Skip to main content
main-content

Zahnmedizin

Empfehlungen der Redaktion

08.07.2018 | Mundschleimhauterkrankungen | zahnmedizin | Ausgabe 2/2018

Diagnostik und Therapieoptionen von Aphthen und aphthoiden Läsionen

Aphthen sind schmerzhafte orale oder pharyngeale Ulzerationen. Lesen Sie hier die Quintessenz der aktuellen Leitlinie u.a. der DGZMK zur Diagnostik und Therapie von Aphthen und aphthoider Läsionen in Mund- und Rachenschleimhaut.

Autor:
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)

Praxispersonal dringend gesucht

Was soll man da noch machen? In der Lokalzeitung erscheint Woche um Woche die Jobanzeige, bei der Kammer ist der Bedarf gemeldet, aber weit und breit keine neue Mitarbeiterin für die Praxis in Sicht. Kein Grund, zu verzweifeln: hier gibt es noch einige Kniffe auszuschöpfen.

Provisorien professionell berechnen - Teil 4

Auch im vierten Teil unserer Serie zur Berechnung von Provisorien bieten wir Ihnen einen lohnenswerten Einblick und nützliche Hilfestellung: Diesmal sind Langzeitprovisorien und deren Abrechnung anhand von sieben Leitlinien im Fokus.

Frauen verlieren eher ihre Zähne, Männer bekommen häufiger Krebs

Geschlechtsspezifische Besonderheiten sind eigentlich medizinischer Alltag. Die Gendermedizin versucht, diesen Besonderheiten auf den Grund zu gehen. Doch die Translation der Erkenntnisse in die tägliche Praxis ist noch ein Problem.

18.06.2018 | Allgemeinmedizin | Nachrichten

Mit den Augen der anderen

Sicherheit in der Medizin ist eine Frage der Perspektive

Sicherheit spielt eine herausragende Rolle in der Medizin. Das gilt beim Hausarzt nicht weniger als an der Uniklinik. Wie Probleme wahrgenommen werden, hängt aber davon ab, auf welcher Seite des Sprechzimmerschreibtisches man sitzt.

Autor:
Robert Bublak

51. Zahnärzte-Winterkongress in Schladming

Bewährtes an neuem Ort. Vorträge und ¬Seminare international renommierter Wissenschaftler zu allen Bereichen der Zahnmedizin für Zahnärzte und Praxismitarbeiter stehen beim 51. Zahnärzte-Winterkongress des FVDZ auf dem Programm.

08.06.2018 | Burn-out | Nachrichten

Review

Wege aus dem Burnout

Ärzte sind besonders häufig vom Burnout betroffen. Dies lässt sich nach Ansicht von US-Experten nur ändern, wenn organisatorische und persönliche Trigger konkret aufgezeigt und angegangen werden.

Autor:
Thomas Müller
Klinische Tauglichkeit

Zirkonoxid als dentales Implantatmaterial

Seit der Einführung von Keramikmaterialien in der Zahnheilkunde wird Keramik nicht nur zur Herstellung von Veneers oder Kronen, sondern auch als dentales Implantatmaterial verwendet. Wie ist es um deren klinische Tauglichkeit bestellt? Lesen Sie hier Neues aus der Wissenschaft.

Provisorien professionell berechnen - Teil 3

Bei der Berechnung von Provisorien ist sowohl in der GOZ als auch im BEMA sehr vieles zu beachten, wenn es gilt, Fehler zu vermeiden und leistungsadäquat berechnet werden soll. Im dritten Teil der Serie geht es um die in der GOZ 2012 nicht enthaltene Variante der Verwendung eines extrahierten Zahns als Provisorium.

Zahnproblemen im Alter vorbeugen

Tipps zur Mundhygiene bei Senioren

​​​​​​​Gerade bei Älteren kann eine schlechte Mundhygiene negative Folgen auf den allgemeinen Gesundheitszustand haben. Wie Sie die häufigsten oralen Probleme bei Senioren erkennen und verhindern, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

CME: Ästhetik in der Parodontaltherapie

Was ist neu in der „rosa Ästhetik“?

Ästhetische Einbußen in der Parodontaltherapie waren lange Zeit ein notwendiges Übel. Heute garantieren weniger invasive Hilfsmittel, Operationstechniken mit minimalem Trauma, Rezessionsdeckungen und moderne Implantatchirurgie den Erhalt beziehungsweise die Wiederherstellung akzeptabler „rosa Ästhetik”. In diesem CME-Kurs bekommen Sie eine klinische Übersicht mit dem Blick auf Neuerungen.

Möglichkeiten der Pulpaüberkappung

Neben der Wiederherstellung von Form und Funktion eines Zahnes gewinnt die Bewahrung der Pulpafunktion in der restaurativen Zahnheilkunde eine immer größere Bedeutung. Die Pulpa besitzt wichtige Funktionen, wie etwa die Bildung von Dentin und dessen Ernährung.

Up-to-date

Direkte Kompositrestaurationen

Direkte Kompositrestaurationen werden seit mehr als 25 Jahren verwendet. Ihr Einsatz hat sich auch im Seitenzahnbereich zunehmend durchgesetzt. Eine differenzierte Abgrenzung der Indikation für direkte und indirekte Restaurationen ist heute aber nicht mehr so klar darstellbar wie in der Vergangenheit. Erhalten Sie hier ein Update für Ihre Behandlungspraxis.

Dokumentation: Auf Papier oder elektronisch?

Eine umfassende Dokumentation ist verpflichtender Bestandteil jeder Behandlung. Damit diese im Fall der Fälle auch vor Gericht Bestand hat, sollten in der Patientenakte keine Aufzeichnungen fehlen. Daher fasst dieser Artikel für Sie übersichtlich zusammen, welche Unterlagen Sie in welcher Form aufbewahren müssen.

Hängen Mundgesundheit und Übergewicht zusammen?

Aus der Wissenschaft: Zwischen dem Zahn- und Parodontalzustand und dem Body-Mass-Index (BMI) besteht eine Korrelation. Das haben zwei Studien von 2012 und 2017 gezeigt. Erfahren Sie hier mehr über teils widersprüchliche Ergebnisse!

Zahnmedizin und neuer Datenschutz

Am 25.05.2018 tritt eine neue Datenschutz-Grundverordnung europaweit in Kraft und verspricht den Schutz von Verbraucherdaten zu verbessern. Da dies auch die Verarbeitung von Patientendaten betrifft, geben wir Ihnen einen Einblick in wichtige Änderungen und Hinweise für die Praxis.

Provisorien professionell berechnen

Bei der Berechnung von Provisorien ist sowohl in der GOZ als auch im BEMA sehr vieles zu beachten, wenn es gilt, Fehler zu vermeiden und leistungsadäquat berechnet werden soll. Die Systematisierung und Abrechnung der Provisorien unterscheiden sich in beiden Gebührenordnungen voneinander. Lesen Sie hier mehr zur praktischen Anwendung!

CME: Zahnmedizinische Aspekte bei der Betreuung des systemisch erkrankten Kindes

Systemisch erkrankte Kinder in der Praxis

Eine Reihe von Erkrankungen kann Einfluss auf die Entwicklung von Zahnhartsubstanz nehmen. Am Beispiel angeborener Herzerkrankungen, der chronischen Nierenerkrankung und der Mukoviszidose zeigen wir in diesem CME-Kurs die Wechselwirkungen mit oralen Erkrankungen auf. Sie erhalten so praktische Hinweise für die zahnmedizinische Behandlung Ihres systemisch erkrankten kindlichen Patienten – sowohl in der Prophylaxe als auch der Minimierung potenzieller Komplikationen bei der Behandlung.

Wie gefährlich ist Zucker wirklich? Teil 2

Die aktuelle Zuckerserie: In den vergangenen Jahren gab es eine immense Fülle an neuen Diäten und Ernährungsrichtungen, angefangen vom veganen Lebensstil bis hin zur kohlenhydratreduzierten Ernährungsweise. Zuckerkonsum spielt zumeist eine Rolle. Auch Teil 2 der Serie beleuchtet zahnmedizinische, medizinische und psychologische Aspekte.

20.02.2018 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

Arztbewertungen

jameda muss Arztprofil löschen – Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karlsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden – die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein.

Autor:
Alexander Joppich

Nächster Veranstaltungstermin

  • 21.09.2018 - 07.04.2019 | Events | Potsdam | Veranstaltung

    CME – Spezielle Schmerzpsychotherapie

    Kongressthemen: Lernen Schmerzstörungen zu diagnostizieren und zu behandeln (Gerichtet an approbierte Ärzte und Psychotherapeuten). Veranstaltungsort: Universität Potsdam Campus am neuen Palais / Wissenschaftsetage. Dieser Termin ist durch die Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer (OPK) (80 Punkte) zertifiziert. Wiss. Leitung: Prof. Dr. Pia-Maria Wippert.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise