Skip to main content
main-content

Kardiologische Notfälle

Überlastete Kliniken: Wie viele zusätzliche Todesfälle drohen?

Intubation bei COVID-19-Patient

Viele Krankenhäuser arbeiten derzeit pandemiebedingt am Limit. Das könnte tragische Folgen für Patienten mit anderen Erkrankungen haben. Eine Modellierungsstudie aus den USA zeigt eindrücklich, mit wie vielen zusätzlichen Todesfällen schon wenige Wochen später zu rechnen ist. 

Vor Angst gestorben: Nicht nur ein Mythos?

Abwehrender Mann

Kann eine akute Stresssituation bei vulnerablen KHK-Patienten einen Herzinfarkt triggern? Die Ergebnisse einer US-Studie legen dies nahe.

Kurzversion S3-Leitlinie: ECLS/ECMO bei Herz- und Kreislaufversagen

ECMO

In den letzten Jahren hat der Einsatz von mechanischen extrakorporalen Herz-Kreislauf- und Lungenunterstützungssystemen (ECLS/ECMO) dramatisch zugenommen. Evidenzbasierte Empfehlungen zu Indikationsstellung, Behandlung, Komplikationsmanagement, Weaning und Nachsorge werden in einer neuen S3-Leitlinie ausführlich dargestellt. Hier lesen Sie die Kurzfassung.

EKG-Blitzdiagnose: Was sieht man hier?

EKG ST-Hebungsinfarkt

Einen 73-jährigen, rüstigen Rentner hatten bei der Gartenarbeit plötzlich Brustschmerzen mit Schweißausbruch befallen, weshalb er den Rettungsdienst herbeirief. Der Notarzt leitete vor Ort ein 12-Kanal-EKG ab, das einen seltenen, aber klassischen Befund für die Beschwerden zeigte.

Vom Hoden zum Herzen – ungewöhnliche Ursache eines AV-Blocks

Männliche Statue

Ein 54-jähriger Patient kollabiert gleich dreimal hintereinander. Was hatte die Rötung am Hoden mit den neu aufgetretenen Synkopen zu tun?

CME-Fortbildungsartikel

01.08.2021 | Kardiogener Schock | CME | Ausgabe 6/2021

CME: Medikamentöse Therapie des Kreislaufschocks

Ein Kreislaufschock erfordert neben einer kausalen Therapie der wichtigsten pathologischen Ursachen eine supportive medikamentöse Behandlung, die durch ein hämodynamisches Monitoring gesteuert wird. Welche Parameter Sie dabei im Blick behalten sollten und welche Substanzen empfohlen sind, lesen Sie im CME-Beitrag.

29.07.2021 | Diabetes mellitus | CME

Antithrombotische Therapie bei Diabetes mellitus

Die Atherosklerose als chronische, obstruierende Gefäßentzündung verläuft progredient mit – teils wiederkehrenden – kardiovaskulären Ereignissen („major adverse cardiovascular event“ [MACE]). Patienten mit Diabetes mellitus (DM) haben aufgrund …

19.07.2021 | Typ-2-Diabetes | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Optimale medikamentöse Therapie bei Typ‑2-Diabetikern mit einer koronaren Herzerkrankung – Update 2021

Bei Patienten mit Typ‑2-Diabetes besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung einer koronaren Arteriosklerose mit ihren klinischen Erscheinungsbildern, dem akuten oder dem chronischen Koronarsyndrom. Metabolische oder funktionelle …

30.06.2021 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | CME | Ausgabe 5/2021

Antithrombotische Therapie der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit

Mehr als 200 Mio. Menschen weltweit leiden an einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK). Da die pAVK ein signifikanter Risikofaktor für das Auftreten von akuten vaskulären Ereignissen ist und demzufolge auch die Lebenserwartung der …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

04.11.2021 | ST-Hebungsinfarkt | Blickdiagnose | Ausgabe 19/2021

EKG-Blitzdiagnose: Was sieht man hier?

Einen 73-jährigen, rüstigen Rentner hatten bei der Gartenarbeit plötzlich Brustschmerzen mit Schweißausbruch befallen, weshalb er den Rettungsdienst herbeirief. Der Notarzt leitete vor Ort ein 12-Kanal-EKG ab, das einen seltenen, aber klassischen Befund für die Beschwerden zeigte.

01.06.2021 | Kardiopulmonale Reanimation | Bild und Fall | Ausgabe 8/2021

Cannabis-Konsument in Notaufnahme – plötzlich reanimationspflichtig

Ein 32-jähriger schlanker Mann wird mit thorakalen Beklemmungsgefühlen notfallmäßig eingeliefert. Das in der Wohnung angefertigte EKG war als Sinusrhythmus ohne weitere Auffälligkeiten befundet worden. Plötzlich wird der Patient im Rahmen eines Kammerflimmerns reanimationspflichtig. Könnte der fast tägliche inhalative Cannabiskonsum die Ursache sein? 

13.05.2021 | ST-Hebungsinfarkt | Praxiswissen EKG-Interpretation | Ausgabe 3/2021

78-Jährige mit Kaltschweißigkeit und Erbrechen – diese typischen EKG-Zeichen zeigen die Diagnose

Eine 78-jährigen Frau mit arterieller Hypertonie, aber ohne weitere Vorerkrankungen, klagte über linksthorakale Schmerzen, die sich innerhalb von 30 min erheblich steigerten. Als noch Kaltschweißigkeit, Dyspnoe, Übelkeit und Erbrechen hinzukam, brachte der hinzugezogene Notarzt die Patientin sofort in die Klinik. Was sehen Sie im EKG?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

15.11.2021 | Kreislaufstillstand | Empfehlungen und Stellungnahmen | Ausgabe 6/2021

Qualitätskriterien und strukturelle Voraussetzungen für Cardiac Arrest Zentren – Update 2021

Deutscher Rat für Wiederbelebung/German Resuscitation Council (GRC)

Es handelt sich hierbei um ein Update der im Frühjahr 2017 erstmals beschriebenen Qualitätskriterien und strukturellen Voraussetzungen für Cardiac Arrest Zentren auf Basis der ersten Zertifizierungen und Erfahrungen. Die Kriterien wurden angepasst …

Autoren:
Prof. Dr. med. K. H. Scholz, H. J. Busch, N. Frey, M. Kelm, N. Rott, H. Thiele, B. W. Böttiger

03.11.2021 | Herzinfarkt | Stand der Wissenschaft | Ausgabe 6/2021

3D-Bioprinting in der regenerativen Therapie von Herz- und Gefäßerkrankungen

Zukunft oder Beginn der klinischen Translation?

Die Fähigkeiten des menschlichen Körpers zur Regeneration sind limitiert, und Gewebe und Organspenden sind seit Jahren rückläufig. Moderne Biotechnologie, d. h. Bioengineering und insbesondere der 3D-Biodruck (3D-Bioprinting), wecken die Hoffnung …

Autor:
PD Dr. Rouven Berndt

28.10.2021 | ST-Hebungsinfarkt | Übersichten

„STEMI mimics“ in der Akutsituation

ST-Hebungen im EKG: Alternative Diagnosen zum akuten Koronarverschluss

ST-Hebungen im EKG müssen nicht grundsätzlich für einen ST-Hebungs-Infarkt stehen, denn dahinter können auch andere lebensgefährliche Erkrankungen stecken. STEMI oder „STEMI mimic“? Wie Sie die Unterscheidung im notfallmedizinischen Setting – soweit möglich –  treffen, beschreibt diese Übersicht der relevanten Differenzialdiagnosen.

Autoren:
EBCEM Dr. Steffen Grautoff, Klaus Fessele, Martin Fandler, Niclas Knappen, Philipp Gotthardt

25.10.2021 | Kreislaufstillstand | Notfallmedizin

Die extrakorporale kardiopulmonale Reanimation für die Behandlung des außerklinischen Herz-Kreislauf-Stillstands

1. Durch die aktuellen Veröffentlichungen zweier randomisierter kontrollierter Studien zeigt sich eine Tendenz der Überlegenheit von eCPR gegenüber CPR bei ausgewählten Patienten nach außerklinischem Herz-Kreislauf-Stillstand. 2. Die strikte …

Autoren:
Dr. med. Christopher Gaisendrees, Dr. med. Sebastian Walter, PD Dr. med. Anton Sabashnikov, PD Dr. med. Christoph Adler, Univ.-Prof. Dr. med. Thorsten Wahlers

21.10.2021 | Herzinsuffizienz | Kritisch gelesen | Ausgabe 18/2021

Betablocker bei Hypertonie nicht erste Wahl

In einer großen Datenbankauswertung wurde die Wirksamkeit neuerer Betablocker wie Nebivolol oder Carvedilol mit dem älteren Atenolol verglichen. Es ergaben sich keine Vorteile für die kardiovaskuläre Gesundheit. Darin liegt eine wichtige Lehre.

Autor:
Prof. Dr. med. Walter Zidek

19.10.2021 | Kardiogener Schock | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 11/2021

Kurzversion S3-Leitlinie: ECLS/ECMO bei Herz- und Kreislaufversagen

Kurzversion der AWMF-S3-Leitlinie

In den letzten Jahren hat der Einsatz von mechanischen extrakorporalen Herz-Kreislauf- und Lungenunterstützungssystemen (ECLS/ECMO) dramatisch zugenommen. Evidenzbasierte Empfehlungen zu Indikationsstellung, Behandlung, Komplikationsmanagement, Weaning und Nachsorge werden in einer neuen S3-Leitlinie ausführlich dargestellt. Hier lesen Sie die Kurzfassung.

Autoren:
Prof. Dr. Udo Boeken, Stephan Ensminger, Alexander Assmann, Christof Schmid, Karl Werdan, Guido Michels, Oliver Miera, Florian Schmidt, Stefan Klotz, Christoph Starck, Kevin Pilarczyk, Ardawan Rastan, Marion Burckhardt, Monika Nothacker, Ralf Muellenbach, York Zausig, Nils Haake, Heinrich Groesdonk, Markus Ferrari, Michael Buerke, Marcus Hennersdorf, Mark Rosenberg, Thomas Schaible, Harald Köditz, Stefan Kluge, Uwe Janssens, Matthias Lubnow, Andreas Flemmer, Susanne Herber-Jonat, Lucas Wessel, Dirk Buchwald, Sven Maier, Lars Krüger, Andreas Fründ, Rolf Jaksties, Stefan Fischer, Karsten Wiebe, Christiane Hartog, Omer Dzemali, Daniel Zimpfer, Elfriede Ruttmann-Ulmer, Christian Schlensak, Malte Kelm, Andreas Beckmann

11.10.2021 | Akutes Koronarsyndrom | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 11/2021

Duale Thrombozytenhemmung nach akutem Koronarsyndrom oder perkutaner Koronarintervention – womit und wie lange?

Thrombotische Komplikationen nach Koronarinterventionen (PCI) waren insbesondere bei akutem Koronarsyndrom (ACS) häufig. Durch verbesserte Stents, Kathetertechniken und intravaskuläre bildgebende Kontrollen ist die Komplikationsrate deutlich …

Autor:
Prof. Dr. Harald Darius

29.09.2021 | Kardiogener Schock | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Assistenzsysteme bei akuter und chronischer Herzinsuffizienz

Zur Behandlung des kardiogenen Schocks sowie der akuten und chronischen Herzinsuffizienz existieren verschiedene Systeme zur mechanischen Herzkreislaufunterstützung, die sich entweder direkt im oder am Herzen befinden oder aber extrakorporal mit …

Autoren:
Dr. med. Hannah Billig, Adem Aksoy, Dr. med. Sebastian Zimmer

21.09.2021 | Koronare Herzerkrankung | Curriculum | Ausgabe 6/2021 Zur Zeit gratis

Manual der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)

Teil 2: „Durchführung der perkutanen Koronarintervention“

Dieses Manual zur interventionellen Therapie (Teil 2) ist eine Anwendungsempfehlung für interventionell tätige Ärzte, die den gegenwärtigen Kenntnisstand unter Berücksichtigung neuester Studienergebnisse wiedergibt. Hierzu wurde in den einzelnen …

Autoren:
Prof. Dr. med. Holger M. Nef, Stephan Achenbach, Ralf Birkemeyer, Alexander Bufe, Oliver Dörr, Albrecht Elsässer, Luise Gaede, Tommaso Gori, Hans M. Hoffmeister, Felix J. Hofmann, Hugo A. Katus, Christoph Liebetrau, Steffen Massberg, Matthias Pauschinger, Thomas Schmitz, Tim Süselbeck, Wolfram Voelker, Jens Wiebe, Ralf Zahn, Christian Hamm, Andreas M. Zeiher, Helge Möllmann

15.09.2021 | Kardiogener Schock | Kardiotechnik/EKZ | Ausgabe 5/2021

Patiententransport und Netzwerke beim Einsatz des Extracorporeal Life Support

Neue Technologien und die kontinuierliche Weiterentwicklung extrakorporaler Unterstützungssysteme haben das Anwendungsspektrum des Extracorporeal Life Support (ECLS) in den letzten Jahren erweitert. Neben dem Einsatz im kardiogenen Schock oder …

Autoren:
Dr. rer. biol. hum. F. Born, C. Müller, M. Hanuna, U. Boeken, C. Hagl
weitere anzeigen

Sonderformate

20.08.2021 | Kardiogener Schock | Sonderbericht | Onlineartikel

„Die Entscheidung sollte früh fallen“

Mechanische Kreislaufunterstützung

In einem Supplement thematisiert das European Heart Journal die Therapie mit transvalvulären Blutpumpen in der Intensivmedizin. Jacob Eifer Møller, Kardiologische Intensivmedizin der Universitätsklinik Kopenhagen und Professor für Kardiologie an der Universität Süd-Dänemark, gibt einen Überblick über die wichtigsten Inhalte.

Abiomed Europe GmbH

01.07.2021 | Plötzlicher Herztod | Sonderbericht | Onlineartikel

Primärprävention des Plötzlichen Herztods - Effektiver Schutz kardialer Risikopatienten durch Defibrillatorweste

Der Einsatz einer Defibrillatorweste kann bei Patienten mit Risiko für einen Plötzlichen Herztod die Sterblichkeit senken und während vulnerabler Phasen Schutz bieten – z.B. nach einem Herzinfarkt, bei einer Myokarditis, für die Zeit vor der Implantation eines Defibrillators oder während der Wartezeit auf eine Transplantation sowie bei der Neueinstellung auf eine medikamentöse Herzinsuffizienztherapie. Entsprechend empfehlen nationale und internationale Leitlinien, dass diese temporäre, präventive Behandlung in Risikosituationen insbesondere bei niedriger Ejektionsfraktion erwogen werden sollte. Zahlreiche Registerstudien zeigen eine hohe Trage-Adhärenz unter Versorgungsbedingungen, sodass bei entsprechender ärztlicher Begleitung ein optimaler Schutz erreicht werden kann.

Zoll CMS GmbH

Videos

08.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Kardiologische Implikationen und Komplikationen von COVID-19

Sind kardiovaskulär vorerkrankte Patienten besonders gefährdet, welchen Einfluss haben ACE-Hemmer und Angiotensin-II-Rezeptor-Blocker nun wirklich und was passiert mit dem Herz-Kreislaufsystem im Rahmen eines schweren COVID-19-Verlaufs? Dies und mehr beantwortet Prof. Martin Möckel, Internist, Kardiologe und Notfallmediziner von der Berliner Charité in diesem Webinar.


12.05.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Neurologische Manifestationen bei COVID-19: Was bisher bekannt ist

Riech- und Geschmacksstörungen, Schlaganfälle oder Meningoenzephalitis: Prof. Dr. Peter Berlit, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, erklärt im Webinar, was über neurologische Manifestationen bei COVID-19 bereits bekannt ist und welche Ansätze für die Behandlung aus den aktuellen Erkenntnissen abzuleiten sind.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Gynäkologische- und geburtshilfliche Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Notfalltherapie in Gynäkologie und Geburtshilfe

Auftreten einer massiven intraabdominalen Blutung mit peritonealer Reizung.

2020 | Kardiologische Notfälle | OriginalPaper | Buchkapitel

Kardiozirkulatorische Notfälle

In diesem Kapitel werden kardiozirkulatorische Notfälle erläutert, welche einen Schwerpunkt der notärztlichen Tätigkeit darstellen. Vom akuten Koronarsyndrom, über Herzinsuffizienz bis zur Beschreibung der Schockformen werden die Essentials …

2020 | Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Diagnostik und Überwachung

In diesem Kapitel erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Möglichkeiten zur Diagnostik und Überwachung im notfallmedizinischen Setting.

2020 | Kardiopulmonale Reanimation | OriginalPaper | Buchkapitel

Kardiopulmonale Reanimation

In diesem Kapitel werden die Reanimationsleitlinien des European Resuscitation Council (ERC) prägnant und gut replizierbar dargestellt. Neben den Essentials für Erwachsene und Kinder wird auch auf die wichtige Postreanimationsphase eingegangen.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise