Skip to main content
main-content

Erkrankungen der Hautanhangsgebilde

Wie gesundheitsschädlich ist Milch?

Milchkrug, Milchglas und Kuh auf Weide

Aktuelle Ergebnisse epidemiologischer Untersuchungen bringen vermehrten Konsum von Milch mit einem erhöhten Risiko westlicher Zivilisationskrankheiten in Verbindung. Welche Erkrankungen sind betroffen? Und inwiefern macht es einen Unterschied, ob die Milchprodukte fermentiert sind? Ein Überblick über die Studienlage.

Über den Tellerrand geblickt

Die Therapie der schweren Akne

Akne

Die Therapie der tief entzündlichen schweren Akne ist schwierig, da teils nebenwirkungsreiche Medikamente über Monate eingenommen werden müssen. Es gibt jedoch noch einige andere therapeutische Möglichkeiten, die je nach Pathogenese der Akne zusätzlich zu einer Verbesserung beitragen können.

Was stimmt nicht mit diesen Kinder-Nägeln?

Längsstreifung des Nagels

Verdickungen, Querfurchen oder dunkle Streifen auf den Nägeln? Hyperkeratosen, Ekzeme oder eitrige Infektionen? Oft stellen Nagelveränderungen im Kindesalter eine große diagnostische Herausforderung dar. Macht man sich jedoch mit der Anatomie und der klinisch-pathophysiologischen Einteilung vertraut, lassen sich viele dieser Veränderungen leichter einordnen.

Haarausfall bei Kindern wann genetisch abklären?

Hypotrichosis

Gab es Haare bei Geburt? In welchem Alter sind die Haare ausgefallen? Brechen die Haare ab? Die klinische Unterteilung der monogen vererbten isolierten Alopezien erfolgt nach Erkrankungsbeginn, betroffenen Regionen und Struktur des Haarschafts. Und in bestimmten Fällen ist eine molekulargenetische Diagnostik angezeigt. 

Hidradenitis suppurativa: Nutzen der antibiotischen Erstlinien-Therapie belegt

Antibiotika

Systemische Antibiotika gelten als Mittel erster Wahl in der Therapie der Hidradenitis suppurativa bzw. Acne inversa. Gut nachgewiesen ist deren Wirkung aber nicht. Ein Team europäischer Dermatologen hat das nachzuholen versucht.

CME-Fortbildungsartikel

17.06.2021 | Erkrankungen der Hautanhangsgebilde | CME | Ausgabe 7/2021

CME: Management von malignen Adnextumoren der Haut

Die malignen Adnextumoren der Haut sind eine heterogene Gruppe seltener Malignome mit ekkriner, apokriner, sebozytärer und follikulärer Differenzierung. Wichtige Handlungsempfehlungen für das allgemeine Management dieser Tumorerkrankungen werden vorgestellt. Außerdem werden spezifische evidenzbasierte Erkenntnisse bezüglich der Diagnostik, Therapie und Nachsorge erläutert.

14.06.2021 | Sphingolipidosen | CME | Ausgabe 3/2021

Morbus Fabry

Morbus Fabry (MF) zählt zu den angeborenen, X‑chromosomal vererbten lysosomalen Speichererkrankungen. Die Pathophysiologie beruht auf Mutationen des α‑Galaktosidase‑A-Gens (GLA-Gen). Die typische Klinik des MF umfasst u. a. Angiokeratome …

29.04.2021 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Ausgabe 8/2021

CME: Acne vulgaris – Krankheitsbild, Symptome und Therapieoptionen

Bei einer bestehenden Akne drückt der Blick in den Spiegel vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf das ohnehin labile Selbstbewusstsein. Wie Sie durch eine effektive Behandlung die Lebensqualität Ihrer Patienten steigern können, erfahren Sie in diesem CME-Beitrag.

22.04.2021 | Systemische medikamentöse Therapie | CME fortbildung | Ausgabe 2/2021

CME: Primär vernarbende Alopezien bei Frauen

Im Gegensatz zu den nicht vernarbenden Alopezien weisen die vernarbenden Alopezien häufig Begleitsymptome auf, die die Lebensqualität der Betroffenen erheblich einschränken. Eine kurze Übersicht zu den häufigsten primär vernarbenden Alopezien.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

29.04.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Blickdiagnose | Ausgabe 8/2021

Das ist leider keine "harmlose Schrunde"!

Eine 84-jährige Patientin, die sich bislang nur wegen Rückenbeschwerden oder interkurrenter Infekte vorgestellt hatte, beklagte nun eine seit mehreren Monaten kaum besser werdende "Schrunde" unter der linken Brust. Die körperliche Untersuchung ergab einen überraschenden Befund.

27.09.2019 | Dermatologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 2/2020

Erythematöse Papeln und Pusteln bei einem Lungentransplantierten – Ihre Diagnose?

Seit einigen Monaten beobachtet ein 66-Jähriger Hautveränderungen, die sich vom Gesicht auf den Hals bis hin zum rechten Oberarm kraniokaudal ausbreiten. Vor drei Jahren erfolgte eine Transplantation des rechten Lungenflügels mit nachfolgender Immunsuppression. Wie hängt beides zusammen?

26.11.2018 | Erkrankungen der Nägel | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT BERATUNGSANLÄSSE | Ausgabe 20/2018

„Der Nagel meines Zeigefingers verfärbt sich zunehmend“

Eine 61-jährige Patientin stellt sich vor und berichtet, dass sich seit etwa sechs Wochen der Zeigefinger ihrer linken Hand zunehmend grünlich-gräulich verfärbt. Schmerzen bestünden zwar nicht, aber die psychische Belastung sei groß. Ihre Hände könne sie nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigen.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

05.07.2021 | Acne inversa | Leitthema

Bedarf von Real-World-klinischen Therapiestudien für die Hidradenitis suppurativa/Acne inversa

Die Erfassung von Real-World-Daten von Ergebnissen aus der Anwendung von (zugelassenen) Arzneimitteln führt zu einer sinnvollen Einschätzung zur Medikamentenwirksamkeit, da die Natur von kontrollierten Studien für Arzneimittelregistrierungen …

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. Prof. honoraire Dr. h.c. C. C. Zouboulis, E. von Stebut

05.07.2021 | Acne inversa | Leitthema

Hidradenitis suppurativa/Acne inversa in der Praxis

Die Hidradenitis suppurativa (HS) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung, die mit Abszessbildung und mutilierenden Entzündungen mit Narbenbildung in den Körperfalten einhergeht. Der Leidensdruck ist immens und der Betreuungsbedarf hoch. In der …

Autoren:
Prof. Dr. H. Kurzen, K. Fritz, A. Altenburg

05.07.2021 | Acne inversa | Leitthema

Lokale und neue apparative Therapien der milden Hidradenitis suppurativa

Die Forschung und das öffentliche Bewusstsein für Hidradenitis suppurativa (HS) haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Dies führt dazu, dass sich immer mehr Betroffene, die zuvor nicht behandelt oder meist gar nicht diagnostiziert …

Autoren:
G. Nikolakis, Univ.-Prof. Dr. E. von Stebut

05.07.2021 | Acne inversa | Leitthema

Epidemiologie, Patientenlebensqualität und Behandlungskosten der Hidradenitis suppurativa/Acne inversa

Hidradenitis suppurativa (HS)/Acne inversa (AI) geht mit zahlreichen und relevanten Einschränkungen der Lebensqualität für die Betroffenen und ihre Angehörigen einher. Literaturangaben zur Prävalenz der HS variieren erheblich, sie ist jedoch …

Autoren:
Dr. N. Kirsten, V. Frings, G. D. Nikolakis, Dr. D. Presser, Prof. M. Goebeler, Prof. C. C. Zouboulis, Prof. M. Augustin

02.07.2021 | Acne inversa | Leitthema

Klinische, pathologische und molekulare Biomarker der Hidradenitis suppurativa/Acne inversa

Die Hidradenitis suppurativa/Acne inversa ist eine vernarbende Erkrankung der Intertrigines, die heute intensiv beforscht wird. Durch das verbesserte pathogenetische Verständnis kam es zur Einführung der Tumornekrosefaktor(TNF)-α-Hemmung, was …

Autoren:
M. von Laffert, R. E. Hunger, A. A. Navarini, Univ.-Prof. Dr. med. Prof. honoraire Dr. h.c. C. C. Zouboulis

29.06.2021 | Acne inversa | Leitthema

Systemische Therapie der mittelschweren/schweren Hidradenitis suppurativa

Die systemische Behandlung ist zusammen mit der operativen Sanierung die wichtigste Therapieoption bei allen Formen der Hidradenitis suppurativa. Tetracyclin bei leichten bis mittelschweren Formen sowie Clindamycin in Kombination mit Rifampicin …

Autoren:
Dr. A Pinter, U. Mrowietz, T. Volz

25.06.2021 | Psoriasis vulgaris | fortbildung | Ausgabe 3/2021

Einsatz von Biologika in der dermatologischen Praxis

Monoklonale Antikörper ("-mab") und Fusionsproteine ("-cept") sind seit Jahren fester Bestandteil der Therapie chronisch entzündlicher Hauterkrankungen. Der dadurch erzielte medizinische Fortschritt bringt jedoch auch betriebswirtschaftliche Herausforderungen mit sich, die eine dermatologische GKV-Praxis meistern muss.

Autoren:
PD Dr. med. Dr. med. habil. Sigbert Jahn, Dr. med. Matthias Herbst, Dr. med. Evangelia Diamanti

11.06.2021 | Mikrobiom der Haut | Leitthema | Ausgabe 7/2021

Hautmikrobiom – wertvoll für Diagnostik und Therapie?

Die Mikroorganismen der Haut, das sog. Mikrobiom, stellen einen wichtigen Teil der gesunden Hautbarriere dar und werden von den verschiedensten äußeren und inneren Einflüssen geprägt. Inwieweit stellt das Hautmikrobiom dadurch ein diagnostisches oder sogar therapeutisches Ziel im Kontext mit Hauterkrankungen dar?

Autoren:
M. sc. Claudia Hülpüsch, Dr. Matthias Reiger

11.05.2021 | Haartransplantation | Leitthema

Gutachten nach Haartransplantation

Auf was sollte man in der präoperativen Aufklärung achten?

Die Eigenhaarverpflanzung erfreut sich zunehmend einer gesteigerten Nachfrage. Es handelt sich um einen risikoarmen Eingriff mit einem großen Benefit für die Patienten. Um mögliche Klagen und um postoperative Unzufriedenheiten der Patienten und …

Autor:
Dr. Annette Hortling

01.05.2021 | Keloid | DermatoÄsthetik | Ausgabe 5/2021

"Ich spritze dieses Jahr nicht"

Was ist bei der Behandlung mit Hyaluronsäurefillern im Kontext von COVID-19 zu beachten? Und was bei ästhetischen Anwendungen, wenn ein Patient aufgrund von Akne unter Therapie mit Isotretinoin steht? Zwei Themen, mit denen sich die …

Autor:
Joachim Pfitzer
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2020 | Erkrankungen der Nägel | OriginalPaper | Buchkapitel

Chronische Paronychie

Der chronischen Paronychie liegt eine Schädigung durch irritative Faktoren zugrunde, insbesondere Wasser. Die Behandlung beinhaltet ein konsequentes Meiden der Auslöser, eine regelmäßige Pfllege in Kombination mit einer topischen antientzündlichen …

2020 | Hyperhidrose | OriginalPaper | Buchkapitel

Hyperhidrose

Hyperhidrose kann fokal (frontal, axillär, palmar, plantar) oder auch generalisiert auftreten. Lokalisationsabhängig umfasst das Behandlungssprektrum topische (Aluminiumchlorid, Methenamin), physikalische (Leitungswasseriontophorese, Mikrowellen- …

2020 | Onchomykose | OriginalPaper | Buchkapitel

Nagelpilz

Nagepilzrerkrankungen nehmen an Häufigkeit mit dem Alter zu. Dermatophyten sind für die Mehrzahl der Infektionen verantwortlich, In Abhängigkeit vom Befallstyp und der Zahl befallener Nägel erfolgt die Behandlung nur topisch, insbesondere mit …

2020 | Rosazea | OriginalPaper | Buchkapitel

Rosazea

Die Rosazea ist eine in der Regel chronisch-rezidivierend verlaufende Gesichtsdermatose, die klinisch durch Erytheme und ggf. Teleangiektasien (Stadium I), zusätzlich auch Papeln und Papulopusteln (Stadium II) sowie in Einzelfällen auch einer …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise