Skip to main content
main-content

AINS - Videos

Neueste Videos aus dem Fachgebiet

14.12.2018 | DGN-Kongress 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Nebenwirkungen von CGRP-Antiköpern in der Migräne-Therapie

Das Hauptproblem bei den derzeitigen Migräneprophylaktika ist, dass 30–40 % der Patienten wegen Nebenwirkungen schon nach drei Monaten die Therapie abbrechen. Welche Nebenwirkungen können unter den neuen CGRP-Antagonisten auftreten? Das erklärt Prof. Hans-Christoph Diener im Video-Interview.

06.12.2018 | DGN-Kongress 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Medikamentöse Therapie von Kopfschmerz und Migräne

ASS oder NSAR werden zur Akuttherapie von leichten bis mittelschweren Kopfschmerzen oder Migräne empfohlen. Was ist bei einer Migräne zu tun, wenn nach einer anfänglichen Wirkung einer Medikation die Schmerzen erneut auftreten? Das beantwortet der Neurologe Prof. Hans-Christoph Diener unter anderem im Video-Interview.

21.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Welche Studie zum Schlaganfall ist das Highlight 2018?

Nicht eine, sondern zwei Studien waren für Prof. Hans-Christoph Diener, Essen, das Highlight 2018 im Bereich Schlaganfall. Warum und was sich dadurch für die Praxis ändert, erklärt der Neurologe im Video-Interview.

Meistgesehene Videos

Weitere Videos aus dem Fachgebiet

16.11.2018 | DGN-Kongress 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Kopfschmerzen verhindern

Sind CGRP-Antikörper das Allheilmittel für Migräne?

Seit 2. November ist mit Erenumab der erste monoklonale Antikörper zur prophylaktischen Behandlung der Migräne in den deutschen Apotheken erhältlich. Im Interview erklärt Prof. Hans-Christoph Diener, wann – und wann nicht – die CGRP-Antikörper eingesetzt werden können und was man von ihnen erwarten kann.

11.10.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

In der Kinderarztpraxis

Fremdkörperingestion: Richtig retten, bis das Notfallteam kommt

Ein Kind mit Verdacht auf Fremdkörperingestion kommt in die Praxis. Wie gehen Sie vor? Dr. Thomas Hoppen verdeutlicht, wann Esmarch-Handgriff, Rückenschläge und Thoraxkompression zum Einsatz kommen – und wann es Zeit ist, das Kind in die Klinik zu überweisen.

04.10.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Erste Hilfe bei Verbrennung & Verbrühung

Bananenschale auf Brandwunde? Keine gute Idee!

Die Panik ist groß, wenn ein Kind sich verbrannt oder verbrüht hat. In der Absicht zu helfen, verschlimmern ersthelfende Eltern die Situation häufig noch. Welche Fehler gemacht werden und wie Ersthelfer dagegen richtig reagieren: Ein Interview mit Dr. Thomas Hoppen.

30.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Gerüstet für den Notfall in der Praxis

"Kein Kinderarzt braucht 10 Ampullen Adrenalin"

Dass Notfälle in der Kinderarztpraxis vergleichsweise selten vorkommen, hat auch seinen Nachteil: Die Übung fehlt! Umso wichtiger ist die Vorbereitung für den Ernstfall. Im Interview gibt Dr. Thomas Hoppen einen Leitfaden an die Hand.

28.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Respiratorischer Kindernotfall

Wenn Maske oder Intubation Schwierigkeiten machen

Im Atemweg des Kindes steckt ein Fremdkörper, und dann gelingt die Beatmung per Maske oder die Intubation nicht: Im respiratorischen Notfall braucht es immer eine Rückfallebene. Expertentipps für das Vorgehen in der Kinderklinik.

26.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Eltern richtig aufklären

Prävention von Kinderunfällen: "Man muss immer wieder hellwach sein"

Vermeidbare Kinderunfälle gibt es viele, wie Dr. Thomas Hoppen an Beispielen aus Klinik, Praxis und Privatleben verdeutlicht. Die richtige Aufklärung ist gefragt – worauf kommt es an und wer muss mit ins Boot?

29.05.2018 | DGIM 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Antibiotika richtig einsetzen

„ABS“ – was verbirgt sich hinter dem Akronym?

Die Steuerung einer Antibiotika-Therapie erfolgt heute meist in einem „ABS-Team“. Was verbirgt sich hinter dem Akronym und lassen sich ABS-Maßnahmen auch in die hausärztliche Praxis transferieren? Antworten gibt die ABS-Expertin PD Dr. Norma Jung von der Uniklinik Köln.

29.05.2018 | DGIM 2018 | Redaktionstipp | Onlineartikel

C. difficile & Nierenversagen

Nebenwirkungen von Antibiotika bei der Sepsis-Therapie

Bei der antibiotischen Therapie einer Sepsis können Nebenwirkungen auftreten. Eine gefürchtete Nebenwirkung ist die Infektion mit Clostridium difficile. Was sie in dieser Situation unternimmt und wie sie bei akutem Nieren- oder Leberversagen vorgeht, erklärt PD Dr. Norma Jung im Interview.

09.05.2018 | DGIM 2018 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Vor dem A kommt B

Erst Blutproben nehmen, dann die Sepsis mit Antibiotika therapieren

Bevor bei einer Sepsis mit der Therapie begonnen wird, sollen Blutproben abgenommen werden. Was dabei zu beachten ist, erklärt PD Dr. Norma Jung im Interview. Darin sagt sie auch, wann die zunächst begonnene Antibiotikatherapie gegebenenfalls verändert werden muss.

03.05.2018 | DGIM 2018 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Richtige Behandlungsdauer

Antibiotikagabe bei Sepsis: wie lange ist lang genug?

Sieben bis zehn Tage reichen zur Behandlung einer Sepsis prinzipiell aus. Allerdings gibt es Situationen, in denen die Antibiotika-Therapie verlängert oder auch verkürzt werden sollte. Welche das sind und welche Bedeutung Procalcitonin in der antibiotischen Therapie bei Sepsis hat, erklärt PD Dr. Norma Jung.

27.04.2018 | DGIM 2018 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Therapie des schwerkranken Patienten

Wie sieht eine empirische Antibiotikagabe bei Sepsis aus?

Wie die antibiotische Therapie bei einer Sepsis und im septischen Schock aussieht, erklärt PD Dr. Norma Jung im Interview. Darin sagt sie auch, wann mit verminderten bzw. erhöhten Wirkspiegeln der antibiotischen Therapie zu rechnen ist und wann eine Kombinationstherapie indiziert ist.

26.04.2018 | DGIM 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Schnell und sicher erkennen

Wann ist Schwindel ein Notfall?

Schwindel hat meist gutartige Ursachen – er kann aber auch eine akute Notfallsituation darstellen. Wie Sie einen Notfall in der Praxis erkennen, schildert Prof. Dr. Michael Strupp im Video-Interview.

29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Patient-Arzt-Internet

Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

Autor:
Rebekka Höhl

30.03.2017 | Sepsis | Video-Artikel | Onlineartikel

Sepsis-3

Neue Sepsis-Definition: Warum Sie sich nicht an sie halten sollten

Es gibt eine neue Sepsis-Definition, die Sepsis-3-Definition. Prof. Gernot Marx aus Aachen wird in der Klinik nicht nach ihr handeln. Warum das so ist und wie die neue Definition konkret aussieht, erklärt der Intensivmediziner im Video-Interview mit Springer Medizin.

Anästhesie-Update-Seminar 2017, Mainz

Autoren:
Dr. Lisa Seifert, Andreas Krauß

29.03.2017 | Akutes Nierenversagen | Video-Artikel | Onlineartikel

Biomarker in der Diagnostik

Wegweiser zu akutem Nierenversagen und Sepsis-induzierter kardialer Schädigung

Die Rolle von Biomarkern für die Entwicklung einer Sepsis-induzierten kardialen Schädigung bzw. eines akuten Nierenversagens (AKI) wurde in zwei Studien untersucht. Prof. Dr. Gernot Marx, Aachen, erklärt im Video-Interview, was dabei herausgekommen ist.

Autoren:
Dr. Lisa Seifert, Andreas Krauß

28.03.2017 | Sepsis | Video-Artikel | Onlineartikel

Eine „never ending story“

Low-dose-Hydrokortison in der Sepsistherapie: Was gibt es Neues?

Viele Ansätze in der Sepsistherapie sind wieder verlassen worden, weil sich in konfirmatorischen großen Studien das initial positive Ergebnis nicht reproduzieren ließ. Ein Beispiel ist die Therapie mit Low-dose-Hydrokortison. Prof. Dr. Gernot Marx, Aachen, erzählt, was es Neues dazu gibt.

Autoren:
Dr. Lisa Seifert, Andreas Krauß

23.03.2017 | Ventrikuläre Tachykardien | Video-Artikel | Onlineartikel

Was ist die bessere Alternative?

Therapie ventrikulärer Tachykardien nach dem Myokardinfarkt

Ventrikuläre Tachykardien nach überlebtem Myokardinfarkt sind häufig. Was ist für diese Patienten besser geeignet: eine Katheter-Ablation oder eine zusätzliche medikamentöse Therapie? Prof. Gernot Marx aus Aachen erklärt, was bei einer Studie mit dieser Fragestellung herausgekommen ist.

Autoren:
Dr. Lisa Seifert, Andreas Krauß

22.03.2017 | Sepsis | Video-Artikel | Onlineartikel

Therapieoptionen

Levosimendan, Selen oder Procalcitonin für septische Patienten?

Nehmen Sie Levosimendan zur Prävention von akuter Organdysfunktion bei Patienten im septischen Schock? In der LeoPARDS-Studie wurde genau das untersucht. Was herauskam, erklärt Prof. Dr. Gernot Marx im Video-Interview. Darin sagt er auch, ob er bei Patienten mit Sepsis zu Selen und Procalcitonin rät.

Autoren:
Dr. Lisa Seifert, Andreas Krauß

16.03.2017 | Recht für Ärzte | Video-Artikel | Onlineartikel

Hot topic

Juristische Streitfälle in der Anästhesie

Die Angst vor Patientenklagen ist weit verbreitet und durchaus berechtigt. Prof. Dr. Dr. Thomas Hachenberg stellt generelle Aspekte zur Bewertung medizinischer Sachverhalte dar und zeigt Fälle des klinischen Alltags auf, die durch eine Schlichtungsstelle verhandelt wurden. 

Autoren:
Andreas Krauß, Dr. Lisa Seifert

16.03.2017 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Pädiatrie und Neonatologie | Video-Artikel | Onlineartikel

S1-Leitlinie

Perioperative Infusionstherapie bei Kindern - Was ist neu?

Die S1-Leitlinie Perioperative Infusionstherapie bei Kindern aktualisiert die Handlungsempfehlungen aus 2006. 

Autoren:
Andreas Krauß, Dr. Lisa Seifert

Auge Icon Video & Co.

Noch mehr multimediale Inhalte für Sie: Experteninterviews, OP-Videos, Blickdiagnosen, Bilderstrecken und Infografiken finden Sie hier.

Neu im Fachgebiet AINS


 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise