard L. Nelson

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

19.06.2024 Subduralhämatom Nachrichten

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

18.06.2024 Aortenklappenersatz Nachrichten

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

18.06.2024 Appendizitis Nachrichten

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.