Skip to main content

Herz

Ausgabe 6/2023

Inhalt (10 Artikel)

Editorial

Kardiologische Versorgungsforschung

Ralf Zahn, Karl Werdan

Main topic

Healthcare provision of transcatheter aortic valve implantation in Germany

Volker Schächinger, Dirk Elmhorst, Ralf Zahn, Christian Perings, Christoph Stellbrink, Kurt Bestehorn

Schwerpunkt

T-TEER: Beschreibung eines Entwicklungsprozesses

Philipp M. Doldi, Lukas Stolz, Ludwig T. Weckbach, Jörg Hausleiter

Schwerpunkt

Prähospitale Reanimationen

Uwe Zeymer, Janine Pöss, Ralf Zahn, Holger Thiele

Original articles

Real-world evidence for the use of subcutaneous implantable cardioverter–defibrillators in China: A single-center experience

Lei Zhang, Xiao Li, Yixiu Liang, Jingfeng Wang, Minghui Li, Lei Pan, Xueying Chen, Shengmei Qin, Jin Bai, Wei Wang, Yangang Su, Junbo Ge

Original articles

A mix of aminophylline and heparin plus nitroglycerin can reduce bradycardia during rotational atherectomy on the right coronary artery and dominant circumflex artery

Emrah Acar, Servet Izci, Ibrahim Donmez, Neryan Ozgul, Eda Ozcan, Tuba Kaygusuz, Oguz Kayabası, Yilmaz Güneş, Ibrahim Akin Izgi, Cevat Kirma

Aktuelle Ausgaben

So beeinflussen Herzinfarkte auf lange Sicht die Sterblichkeit

20.06.2024 ST-Hebungsinfarkt Nachrichten

Wie hoch ist bei Patienten, die nach einem ST-Hebungs-Myokardinfarkt die initiale Hochrisikophase überleben, auf lange Sicht das Sterberisiko? Eine Studie aus Dänemark liefert dazu nun aufschlussreiche Daten.

Protonenpumpenhemmer stoppt Arrhythmie

20.06.2024 Protonenpumpenhemmstoffe Nachrichten

Wenn Nervenfasern aus dem Magen und dem Herzen im Gehirn dicht beieinander liegen, kann auch mal etwas schiefgehen: So lässt sich erklären, weshalb Schmerzen durch einen Magentumor bei einem Mann eine ventrikuläre Extrasystolie auslösen – und PPI diese beenden.

Ob Apixaban nützt oder schadet, entscheidet der CHA2DS2-VASc-Score

20.06.2024 Therapie des Vorhofflimmerns Nachrichten

Patienten mit subklinischem Vorhofflimmern tragen ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle. Da stellt sich die Frage nach einer medikamentösen Antikoagulation. Offenbar hängt es aber vom CHA2DS2-VASc-Score ab, ob die Gabe von Apixaban von Vorteil ist.

Wie SGLT2-Hemmer es schaffen, die Mortalität zu reduzieren

20.06.2024 Kardiologische Therapie Nachrichten

SGLT2-Hemmer verhindern keine Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Aber sie reduzieren die kardiovaskuläre Mortalität bei einem breiten Spektrum von Patienten. Wie sie das schaffen, verdeutlicht eine Metaanalyse von Daten aus elf randomisierten Studien.

Update Kardiologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.