Skip to main content
main-content

Stirn & Schläfe

Stirn Mitte © Johannes Benecke

Stirn Mitte oben

Defektgröße:

klein & mittel

Dehnungsplastik

Kleine bis mittelgroße Defekte Stirn Mitte

Rotationslappen, von caudo-lateral

Klein/mittel Defekt und ausreichend Gewebe von caudo-lateral

Rotationslappen, bds., von cranio-medial & cranio-lateral

(Kleine bis mittelgroße) Defekte Stirn Mitte insb. bei cranialen Defekten mit guter Mobilisierbarkeit zu beiden Seiten

groß

Zeitversetzte Spalthauttransplantation

Großer Defekt und nicht ausreichend Nahgewebe oder hohes Rezidivrisiko

Knochen anfräsen, Dermisersatz (DRT) & Hauttransplantation

Großer Defekt mit freiliegendem Knochen und nicht ausreichend Nahgewebe oder hohes Rezidivrisiko

Stirn Mitte unten/Augenbrauenregion © Johannes Benecke

Stirn Mitte unten/Augenbrauenregion

Defektgröße:

klein & mittel

Dehnungsplastik, relativ senkrecht zum Auge

Kleiner bis mittelgroßer Defekt und ausreichend Gewebe in nächster Nähe

Rotationslappen, von cranio-lateral

Klein-mittelgroße Defekte mit Beteiligung der Augenbraue und ausreichend Nahgewebe cranio-lateral

Verschiebelappen, bds., von medial und lateral

Kleine Defekte Augenbrauenregion/untere Stirnregion

Rotationslappen, bds., cranio-medial und caudo-lateral

Mittel bis großer Defekt der Augenbrauenregion, bei dem durch einfache Dehnung die Braue gestaucht aussehen würde

groß

Zeitversetzte Spalthauttransplantation

Großer Defekt und nicht ausreichend Nahgewebe oder hohes Rezidivrisiko

Knochen anfräsen, Dermisersatz (DRT) und Hauttransplantation

Großer Defekt mit freiliegendem Knochen und nicht ausreichend Nahgewebe oder hohes Rezidivrisiko

Stirn lateral © Johannes Benecke

Stirn lateral bzw. Schläfe

Defektgröße:

klein & mittel

Dehnungsplastik, senkrecht zum Auge

Kleine bis mittelgroße Defekte der Stirn (medial und lateral)

Rotationslappen, eins., von caudal

Mittelgroße Defekte der lateralen Stirn und Schläfe und ausreichend Gewebe in der Wangenregion

groß

Zeitversetzte Spalthauttransplantation

Großer Defekt und nicht ausreichend Nahgewebe oder hohes Rezidivrisiko

Knochen anfräsen, Dermisersatz (DRT) und Hauttransplantation

Großer Defekt mit freiliegendem Knochen und nicht ausreichend Nahgewebe oder hohes Rezidivrisiko

Ihre Meinung ist gefragt!

Um den FlapFinder noch besser zu machen, möchten wir in einer kurzen Umfrage Ihre Meinung zum FlapFinder erfahren. Haben Sie 5 Minuten Zeit?

» zur Umfrage

Bildnachweise