Skip to main content
main-content

Pädiatrische Intensivmedizin

Pfählungsverletzung: Badeunfall mit schwerwiegenden Folgen

Pfählungsverletzung

Eine 13-Jährige springt ins Wasser und verletzt sich den Unterschenkel an einem abgebrochenen Pfahl. Die 8 cm lange Wunde wird in der Rettungsstelle ambulant gereinigt und genäht. Doch 30 Stunden später stellt sich die Patientin erneut aufgrund massiver Schmerzen, einer ausgeprägten Rötung des Unterschenkels und Fieber >39 °C vor. Ihre Diagnose?

Ein gutes Kinderleben - Teil 3

Die "richtige" Therapieentscheidung beim schwer kranken Kind treffen

Kinderhand mit Zugang für Infusion

Bei der Entscheidungsfindung, ob und wie eine Therapie bei einem schwer kranken Kind fortgeführt werden soll, müssen alle relevanten Informationen in die Diskussion einfließen. Vorgestellt wird ein Arbeitsbogen, der eine Grundlage ethischer Entscheidungen in solch schwierigen Situationen bilden kann.

Hohes Fieber, Hypotonie und scharlachartiges Exanthem

Skarlatiniformes Exanthem

Das ausgedehnte scharlachartige Exanthem ist nicht zu übersehen, als eine Dreijährige mit hohem Fieber und Brechattacken eingewiesen wird. Der Allgemeinzustand des Kindes verschlechtert sich zusehends. Bei weiteren auffälligen Hautbefunden, starkem Durchfall, fortbestehender Tachykardie und Hypotonie stellen die Kollegen noch rechtzeitig die richtige Verdachtsdiagnose.

Periphere Venenverweilkanülen: Die wichtigsten Techniken auf einen Blick

Periphere Venenverweilkanüle unter Zug halten

Indikationen, Punktions- und Fixiertechniken, Hygiene und Wahl der PVK-Größe: Angereichert mit Tipps und Tricks aus der Praxis werden dem Anwender in diesem Leitfaden die entscheidenden Kenntnisse rund um die periphere Verweilkanüle (PVK) vermittelt. Und: Was ist vom Mythos um Venenklappen zu halten?

Dramatischer Verlauf einer "Otitis media"

Streptokokken

Eine Dreijährige wird mit Fieber und Erbrechen beim Kinderarzt vorgestellt. Dieser diagnostiziert eine Otitis media, doch nur 25 Stunden später verstirbt das Mädchen in der Klinik an einer Purpura fulminans. Der Erreger bleibt zunächst fraglich. Nach wenigen Tagen muss die Familie auch ihr zweites Kind in die Notaufnahme bringen. 

CME-Fortbildungsartikel

01.08.2018 | Das Frühgeborene | CME | Ausgabe 9/2018

CME: Optimale Schmerztherapie bei Früh- und Neugeborenen

Eine standardisierte Schmerzbeurteilung und protokollbasierte Schmerztherapie gehört auf jede neonatologische Intensivstation. Ziel ist die optimale Versorgung von Früh- und Neugeborenen, um negative Auswirkungen auf die Hirnentwicklung zu verhindern.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Kasuistiken

06.01.2021 | Pfählungsverletzung | Kasuistiken

Pfählungsverletzung: Badeunfall mit schwerwiegenden Folgen

Eine 13-Jährige springt ins Wasser und verletzt sich den Unterschenkel an einem abgebrochenen Pfahl. Die 8 cm lange Wunde wird in der Rettungsstelle ambulant gereinigt und genäht. Doch 30 Stunden später stellt sich die Patientin erneut aufgrund massiver Schmerzen, einer ausgeprägten Rötung des Unterschenkels und Fieber >39 °C vor. Ihre Diagnose?

30.11.2020 | Systemische Infektionen im Kindesalter | Kasuistiken

Hohes Fieber, Hypotonie und scharlachartiges Exanthem

Das ausgedehnte scharlachartige Exanthem ist nicht zu übersehen, als eine Dreijährige mit hohem Fieber und Brechattacken eingewiesen wird. Der Allgemeinzustand des Kindes verschlechtert sich zusehends. Bei weiteren auffälligen Hautbefunden, starkem Durchfall, fortbestehender Tachykardie und Hypotonie stellen die Kollegen noch rechtzeitig die richtige Verdachtsdiagnose.

23.07.2020 | COVID-19 | Letter to the Editor | Ausgabe 10/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Verheerende neurologische Manifestation bei kleinem Jungen

Ein Fünfjähriger wird mit Fieber, Husten und Bauchschmerzen eingeliefert. Der Test zeigt eine stattgehabte SARS-CoV-2-Infektion an. Trotz intensivmedizinscher Behandlung und ECMO-Therapie muss der Junge sieben Tage später als hirntot erklärt werden. Auf dem CT-Befund ist ein massiver Schlaganfall zu sehen (Kasuistik auf Englisch).

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

18.12.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Die "richtige" Therapieentscheidung beim schwer kranken Kind treffen

Bei der Entscheidungsfindung, ob und wie eine Therapie bei einem schwer kranken Kind fortgeführt werden soll, müssen alle relevanten Informationen in die Diskussion einfließen. Vorgestellt wird ein Arbeitsbogen, der eine Grundlage ethischer Entscheidungen in solch schwierigen Situationen bilden kann.

Autor:
M.A. Dr. Michael Ehlen

03.09.2020 | Techniken und Therapieprinzipien in der AINS | Leitthema | Ausgabe 7/2020

Periphere Venenverweilkanülen: Die wichtigsten Techniken auf einen Blick

Ein facettenreiches Thema

Indikationen, Punktions- und Fixiertechniken, Hygiene und Wahl der PVK-Größe: Angereichert mit Tipps und Tricks aus der Praxis werden dem Anwender in diesem Leitfaden die entscheidenden Kenntnisse rund um die periphere Verweilkanüle (PVK) vermittelt. Und: Was ist vom Mythos um Venenklappen zu halten?

Autoren:
R. Schalk, T. Mai, T. Ochmann

13.07.2020 | COVID-19 | Original Article | Ausgabe 1/2021 Zur Zeit gratis

Sieben Fälle von "Corona-Angst" und die drastischen Folgen

Verzögerte Diagnose bei akuter Appendizitis, Meningitis oder schwerer Herzinsuffizienz – trotz teils eindrücklicher Symptome: Was passieren kann, wenn die Angst vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 erkrankte Kinder bzw. deren Eltern von Praxen und Kliniken fernhält, beschreiben diese sieben Fälle aus Israel (auf Englisch).

Autoren:
Chen Rosenberg Danziger, Irit Krause, Oded Scheuerman, Anthony Luder, Alon Yulevich, Ilan Dalal, Galia Grisaru-Soen, Efraim Bilavsky

05.06.2020 | COVID-19 | Original Article | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19 bei Säuglingen – Typische Befunde und therapeutische Optionen

Typische Befunde bei Säuglingen mit COVID-19 haben chinesische Autoren auf Basis von 36 Fällen zusammengestellt. Im Fokus standen Klinik, Bildgebung und Labor sowie Therapie und klinisches Outcome. Alle Kinder waren jünger als ein Jahr; Neugeborene waren ausgeschlossen. Die Unterschiede zu erwachsenen Patienten beschreiben die Autoren im englischsprachigen Beitrag.

Autoren:
Dan Sun, Xue Chen, Hui Li, Xiao-Xia Lu, Han Xiao, Fu-Rong Zhang, Zhi-Sheng Liu

18.05.2020 | COVID-19 | Review | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19 bei Kindern und Neugeborenen: Das ist aktuell bekannt

Die Hinweise mehren sich, dass Kinder genauso anfällig für Infektionen mit SARS-CoV-2 sind wie Erwachsene, auch wenn die Erkrankung bei ihnen i.d.R. weit milder verläuft. Mit Stand 1.5.2020 fasst dieser englischsprachige Review zusammen, was über Klinik, Labor und Bildgebung bei pädiatrischen COVID-19-Patienten – inkl. Neugeborene – weltweit bekannt ist.

Autoren:
Ilaria Liguoro, Chiara Pilotto, Margherita Bonanni, Maria Elena Ferrari, Anna Pusiol, Agostino Nocerino, Enrico Vidal, Paola Cogo

24.04.2020 | COVID-19 | Review article | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19 bei Kindern: Aktualisierte Empfehlungen chinesischer Experten

Die klinischen Erfahrungen mit pädiatrischen COVID-19-Patienten nehmen zu und so konnten chinesische Experten ihr Konsensuspapier zu Diagnose, Behandlung und Prävention der Lungenerkrankung bei Kindern aktualisieren. Die englischsprachige Kurzfassung fokussiert auf die wichtigsten Punkte. 

Autoren:
Kun-Ling Shen, Yong-Hong Yang, Rong-Meng Jiang, Tian-You Wang, Dong-Chi Zhao, Yi Jiang, Xiao-Xia Lu, Run-Ming Jin, Yue-Jie Zheng, Bao-Ping Xu, Zheng-De Xie, Zhi-sheng Liu, Xing-wang Li, Li-Kai Lin, Yun-Xiao Shang, Sai-Nan Shu, Yan Bai, Min Lu, Gen Lu, Ji-Kui Deng, Wan-Jun Luo, Li-Juan Xiong, Miao Liu, Yu-Xia Cui, Le-Ping Ye, Jia-Fu Li, Jian-Bo Shao, Li-Wei Gao, Yong-Yan Wang, Xue-Feng Wang, China National Clinical Research Center for Respiratory Diseases, National Center for Children’s Health, Beijing, China, Group of Respirology, Chinese Pediatric Society, Chinese Medical Association, Chinese Medical Doctor Association Committee on Respirology Pediatrics, China Medicine Education Association Committee on Pediatrics, Chinese Research Hospital Association Committee on Pediatrics, China Non-government Medical Institutions Association Committee on Pediatrics, China Association of Traditional Chinese Medicine, Committee on Children’s Health and Medicine Research, China News of Drug Information Association, Committee on Children’s Safety Medication, Global Pediatric Pulmonology Alliance

21.04.2020 | COVID-19 | Übersichten | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

So verläuft COVID-19 bei Kindern und Jugendlichen

Ein systematischer Review zu publizierten Fallserien (Stand 31.03.2020) und erste Daten aus Deutschland

33 Kinder aus 21 deutschen Kliniken waren bis zum 06.04.2020 im COVID-19-Survey der DGPI erfasst. Was lässt sich daraus – sowie aus chinesischen Fallserien – zu Symptomatik, klinischem Verlauf, Komplikationen und Therapie von COVID-19 bei pädiatrischen Patienten lernen? 

Autoren:
A. Streng, K. Hartmann, J. Armann, R. Berner, MSc Prof. Dr. med. J. G. Liese

11.03.2020 | Pädiatrische Intensivmedizin | Pädiatrische Notfälle | Ausgabe 3/2020

Management der schweren Dehydratation beim Kind

Bei der Dehydratation eines Kindes ist auf die Schwere der Exsikkose und auf Zeichen eines Volumenmangelschocks zu achten, da sich daraus die weiteren Maßnahmen ableiten. Bei schwerer Exsikkose ist eine intravenöse Volumensubstitution unter Beachtung der Elektrolyte notwendig. Ein Leitfaden.

Autoren:
Dr. med. A. Beer, Prof. Dr. med. S. Brenner

29.01.2020 | Fehlerkultur | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Debriefing nach Kindernotfall – ein Leitfaden für mehr Struktur

Grundlage einer verbesserten Patientenversorgung

Regelmäßige Debriefings kritischer Ereignisse können die Teamarbeit und des Patienten-Outcome verbessern, denn ohne Reflexion besteht die Gefahr, die gleichen Fehler zu wiederholen. Entscheidend ist die richtige Struktur: Was soll besprochen werden und vom wem? Welche Debriefing-Methoden und -Instrumente gibt es? Und welche sind besonders effektiv?

Autoren:
Dr. E. Heimberg, J. Daub, J. B. Schmutz, W. Eppich, F. Hoffmann

21.01.2020 | Polytrauma und Schock im Kindesalter | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Erkennen Sie den Schock im Kindesalter – rechtzeitig?

Definition und Besonderheiten im Kindesalter

Da Kinder den sog. Präschock lange kompensieren können, wird die Schwere der Erkrankung oft erst spät erkannt, und häufig vergeht wertvolle Zeit bis zum Therapiebeginn. Worauf Sie achten sollten und wie Sie die einzelnen Schockformen rasch und differenziert behandeln, lesen Sie in diesem Leitfaden.

Autoren:
Prof. Dr. M. Emmel, F. Hoffmann, C. Dohna-Schwake, T. Standl, C. Menzel
weitere anzeigen

Videos

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

SARS-CoV-2: Wie ansteckend sind Kinder?

Über die Rolle von Kindern im Pandemiegeschehen wird heiß diskutiert: Wie ansteckend sind Kinder wirklich und wie häufig infizieren sie sich überhaupt mit dem Coronavirus? Und welche Empfehlungen für Kita- und Schulöffnungen ergeben sich daraus? Prof. Fred Zepp erläutert, welche Antworten sich auf Basis der aktuellen Datenlage ableiten lassen.

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Symptomatik bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen

Anders als bei Erwachsenen sind schwere Verläufe einer COVID-19-Erkrankung bei Kindern offenbar selten und auch die Symptomatik unterscheidet sich. Was ist typisch für welche pädiatrische Altersklasse – und was bedeutet das für die Diagnostik? Prof. Fred Zepp fasst den aktuellen Wissensstand zusammen.  

Buchkapitel zum Thema

2013 | Pädiatrische Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Spiritualität und Religion

Spiritualität und damit Spiritual Care ist nicht in erster Linie eine Handlungskompetenz, sondern eine Haltung gegenüber dem Menschen, seinen existentiellen Herausforderungen und seinen kulturell bedingten Überzeugungen. Sie betrifft alle …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise