Skip to main content
Erschienen in: Psychotherapeut 2/2013

01.03.2013 | Psychotherapie aktuell

Aktueller Stand der Reform der Psychotherapieausbildung

Zwischen Aufbruchstimmung und Verlustängsten

verfasst von: Prof. Dr. Bernhard Strauß

Erschienen in: Die Psychotherapie | Ausgabe 2/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Am 16. Januar 2013 wurde in Berlin, organisiert durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, eine Veranstaltung unter dem Titel „Neue Perspektiven für die Psychotherapieausbildung“ abgehalten, bei der aus unterschiedlichen Perspektiven der aktuelle Stand der Reform bzw. Novellierung des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) diskutiert wurde. Diese Veranstaltung ist der Anlass, an dieser Stelle einmal eine subjektive Momentaufnahme des aktuellen Stands der Reform der Psychotherapieausbildung zu versuchen. …
Fußnoten
1
http://bkj-ev.de/documents/AntwortDanielBahr13.09.2012.pdf.
 
2
Zum Beispiel: Hucklenbroich C (2010) Psychotherapeuten zum Billigtarif. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.07.2010. Verfügbar unter http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/ausbildung-psychotherapeuten-zum-billigtarif-11007041.html (zugegriffen 15.10.2012); Passow A (2011) Junge Psychotherapeuten: Voller Einsatz – kein Gehalt. KarriereSpiegel, vom 20.09.2011. Verfügbar unter http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/junge-psychotherapeuten-voller-einsatz-kein-gehalt-a-787195.html (zugegriffen15.10.2012).
 
3
Diese Position wurde in Berlin durch den Präsidenten der BPtK, R. Richter, allerdings ausdrücklich ohne Konsentierung innerhalb der BPtK-Vorstands und des Länderrats vertreten.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Borg-Laufs M, Gahleitner S, Helle M, Zurhorst G (2009) Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Psychotherapeuten J 4:377–383 Borg-Laufs M, Gahleitner S, Helle M, Zurhorst G (2009) Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Psychotherapeuten J 4:377–383
Zurück zum Zitat Bühring P (2012) Die Angst der Psychoanalytiker – Zukunft der psychotherapeutischen Ausbildung. Dtsch Arztebl 109:B1508 Bühring P (2012) Die Angst der Psychoanalytiker – Zukunft der psychotherapeutischen Ausbildung. Dtsch Arztebl 109:B1508
Zurück zum Zitat Deutscher Bundestag (1998) Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (PsychThG) vom 16.06.1998. BGBl I, S 1311 Deutscher Bundestag (1998) Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (PsychThG) vom 16.06.1998. BGBl I, S 1311
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) (2009) Stellungnahme zum „Forschungsgutachten zur Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten“. http://www.dgppn.de/fileadmin/user_upload/_medien/download/pdf/stellungnahmen/2009/stn-2009-06-25-forschungsgutachten-ausbildung-psychotherapeuten.pdf. Zugegriffen: 15. Okt. 2012 Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) (2009) Stellungnahme zum „Forschungsgutachten zur Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten“. http://​www.​dgppn.​de/​fileadmin/​user_​upload/​_​medien/​download/​pdf/​stellungnahmen/​2009/​stn-2009-06-25-forschungsgutach​ten-ausbildung-psychotherapeute​n.​pdf.​ Zugegriffen: 15. Okt. 2012
Zurück zum Zitat Fischer G, Barwinski R (2012) Quo vadis Psychotherapie? ZPPM 10:91–101 Fischer G, Barwinski R (2012) Quo vadis Psychotherapie? ZPPM 10:91–101
Zurück zum Zitat Glaesmer H, Sonntag A, Barnow B et al (2009) Psychotherapeutenausbildung aus Sicht der Absolventen. Ergebnisse der Absolventenbefragung im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54:437–444CrossRef Glaesmer H, Sonntag A, Barnow B et al (2009) Psychotherapeutenausbildung aus Sicht der Absolventen. Ergebnisse der Absolventenbefragung im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54:437–444CrossRef
Zurück zum Zitat Glaesmer H, Spangenberg L, Sonntag A et al (2010) Zukünftige Psychotherapeuten? Eine Befragung deutscher Psychologiestudierender zu ihren beruflichen Plänen und der Motivation zur Berufswahl Psychotherapeut. Psychother Psychosom Med Psychol 60:462–468PubMedCrossRef Glaesmer H, Spangenberg L, Sonntag A et al (2010) Zukünftige Psychotherapeuten? Eine Befragung deutscher Psychologiestudierender zu ihren beruflichen Plänen und der Motivation zur Berufswahl Psychotherapeut. Psychother Psychosom Med Psychol 60:462–468PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Groeger WM (2006) Psychotherapie-Ausbildung im Rahmen der Bachelor-/Masterstudien-reform. Psychotherapeuten J 4:340–352 Groeger WM (2006) Psychotherapie-Ausbildung im Rahmen der Bachelor-/Masterstudien-reform. Psychotherapeuten J 4:340–352
Zurück zum Zitat Hölzel HH (2006) Zur finanziellen Situation der Psychotherapeuten in Ausbildung: Ergebnisse einer internetgestützen Fragebogenstudie. Psychotherapeuten J 3:232–237 Hölzel HH (2006) Zur finanziellen Situation der Psychotherapeuten in Ausbildung: Ergebnisse einer internetgestützen Fragebogenstudie. Psychotherapeuten J 3:232–237
Zurück zum Zitat Hohagen F (2010) Dürfen, können, sollen Psychologische Psychotherapeuten Tätigkeiten übernehmen, die heute noch Ärzten vorbehalten sind? Verhaltenstherapie 20:211–213CrossRef Hohagen F (2010) Dürfen, können, sollen Psychologische Psychotherapeuten Tätigkeiten übernehmen, die heute noch Ärzten vorbehalten sind? Verhaltenstherapie 20:211–213CrossRef
Zurück zum Zitat Klein-Heßling J, Schopohl J (2011) Die gravierenden Mängel der Psychotherapeutenausbildung und das Reformkonzept der Profession. Psychotherapeuten J 4:356–360 Klein-Heßling J, Schopohl J (2011) Die gravierenden Mängel der Psychotherapeutenausbildung und das Reformkonzept der Profession. Psychotherapeuten J 4:356–360
Zurück zum Zitat Kohl S, Strauß B (2009) Themen der Ausbildungsforschung in der Psychotherapie. Psychotherapeut 54:411–426CrossRef Kohl S, Strauß B (2009) Themen der Ausbildungsforschung in der Psychotherapie. Psychotherapeut 54:411–426CrossRef
Zurück zum Zitat Kohl S, Strauß B (2009) Entwicklung der Psychotherapie und der Psychotherapieausbildung in europäischen Ländern. Ergebnisse einer Expertenbefragung. Psychotherapeut 54:457–463CrossRef Kohl S, Strauß B (2009) Entwicklung der Psychotherapie und der Psychotherapieausbildung in europäischen Ländern. Ergebnisse einer Expertenbefragung. Psychotherapeut 54:457–463CrossRef
Zurück zum Zitat Kohl S, Barnow B, Brähler E et al (2009) Die Psychotherapieausbildung aus Sicht der Lehrkräfte. Ergebnisse der Befragung von Dozenten, Supervisoren und Selbsterfahrungsleitern im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54:445–456CrossRef Kohl S, Barnow B, Brähler E et al (2009) Die Psychotherapieausbildung aus Sicht der Lehrkräfte. Ergebnisse der Befragung von Dozenten, Supervisoren und Selbsterfahrungsleitern im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54:445–456CrossRef
Zurück zum Zitat Kommer D (2005) Rechtliche Rahmenbedingungen für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten: Kritische Bestandsaufnahme und Lösungsvorschläge für die Zukunft. In: Laireiter A-R (Hrsg) Ausbildung in Verhaltenstherapie. Hogrefe, Göttingen, S 133–150 Kommer D (2005) Rechtliche Rahmenbedingungen für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten: Kritische Bestandsaufnahme und Lösungsvorschläge für die Zukunft. In: Laireiter A-R (Hrsg) Ausbildung in Verhaltenstherapie. Hogrefe, Göttingen, S 133–150
Zurück zum Zitat Lehndorfer P (2010) Ausbildung der Zukunft: ein Beruf Psychotherapeut/in mit Schwerpunkt für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen bzw. Erwachsenen? Psychotherapeuten J 1:34–38 Lehndorfer P (2010) Ausbildung der Zukunft: ein Beruf Psychotherapeut/in mit Schwerpunkt für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen bzw. Erwachsenen? Psychotherapeuten J 1:34–38
Zurück zum Zitat Lindel B, Sellin I (2007) Survivalguide PiA – die Psychotherapie-Ausbildung meistern. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio Lindel B, Sellin I (2007) Survivalguide PiA – die Psychotherapie-Ausbildung meistern. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio
Zurück zum Zitat Michels-Lucht F, Freyberger HJ, Rad K von et al (2009) Ergebnisse der Delphi-Befragung des Forschungsgutachtens zur Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Psychodyn Psychother 8:178–232 Michels-Lucht F, Freyberger HJ, Rad K von et al (2009) Ergebnisse der Delphi-Befragung des Forschungsgutachtens zur Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Psychodyn Psychother 8:178–232
Zurück zum Zitat Nodop S (2013) Supervision und Selbsterfahrung zur Entwicklung und Sicherung psychotherapeutischer Kompetenzen – Quantitative und qualitative Auswertung von Befragungen des Forschungsgutachtens zur Psychotherapieausbildung in Deutschland. Dissertation, Friedrich-Schiller-Universität, Jena Nodop S (2013) Supervision und Selbsterfahrung zur Entwicklung und Sicherung psychotherapeutischer Kompetenzen – Quantitative und qualitative Auswertung von Befragungen des Forschungsgutachtens zur Psychotherapieausbildung in Deutschland. Dissertation, Friedrich-Schiller-Universität, Jena
Zurück zum Zitat Nodop S, Thiel K, Strauß B (2010) Supervision in der psychotherapeutischen Ausbildung in Deutschland. Psychotherapeut 55:485–495CrossRef Nodop S, Thiel K, Strauß B (2010) Supervision in der psychotherapeutischen Ausbildung in Deutschland. Psychotherapeut 55:485–495CrossRef
Zurück zum Zitat Rief W (2009) Keine großen Überraschungen, aber interessante Anregungen: Das Forschungsgutachten zur Psychotherapieausbildung ist da. Verhaltenstherapie 19:140–144CrossRef Rief W (2009) Keine großen Überraschungen, aber interessante Anregungen: Das Forschungsgutachten zur Psychotherapieausbildung ist da. Verhaltenstherapie 19:140–144CrossRef
Zurück zum Zitat Rief W, Schulte D, Vogel H, Kuhr A (2012) Pro und Contra ‚‚Direktausbildung Psychotherapie“. Verhaltenstherapie 22:56–63CrossRef Rief W, Schulte D, Vogel H, Kuhr A (2012) Pro und Contra ‚‚Direktausbildung Psychotherapie“. Verhaltenstherapie 22:56–63CrossRef
Zurück zum Zitat Ruggaber G (2005) Psychotherapieausbildung in Deutschland 5 Jahre nach Einführung des Psychotherapeutengesetzes. In: Laireiter A-R (Hrsg) Ausbildung in Verhaltenstherapie. Hogrefe, Göttingen, S 429–438 Ruggaber G (2005) Psychotherapieausbildung in Deutschland 5 Jahre nach Einführung des Psychotherapeutengesetzes. In: Laireiter A-R (Hrsg) Ausbildung in Verhaltenstherapie. Hogrefe, Göttingen, S 429–438
Zurück zum Zitat Schwarz M (2010) Heilberuf Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut – Ein Plädoyer für den Erhalt des KJP. Psychotherapeuten J 1:39–45 Schwarz M (2010) Heilberuf Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut – Ein Plädoyer für den Erhalt des KJP. Psychotherapeuten J 1:39–45
Zurück zum Zitat Sonntag A, Glaesmer H, Barnow B et al (2009) Die Psychotherapeutenausbildung aus Sicht der Teilnehmer. Ergebnisse einer Ausbildungsteilnehmerbefragung im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54:427–436CrossRef Sonntag A, Glaesmer H, Barnow B et al (2009) Die Psychotherapeutenausbildung aus Sicht der Teilnehmer. Ergebnisse einer Ausbildungsteilnehmerbefragung im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54:427–436CrossRef
Zurück zum Zitat Sonntag A, Spangenberg L, Brähler E et al (2012) Zur vereinbarkeit von Promotion und Psychotherapieausbildung für Psychologinnen und Psychologen. Z Klin Psychol Psychother 41:125–129CrossRef Sonntag A, Spangenberg L, Brähler E et al (2012) Zur vereinbarkeit von Promotion und Psychotherapieausbildung für Psychologinnen und Psychologen. Z Klin Psychol Psychother 41:125–129CrossRef
Zurück zum Zitat Strauß B, Barnow S, Brähler E et al (2009) Forschungsgutachten zur Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Bundesministerium für Gesundheit, Berlin. http://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/redaktion/pdf_publikationen/Ausbildung-Psychologische-Psychotherapeuten_200905.pdf. Zugegriffen: 26. Apr. 2011 Strauß B, Barnow S, Brähler E et al (2009) Forschungsgutachten zur Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Bundesministerium für Gesundheit, Berlin. http://​www.​bundesgesundheit​sministerium.​de/​fileadmin/​redaktion/​pdf_​publikationen/​Ausbildung-Psychologische-Psychotherapeute​n_​200905.​pdf.​ Zugegriffen: 26. Apr. 2011
Zurück zum Zitat Strauß B, Barnow B, Brähler E et al (2009) Angebot und Nachfrage. Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Psychotherapeut 54:464–468CrossRef Strauß B, Barnow B, Brähler E et al (2009) Angebot und Nachfrage. Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Psychotherapeut 54:464–468CrossRef
Zurück zum Zitat Strauß B, Wheeler S, Nodop S (2010) Klinische Supervision – Überblick über den Stand der Forschung. Psychotherapeut 55:455–464CrossRef Strauß B, Wheeler S, Nodop S (2010) Klinische Supervision – Überblick über den Stand der Forschung. Psychotherapeut 55:455–464CrossRef
Zurück zum Zitat Walz-Pawlita S, Lackus-Reitter B, Loetz S (2009) Plädoyer für eine verfahrensbezogene Ausbildung und Praxis: zur „methodenspezifischen Eigengesetzlichkeit therapeutischer Prozesse“. Psychotherapeuten J 4:352–365 Walz-Pawlita S, Lackus-Reitter B, Loetz S (2009) Plädoyer für eine verfahrensbezogene Ausbildung und Praxis: zur „methodenspezifischen Eigengesetzlichkeit therapeutischer Prozesse“. Psychotherapeuten J 4:352–365
Zurück zum Zitat Walz-Pawlitta S (2008) Psychoanalytische Ausbildung und Forschungsgutachten – eine Standortbestimmung. Forum Psychoanal 24:376–381 Walz-Pawlitta S (2008) Psychoanalytische Ausbildung und Forschungsgutachten – eine Standortbestimmung. Forum Psychoanal 24:376–381
Zurück zum Zitat Walz-Pawlita S, Müller UA (2010) Die Zukunft der Psychotherapieausbildung: Rezeptionsgeschichte des Forschungsgutachtens. Psyche – Z Psychoanal 64:578–601 Walz-Pawlita S, Müller UA (2010) Die Zukunft der Psychotherapieausbildung: Rezeptionsgeschichte des Forschungsgutachtens. Psyche – Z Psychoanal 64:578–601
Zurück zum Zitat Willutzki U, Fliegel S, Freyberger H, Schweitzer J (2010) Die Vermessung der Ausbildungslandschaft – Erkenntnisse aus dem Forschungsgutachten Psychotherapieausbildung. Ulrike Willutzki, Steffen Fliegel und Harald Freyberger im Gespräch mit Jochen Schweitzer. Psychother Dialog 11:85CrossRef Willutzki U, Fliegel S, Freyberger H, Schweitzer J (2010) Die Vermessung der Ausbildungslandschaft – Erkenntnisse aus dem Forschungsgutachten Psychotherapieausbildung. Ulrike Willutzki, Steffen Fliegel und Harald Freyberger im Gespräch mit Jochen Schweitzer. Psychother Dialog 11:85CrossRef
Metadaten
Titel
Aktueller Stand der Reform der Psychotherapieausbildung
Zwischen Aufbruchstimmung und Verlustängsten
verfasst von
Prof. Dr. Bernhard Strauß
Publikationsdatum
01.03.2013
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Psychotherapie / Ausgabe 2/2013
Print ISSN: 2731-7161
Elektronische ISSN: 2731-717X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00278-013-0971-y

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Psychotherapeut 2/2013 Zur Ausgabe

ADHS-Medikation erhöht das kardiovaskuläre Risiko

16.05.2024 Herzinsuffizienz Nachrichten

Erwachsene, die Medikamente gegen das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom einnehmen, laufen offenbar erhöhte Gefahr, an Herzschwäche zu erkranken oder einen Schlaganfall zu erleiden. Es scheint eine Dosis-Wirkungs-Beziehung zu bestehen.

Typ-2-Diabetes und Depression folgen oft aufeinander

14.05.2024 Typ-2-Diabetes Nachrichten

Menschen mit Typ-2-Diabetes sind überdurchschnittlich gefährdet, in den nächsten Jahren auch noch eine Depression zu entwickeln – und umgekehrt. Besonders ausgeprägt ist die Wechselbeziehung laut GKV-Daten bei jüngeren Erwachsenen.

Darf man die Behandlung eines Neonazis ablehnen?

08.05.2024 Gesellschaft Nachrichten

In einer Leseranfrage in der Zeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology möchte ein anonymer Dermatologe bzw. eine anonyme Dermatologin wissen, ob er oder sie einen Patienten behandeln muss, der eine rassistische Tätowierung trägt.

Spezielles Sportprogramm bei einer Reihe von psychischen Erkrankungen effektiv

08.05.2024 Psychotherapie Nachrichten

Sportliche Betätigung hilft nicht nur bei Depression, sondern auch in Gruppen von Patientinnen und Patienten mit unterschiedlichen psychischen Erkrankungen, wie Insomnie, Panikattacken, Agoraphobie und posttraumatischem Belastungssyndrom. Sie alle profitieren längerfristig.