Skip to main content
main-content

Urologie

Empfehlungen der Redaktion

09.09.2021 | Spezielle urologische Diagnostik | Medizin aktuell | Ausgabe 9/2021

Humanes Papillomavirus – was können Sie Männern raten?

Die Schutzimpfung für Jugendliche gegen das humane Papillomavirus ist mittlerweile allgemein bekannt. Gerade das verunsichert aber viele Erwachsene, die sich selbst mit dem Thema HPV-Infektion konfrontiert sehen. Ein Aufklärungsbeitrag als Ergänzung zum Patientengespräch.

Autor:
Prof. Dr. med. Peter Rubenwolf

11.07.2021 | Radikale Prostatektomie | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Lymphadenektomie bei PCA – Pro und Kontra

Die Lymphadenektomie im Rahmen der radikalen Prostatektomie beim lokalisierten Prostatakarzinom ist weiterhin umstritten. Eine erhöhte Morbidität steht dem möglichen onkologischen Vorteil entgegen. Doch der Stellenwert der Lymphadenektomie ist im Wandel und neue Zukunftskonzepte sind in Aussicht. 

Autoren:
Dr. med. Christoph Würnschimmel, Prof. Dr. med. Tobias Maurer

09.09.2021 | Positronen-Emissions-Tomografie | Medizin aktuell | Ausgabe 9/2021

Aktualisierte S3-Leitlinie Prostatakarzinom

Mit der S3-Leitlinie Prostatakarzinom wurde die "urologische Bibel" einer weiteren Anpassung unterzogen. Im Interview erklärt Leitlinien-Mitautor Prof. Axel Heidenreich die zentralen Änderungen und die daraus resultierenden neuen Empfehlungen für die Praxis. 

Autoren:
Prof. Dr. med. Elmar W. Gerharz, Prof. Dr. med. Dr. h. c. Axel Heidenreich
Komplementäre Medizin

Bewegung, Hyperthermie oder Akupunktur bei Krebs? Empfehlungen der S3-Leitlinie

Krebspatient*innen, die an komplementären Methoden interessiert sind, sollte wertschätzend begegnet werden. Die aktuelle S3-Leitlinie zur komplementären Medizin für Patient*innen mit onkologischen Erkrankungen soll bei der Beratung unterstützen. In diesem Beitrag wird die Evidenzlage zu nicht biologisch basierten Methoden diskutiert.

15.08.2021 | Benigne Prostatahyperplasie | CME | Ausgabe 9/2021

CME: Laser in der Urologie – relevante Grundlagen

Relevante Grundlagen

In dieser CME-Arbeit erhalten sie ein grundlegendes Verständnis für die physikalischen Eigenschaften von Lasern. Sie lernen die wichtigsten Parameter von Lasern kennen und erfahren, welche klinische Effekte beim benignen Prostatasyndrom und Urolithiasis erreichbar sind. 

Autoren:
FEBU, Fellow in Endourology Dr. med. Dr. habil. Christopher Netsch, Benedikt Becker, Thomas R. W. Herrmann, Arkadiusz Miernik, Karl-Dietrich Sievert, Dominik S. Schöb, Jens Westphal, Lukas Lusuardi, Marcel Fiedler, Axel Haecker, Roland Homberg, Jan-Thorsten Klein, Karin Lehrich, Peter Olbert, Andreas J. Gross, Arbeitskreis Endourologie der DGU

31.08.2021 | Benigne Prostatahyperplasie | Nachrichten

Schützt die benigne Prostatahyperplasie vor Prostatakrebs?

Wenn die Prostata älterer Männer wächst und unangenehme Beschwerden auftreten, wird meist zur Therapie geraten. Dass die benigne Prostatahyperplasie aber auch eine Art Schutzfunktion haben kann, legt jetzt eine US-Studie nahe.

11.07.2021 | Szintigrafie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

CME: Das lokal fortgeschrittene Prostatakarzinom

Das lokal fortgeschrittene Prostatakarzinom ist auch für erfahrene Behandler anspruchsvoll, da keine stringenten Empfehlungen vorliegen und eine Therapieentscheidung nicht leicht zu treffen ist. In diesem Übersichtsartikel werden die aktuellen Standards zu Risikostratifizierung und Staging sowie den sich derzeit bietenden Therapieoptionen zusammengefasst.

Autoren:
PD Dr. med. Johannes Bründl, Dr. med. Florian Girtner, Prof. Dr. med. Maximilian Burger

06.07.2021 | Solide Tumoren | Epidemiologie | Ausgabe 8/2021

Wie viele Personen leben nach oder mit einer Krebserkrankung?

Anzahl der Cancer Survivors basierend auf Daten bevölkerungsbezogener Krebsregister

Die Zahl in Deutschland lebender Personen mit bzw. nach einer Krebserkrankung steigt. Allerdings fehlten bislang detaillierte Angaben zur Krebsgesamtprävalenz. Im Beitrag werden Daten von 2017 zur Prävalenz von Cancer Surviors entitätsspezifisch aufgeführt.

Autoren:
PD Dr. med. Volker Arndt, Stefan Dahm, Klaus Kraywinkel

05.07.2021 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 9/2021 Zur Zeit gratis

Virusinfektionen in der Urologie

Auch in der Urologie spielen Viren bei spezifischen Entitäten eine Rolle. Neben der Bedeutung von SARS-CoV-2 in der Urologie werden im Beitrag urogenitale Virusinfektionen und virale Infektionen in der Transplantationsmedizinbesprochen. Außerdem wird die Relevanz von Impfungen hervorgehoben, da diese aufgrund von mangelnden Therapiemöglichkeiten besonders wichtig sind.

Autoren:
G. Magistro, A. Pilatz, P. Schneede, L. Schneidewind, Prof. Dr. F. Wagenlehner

26.08.2021 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Risiko-Score plus MRT verbessert Prostatascreening

Wird der Risiko-Score Stockholm3 mit einer MRT-Diagnostik kombiniert, können Ärzte Männern im Vergleich zum üblichen PSA-Screening rund die Hälfte der Biopsien ersparen, ohne relevante Tumoren häufiger zu übersehen.

28.06.2021 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Leitthema | Ausgabe 7/2021

Kurz- und Langzeitfolgen der Chemotherapie bei Hodentumoren managen

Im Beitrag werden häufige Therapieregime bei Hodentumoren und deren Folgen betrachtet. Da in der Regel junge Männer betroffen sind, sind neben allgemeinen Nebenwirkungen auch Langzeitfolgen wie Hypogonadismus, Infertilität oder das metabolische Syndrom zu beachten. Ein adäquates Management ist daher essenziell.

Autoren:
Dr. med. Isabella M. Zraik, Dr. med. Yasmine Heß-Busch

25.08.2021 | Infertilität | Nachrichten

Männer sollten mit der Vaterschaft nicht zu lange warten

Ab 50 wird es kritisch: Die Aussichten von Männern, Vater eines Kindes zu werden, gehen ab diesem Alter deutlich zurück. Das zeigen Daten aus einem reproduktionsmedizinischen Zentrum in London.

27.06.2021 | Peniskarzinom | Leitthema | Ausgabe 7/2021

Entscheidungshilfen beim Peniskarzinom: Konventionelles vs. molekulares Grading

Entscheidungshilfen für den klinischen Alltag

Der histologische Malignitätsgrad ist neben Tumorstadium und Tumortyp beim Peniskarzinom prognostisch und therapeutisch sehr relevant. Doch wie verlässlich ist das histopathologische Tumorgrading und welche Vorteile bieten weitere tumorspezifische, molekulare Parameter? Im Beitrag werden die verfügbaren Grading-Methoden und ihr therapeutischer Wert aufgeschlüsselt.

Autoren:
C. Kakies, D. Louise Dräger, P. Spiess, O. W. Hakenberg, C. Protzel

23.03.2021 | Prostatakarzinom | Journal-Club | Ausgabe 7/2021

Bildgebung bei mPCa: Re-Staging-Vorgehen anpassen?

In der aktuellen S3-Leitlinie wird keine routinemäßige Bildgebung beim metastasierten Prostatakarzinom (mPCa) empfohlen. Doch Daten der CHAARTED-Studie weisen darauf hin, dass bei ca. 25 % der Patienten ein bildgebender vor einem PSA-Progress stattfindet. Prof. C.-H. Ohlmann, Bonn, schlägt daher ein angepasstes Diagnoseprozedere vor. 

Autor:
Prof. C.-H. Ohlmann

11.08.2021 | Urolithiasis | Nachrichten

Tee oder Kaffee gegen Nephrolithiasis?

Viel zu trinken beugt Nierensteinbildung und Rezidiven vor. Aber welche Getränke sind darüber hinaus empfehlenswert? Zum Effekt von Kaffee und Tee gibt es jetzt eine neue Übersichtsarbeit.

26.05.2021 | Prostatakarzinom | Topic | Ausgabe 6/2021

Metastasiertes Prostatakarzinom – aktuelle Therapien kennen und einsetzen

Die Substanzauswahl beim metastasierten Prostatakarzinom ist vielfältig. In welcher Situation welche Therapie angeraten ist, wie Sie dabei Nebenwirkungen minimieren und durch gekonnten Einsatz von Kombinationen die Prognose verbessern, erfahren Sie im Beitrag. Zudem folgt ein Ausblick auf künftige Therapieoptionen.

Autoren:
F. Sehn, A. S. Merseburger, G. von Amsberg

11.07.2021 | Prostatakarzinom | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Vier Therapieoptionen – was tun?

Die Kombination aus Androgendeprivation und Abirateron/Prednison, Apalutamid oder Enzalutamid respektive mit Docetaxel/Prednison hat beim metastasierten hormonnaiven Prostatakarzinom gute Ergebnisse gezeigt. Das führt zur Qual der Wahl. Ein Überblick über die Vor- und Nachteile der Therapieoptionen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Axel Heidenreich

14.06.2021 | Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebspatienten | CME | Ausgabe 7/2021

CME: Uroonkologische Therapie komplementär ergänzen

Mit komplementärer Medizin kann die Adhärenz für die Tumortherapie aber auch die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten verbessert werden. Wie die Empfehlungen zu Granatapfel, anorganischem Selen und Vitamin D lauten und wie weitere Methoden und Wirkstoffe aktuell bewertet werden, lesen Sie im CME-Beitrag.

Autoren:
Prof. Dr. med. Jutta Hübner, Ralph Mücke, Oliver Micke, Christian Keinki

11.07.2021 | Prostatakarzinom | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Primärdiagnostik im Wandel: Prostatastanzbiopsie 2021

Die Anpassungen der deutschen und europäischen Leitlinien zum Prostatakarzinom haben Folgen für den Einsatz der multiparametrischen Magnetresonanztomografie und der Prostatastanzbiopsie. Eine Übersicht über die Empfehlungen – und ein Ausblick in die Zukunft.

Autoren:
Dr. med. Laura Wiemer, Dr. med. Maximilian Reimann

29.07.2021 | Priapismus | Nachrichten

Nach SKAT zur Freizeitgestaltung in die Not-Phall-Ambulanz

Skat spielen mag harmlos sein, mit SKAT spielen ist gefährlich: Wer ohne Rezept zur Schwellkörper-Autoinjektionstechnik greift, wird zwar oft den gewünschten Erfolg haben. Will der aber nicht enden, wird aus dem Glücks- schnell ein Notfall.

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise