Skip to main content
main-content

Zahnmedizin

Empfehlungen der Redaktion

19.09.2017 | Kinderzahnheilkunde | Redaktionstipp | Nachrichten

Gesund beginnt im Mund

Gemeinsam für starke Milchzähne

Wie wichtig Milchzähne für die gesunde Entwicklung eines Kindes sind, wird nach wie vor unterschätzt. Dabei entscheiden gesunde Milchzähne unter anderem darüber, ob ein Kind altersgerecht an Gewicht zunimmt, ob es richtig sprechen lernt und ob es aufgrund seines Aussehens Ausgrenzung erfährt. Der Tag der Zahngesundheit am 25. September 2017 steht daher dieses Jahr ganz im Zeichen der Gesundheit der Milchzähne.

Quelle:

tagderzahngesundheit.de

An Implantaten verankerter, herausnehmbarer Zahnersatz

Leider ist es auch heute kaum einem Patienten gegönnt, seine eigenen Zähne bis ins hohe Alter zu behalten. Die Versorgung des Unterkiefers stellt dem Zahnarzt jedoch die Aufgabe, der Prothese einen festen Halt zu geben. Dentale Implantate haben sich zur Lösung dieses Problems als zweckmäßig erwiesen. Werfen Sie hier einen kurzen Blick auf die aktuelle Studienlage.

Aligner: Update aktueller Studienergebnisse

Aligner besitzen den großen Vorteil gegenüber alternativen Therapieverfahren in ihrer kaum vorhandenen Sichtbarkeit. Jedoch gibt es auch Grenzen in der Behandlung und für den Behandlungserfolg ist eine indikationsgerechte Behandlungsplanung nötig. Wir haben für Sie aktuelle Studienergebnisse hinsichtlich ihrer Praxistauglichkeit geprüft.

Machen Sie mit!

Test: Ist Ihr "Medical English" praxistauglich?

Die englische Sprache ist heute aus der Medizin nicht mehr wegzudenken. Einen Leitfaden zu den wichtigsten englischen Fachbegriffen, Akronymen, "false friends" und Medikamentenanordnungen bietet ein aktueller Beitrag aus "Der Pneumologe" – auf dessen Basis Sie sich hier testen können! Wie fit sind Sie im medizinischen Fachenglisch?

CME: Systematik der Parodontitistherapie

Parodontopathien systematisch behandeln

Parodontopathien verlangen eine systematische Behandlung, die von der Initialtherapie über die nichtchirurgische Parodontitisbehandlung mit subgingivalem Débridement bis zur Nachsorge im Sinne der unterstützenden Parodontaltherapie (UPT) reicht. Erfahren Sie in diesem CME-Kurs, wie Sie ein individuelles Therapiekonzept erstellen und dabei Ihr Praxisteam integrieren.

CME: Alterszahnheilkunde – ein erfolgreiches Praxiskonzept

In der Pflege versorgen

Immobilität, eingeschränkte Kooperationsfähigkeit sowie die reduzierte Selbststeuerung der Zahn-, Mund- und Zahnersatzpflege bei Menschen mit Unterstützungsbedarf stellen eine zunehmende Herausforderung für die Zahnarztpraxis dar. In diesem CME-Kurs erfahren Sie, welche praxiserprobten Instrumenten die Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg (LZK-BW)  zur Verfügung stellt. Die einzelnen Konzeptbausteine lassen sich dabei nach und nach in den Praxisalltag integrieren.

Dentale Vergrößerungshilfen

Dentalmikroskope machen handwerklich Sinn: Mit ihnen lässt sich der zweite Kanal in der mesio-bukkalen Wurzel der oberen Sechser deutlich stressfreier finden. Und auch jenseits der Endodontie sorgen sie für exzellente Ergebnisse, wie dentale Könner im ästhetischen und restaurativen Bereich zeigen. Aber ist der Einsatz auch im normalen Praxisalltag sinnvoll? Wir haben für Sie nachgefragt.

Fortschritte bei der Behandlung initialer Karies

In den vergangenen Jahren haben sich die Methoden zur Behandlung dentaler Karies grundsätzlich geändert. Die ersten Anzeichen einer Demineralisation sind weiße Schmelzflecken. Andere prädisponierende Faktoren sind beispielsweise eine schlechte Mundhygiene oder eine Hypomineralisation des Speichels. Werfen Sie einen kurzen wissenschaftlichen Blick auf aktuelle Behandlungsmethoden.

20.07.2017 | Praxismanagement | Redaktionstipp | Nachrichten

Herausforderung oder Chance für Zahnärzte?

Rollout der Telematikinfrastruktur

In diesem Sommer soll der bundesweite Rollout der Telematikinfrastruktur (TI) – der Datenautobahn unseres Gesundheitswesens – starten. Wie gut fühlen Sie sich als Praxisteam auf die TI vorbereitet? Machen Sie mit bei unserer Umfrage!

Notfallendodontie — Behandlung nach der 3-D-Strategie

Die überwiegende Zahl der in der täglichen Praxis auftretenden Beschwerden hat eine endodontische Ursache. Dabei stehen symptomatische irreversible Pulpitiden und symptomatische apikale Parodontitiden im Vordergrund. Dieser Beitrag stellt die sogenannte 3D-Strategie als Grundlage zur Behandlung akuter endodontischer Schmerzfälle dar.

Parodontitistherapie in aktuellen Zahlen

Der Barmer Zahnreport 2017 spricht eine eindeutige Sprache: Bei Parodontitis erfolgt die Behandlung oft zu spät. Daher gibt es Anreize, die Therapietreue der Patienten zu verbessern, aber auch kritische Töne aus der Zahnärzteschaft.

Parodontitis: Genetische Risikofaktoren

In der aktuell weltweit größten Studie zur Genetik der Parodontitis hat ein internationales Forschungsnetzwerk unter der Leitung von Wissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin unterschiedliche Varianten bestimmter DNA-Sequenzen identifiziert, die eindeutig mit einem erhöhten Risiko für verschiedene Formen der Parodontitis verbunden sind. Lesen Sie hier mehr!

WIR IN DER PRAXIS ist online!

Ihr Praxisteam bewegt sich in der digitalen Welt wie in einem zweiten Zuhause? Dann haben wir von SpringerZahnmedizin.de eine gute Nachricht für Sie: WIR IN DER PRAXIS – das Magazin für zahnmedizinisches Fachpersonal – ist nun online! Wir verraten Ihnen, warum sich mehr als nur ein Blick auf www.wir-in-der-praxis.de lohnt und was Sie dort erwartet.

Eine Win-win-Situation für Patient und Zahnarzt

Zahnbehandlung unter Hypnose

Jeder fünfte Patient, der im Wartezimmer seines Zahnarztes sitzt, hat Angst. Manche Patienten schaffen es erst gar nicht bis dorthin — mit weitreichenden Konsequenzen für ihre Zahngesundheit. Lesen Sie, welche Chance die Hypnose in der Praxis vor allem auch bei der Behandlung von Kindern bietet.

Erosionen verhindern

Der Zusammenhang von Chlorhexidin und Metallomatrixproteinasen

Metallomatrixproteinasen lösen Kollagen mittels Hydrolyse. Was bedeutet dies für das Dentin? Dass Chlorhexidin Einfluss auf den Erosionsprozess hat und Fluoriden als Inhibitor überlegen sein kann, zeigen aktuelle Untersuchungen.

CME: Implantatgetragene Doppelkronen

Krone hoch 2

Starr abgestützt oder resilient gelagert? Implantatgetragene Restauration oder auch Kombination von Restzähnen und Implantaten? Mit diesem CME-Kurs können Sie den Behandlungsablauf bei der Versorgung mit implantatgetragenen Doppelkronen wie auch die Bewährung und typische Schwachstellen dieser Systeme skizzieren.

Darf's etwas Öl sein?

Was ist dran am Speiseöl als Hausmittel für eine verbesserte Mundhygiene? Lesen Sie hier, welches Bild wissenschaftliche Untersuchungen bei der Verwendung von Ölen hinsichtlich der Plaque- und Gingivitisbekämpfung zeichnen.

Functional Training am Zahnarztstuhl

Haltung bewahren

Zahnärzte verlangen ihrem Körper täglich Höchstleistungen ab. Denn am Behandlungsstuhl sind ungewöhnliche Haltungen nicht selten. Damit Nackenverspannungen und Rückenleiden nicht zum Dauerbrenner werden, geben wir Ihnen in diesem Beitrag nützliche Übungen für den Praxisalltag an die Hand.

Bildergalerie

4 x Mundbodenschwellung: Wie lautet Ihre Diagnose?

Mundbodenschwellungen können in enormer Vielfalt auftreten. Die zahlreiche Differenzialdiagnosen sind klinisch sehr ähnlich und oft bringt erst die weiterführende Diagnostik die Ursache ans Licht. In dieser Bilderstrecke stellen wir Ihnen vier Fälle und ihre entsprechenden Diagnosen vor.

Gehaltsverhandlungen

Anstellen oder nicht anstellen?

Viele junge Zahnärzte möchten erst als angestellte Zahnärzte arbeiten, bevor sie sich selbstständig machen. Doch oft ist das Gehalt ein zentrales Diskussionsthema. Dieser Beitrag gibt Anhaltspunkte, wie ein angemessenes Gehalt kalkuliert werden kann und ob es sich wirtschaftlich lohnt, einen Zahnarzt einzustellen.

Nächster Veranstaltungstermin

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise