Skip to main content
main-content

Zahnmedizin

Empfehlungen der Redaktion

14.01.2019 | Kieferorthopädie | Nachrichten

DGKFO zum IGES-Gutachten über Nutzen kieferorthopädischer Behandlung

Kieferorthopädie kann Lebensqualität verbessern

Die Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie unterstützt die Forderung nach mehr Versorgungsforschung in der Kieferorthopädie, weist jedoch Behauptungen zurück, dass der Nutzen kieferorthopädischer Therapien nicht belegt sei. Auch die IGES-Studie zeige, dass die Behandlung die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten verbessert.

Zweifel an Nutzen von Kieferorthopädie?

Neuer Wirbel um die Kieferorthopädie: Welchen medizinischen Nutzen diese Behandlungen haben, konnte in einem Gutachten nicht festgestellt werden. Welche langfristigen Auswirkungen etwa auf Zahnausfall oder Parodontitis haben kieferorthopädische Maßnahmen?

17.12.2018 | Allgemeine Zahnheilkunde | Nachrichten

Interdisziplinäre Forschung zwischen Hydrodynamik und Biophysik

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

Ein internationales Physikerteam von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU), aus den USA und Chile untersuchte und modellierte, wie sich Biofilme mit Nährstoffen versorgen. Daraus können die Forscher Strategien ableiten, wie gefährlichen Biofilmen die Nahrungsversorgung abgeschnitten werden kann.

10.12.2018 | Implantologie | Nachrichten

Passgenaue Knochenimplantate aus dem Drucker

Tumorerkrankungen, Infektionen oder schwere Frakturen können die operative Entfernung von Knochen und den Einsatz von Implantaten notwendig machen. Fraunhofer-Forscher haben jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Knochenimplantate aus einem speziellen Kunststoff mittels 3D-Druck äußerst passgenau und variabel herstellen lassen.

18.11.2018 | Praxismanagement | Nachrichten

Regierung tatenlos

Spekulieren mit MVZ

Private Kapitalgeber haben die Versorgung als Anlageobjekt im Visier. Die Regierung weiß darum und bereitet Gegenmaßnahmen vor. Nach Ansicht der Linken tut sie aber zu wenig dagegen. Aktuelle Zahlen belegen, dass die medizinische Versorgung gerade in strukturschwachen Gebieten von Medizinischen Versorgungszentren bislang nicht profitiert.

09.11.2018 | Karies | Leitthema | Ausgabe 12/2018

7 Mythen von der Zahnfee

Gesunde Zähne von Anfang an: Das wünschen sich alle Eltern für ihre Kinder, und trotzdem ist die richtige Pflege keine Selbstverständlichkeit. Das liegt auch daran, dass sich einige Mythen zu Milchzähnen und Karies hartnäckig halten... Kinderzahnheilkunde – entmystifziert.

Autoren:
M. S. Mourad, A. Vielhauer, Prof. Dr. C. H. Splieth

05.11.2018 | Implantologie | Nachrichten

MEDICA/COMPAMED 2018

Keine Chance für Keime an Implantaten

Bei Zweitimplantaten nach schwer eindämmbaren Infektionen von Hüft- oder Zahnimplantaten zeigen Fraunhofer-Forscherinnen und -Forscher einen neuen Ansatz: Sie bringen ein passgenaues Medikament nun direkt auf dieses zweite Implantat auf und steigern zudem die Wirksamkeit des Antibiotikums.

02.11.2018 | Kariologie | medizin | Ausgabe 4/2018

Was schützt effektiv vor Karies?

Kariesprävention kann auf zwei unterschiedlichen Ebenen durchgeführt werden. Das primäre Ziel ist die Verhinderung von kariesbedingten Demineralisationen, sowie sekundär die Remineralisation. Neben Fluoridierungsmaßnahmen gehören eine zahngesunde Ernährung und weitere Maßnahmen zur weitestgehenden Vermeidung einer Karies. Dieser Beitrag umreißt die aktuelle Leitlinie und Studienlage für die Praxis und hält Sie so Up-to-date!

Autor:
Elmar Hellwig

29.10.2018 | Kinderzahnheilkunde | Nachrichten

Kinder freuen sich über den Verlust des ersten Milchzahns

Angst, Scham, Freude oder Stolz: Welche Gefühle zeigen Kinder, wenn sie ihren ersten Milchzahn verlieren? Mehrheitlich positive – zu diesem Schluss kommt eine interdisziplinäre Forschungsgruppe der Universität Zürich. In ihrer aktuellen Studie konnte sie zeigen, dass frühere Zahnarztbesuche das emotionale Erleben ebenso beeinflussen wie der Bildungsgrad und die Herkunft der Eltern.

Was ist sinnvoll und was nicht?

Cocktails für die Mundschleimhaut

Werden Fertigarzneimittel miteinander gemischt und verdünnt, liegen die Wirkstoffe unterhalb ihrer therapeutisch üblichen Konzentration vor. Das kann bei der prophylaktischen Anwendung der Mundspülung ausreichend sein, bei ausgeprägter Symptomatik sollte mit den therapeutisch wirksamen Konzentrationen behandelt werden. Lesen Sie dazu einige Beispiele und Tipps für die Praxis!

Einfluss von Säuglingsernährung per Brust oder Flasche

Da die erste Dentition einen maßgeblichen Einfluss auf die Stellung der bleibenden Zähne hat, ist auch im Kindesalter eine Malokklusion von langfristiger Bedeutung. Dabei spielen auch Umwelteinflüsse auf Kieferwachstum, Zungenlage und -tonus sowie das Weichgewebe des Gesichts eine wichtige Rolle - Neues aus der Wissenschaft.

Blick in die Praxis

Zu Gast in der Praxis von...

Wer als junger Zahnarzt eine eigene Praxis leitet oder mit anderen Chef-Zahnärzten zusammenarbeitet, kennt das: Neben Patiententerminen bleibt kaum noch Zeit, sich um Dinge wie Abrechnung oder Mitarbeiterführung zu kümmern. Wie machen das andere Praxen eigentlich? Heute sind wir für Sie zu Gast bei Dr. Verena Freier.

30.09.2018 | Praxismanagement | Titel | Ausgabe 9/2018

Stadt — Land — Zahnmedizin

Die Themen Stadt-Land-Gefälle sowie die ländliche medizinische Versorgung sind aktuell wie nie. Vorausschauend sorgen sich die Kommunen und Gemeinden um die (zahn)ärztliche Versorgung. Und der Nachwuchs fehlt derzeit. Was ist der Grund dafür, dass jüngere Leute dem Land fernbleiben? Eine junge Zahnärztin im Interview.

Autor:
Sabine Schmitt

Endodontie per Führungsschablone

Seit vielen Jahren ist die 3-D-navigierte Insertion von Dentalimplantaten etabliert. Insbesondere bei einem geringen Knochenangebot und der Notwendigkeit, zahnbezogen zu implantieren, hilft die Navigationsschablone bei der präzisen Platzierung der Implantate. Lesen Sie Aktuelles aus der Wissenschaft.

Tag der Zahngesundheit 2018

Der Tag der Zahngesundheit am 25. September 2018 steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Mundgesundheit von Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf. Lesen Sie hier mehr zum Motto und zu ausgewählten Aktionen.

19.09.2018 | Recht | Nachrichten

Patient vs. Zahnarzt

BGH-Urteil: Rechtsstreit um 34.000 Euro hohe Zahnarztrechnung

Eine Patientin und ihr Zahnarzt streiten seit Jahren um die Kosten für eine - aus Sicht der Patientin misslungene - Behandlung. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Fall verhandelt und entschieden.

Quelle:

dpa / Bundesgerichtshof (Pressestelle)

Hypertonus, Diabetes und Co.

Wann wird die Zahnbehandlung zum Risiko?

Bedingt durch den demographischen Wandel in Deutschland werden Patienten auch in der zahnärztlichen Praxis immer älter, und der Zahnarzt bekommt gehäuft Kontakt zu internistischen Erkrankungen. Diese können auch Auswirkungen auf zahnärztliche Behandlungen haben.

Provisorien professionell berechnen - Teil 6

Im sechsten Teil der Beiträge zur Berechnung von Provisorien geht es nun um den provisorischen Verschluss nach der GOZ-Nr. 2020.

Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation

Ein größeres Problem als Karies

Alarmierende Zahlen hat Ende Mai die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in Berlin zum Thema „Kinderzahnheilkunde: MIH und Prophylaxe“ vorgestellt: Bis zu 30 Prozent der Zwölfjährigen seien bereits von der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH), einer Strukturanomalie des Zahnschmelzes, betroffen.

Gesundheitspolitische Zwischenbilanz nach 100 Tagen

Auf dem Gaspedal

Am Ende der Legislaturperiode wird Bilanz gezogen. Doch es ist gute Sitte in Deutschland, bereits nach 100 Tagen einmal nachzuschauen, was ein neuer Politiker im Amt schon zuwege gebracht hat. Während die Gesamt-GroKo nicht gut wegkommt, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seine lange Agenda fest im Blick — und bereits fleißig losgelegt.

Nächster Veranstaltungstermin

  • 25.01.2019 - 26.01.2019 | Events | Mainz | Veranstaltung

    CME – Mainzer Kopf- und Halssonografiekurse 2019

    Grundkurs - Kongressthemen: A-Scan, B-Scan, Duplex u. Doppler-Sonografie. Veranstaltungsort: Universitätsmedizin Mainz. Wiss. Leitung: Prof. Dr. med. S. Strieth, PD Dr. med. J. Künzel. Teilnahmegebühr: 250,00 €. Dieser Termin ist durch die Bezirksärztekammer Rheinhessen (18 Punkte) zertifiziert.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise