Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Der Urologe

Organ der Deutschen Gesellschaft für Urologie Organ des Berufsverbandes der Deutschen Urologen

Leitthema 04/2018

Peniskarzinom

Das vorliegende Heft beinhaltet Beiträge zu allen Aspekten des Peniskarzinoms und vermittelt dem interessierten Leser einen umfassenden Überblick über die Genese und Behandlung dieses vergleichsweise seltenen, aber sehr bösartigen Tumorleidens.

Leitthema 03/2018

Diagnostik und Therapie kleiner Nierentumoren

Die heutige Standardtherapie kleiner Nierentumoren ist die Nierenteilresektion mit größtmöglichem Erhalt von gesundem Nierengewebe. Es werden auch alternative Therapieoptionen, wie die ablativen Techniken mit beispielsweise der Radiofrequenzablation oder der Cryoablation angeboten. Darüber hinaus sehen wir derzeit bei ausgewählten Patienten einen Trend weg von einer sofortigen operativen Therapie hin zu einer aktiven Überwachung der Tumoren mit gegebenenfalls verzögerter operativer Therapie bei Progress.

Mit all den oben genannten Aspekten zum kleinen Nierentumor beschäftigen sich die 5 Artikel und geben Ihnen den heutigen Stand des Wissens zu den jeweiligen Teilgebieten wieder.

Leitthema 01/2018

Harnröhrenstrikturen

Die Harnröhrenstriktur, eine gutartige Erkrankung, welche an uns Urologen besondere Anforderungen stellt. Obwohl die Harnröhrenstriktur im Vergleich zu anderen urologischen Erkrankungen eher gering ist, muss davon ausgegangen werden, dass diese in den nächsten Jahren zunehmen wird.

In diesem vorliegenden Heft sind somit besonders anspruchsvoll zu behandelnde Strikturformen berücksichtigt. Wir laden Sie ein, diese Themenbeiträge zu lesen und gemeinsam mit uns auch ggf. kontrovers zu diskutieren.

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Der Urologe OnlineFirst articles

16.05.2018 | Leitthema

Der Unterschied zwischen Fehlern und Versagen

16.05.2018 | Leitthema

Anfängeroperationen und Facharztstandard

Vermeidung strafrechtlicher Verantwortlichkeit und zivilrechtlicher Haftung

Die rechtliche Analyse des Behandlungsfehlers ist stets retrospektiv und geht im Fall von strafrechtlicher Verantwortlichkeit und zivilrechtlicher Haftung grundsätzlich vom „Corpus Delicti“ aus. Im Rahmen eines kausalen „regressus ad personam“ …

09.05.2018 | Leitthema

Aktuelle und etablierte Diagnoseverfahren beim Harnblasenkarzinom

Die Weißlichtzystoskopie (WLC) stellt unverändert den diagnostischen Goldstandard dar. Doch trotz kontinuierlich verbesserter Technik durch hochauflösende 3‑Chip-Kameras und HD-Technologie variieren die Sensitivitäten und Spezifitäten …

09.05.2018 | Evidenzbasierte Medizin

Schulische Präventionsprogramme für Jugendliche: HIV, sexuell übertragbare Infektionen und Schwangerschaft

08.05.2018 | Journal Club

Paradigmenwechsel in der Urologie

Prostatakrebsdiagnostik mittels MRT-gezielter oder konventioneller transrektaler ultraschallgesteuerter Biopsie

Die PRECISION-Studie zeigt mit einem pragmatischen Studiendesign [ 3 ], dass MRT-gezielte Biopsien der leitliniengerechten TRUS-Biopsie signifikant überlegen sind. Während die PROMIS-Studie sowie monozentrische Vorabreiten dies bereits vermuten …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Urologe ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift widmet sich allen Aspekten der Urologie und dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Urologen.
Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit – der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Urologe is an internationally respected journal covering all areas of urology. The focus is on prevention, diagnostic approaches, management of complications, and current therapy strategies. The journal provides information for all urologists working in practical and clinical environments and scientists who are particularly interested in issues of urology.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve scientific exchange.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Urologe are reviewed. Original papers and case reports undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Indexed in Science Citation Index Expanded, Medline, EMBASE and Scopus.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

  • 2014 | Buch

    Facharztwissen Urologie

    Differenzierte Diagnostik und Therapie

    Die Erste Hilfe für die Facharztprüfung: detaillierte und differenzierte Information zu Diagnostik und Therapie aller urologischen Erkrankungen. Löscht den Wissensdurst schnell und gründlich: der stichwortartige Text spart wertvolle Zeit beim Nachlesen und Lernen.

    Herausgeber:
    Hans-Ulrich Schmelz, Christoph Sparwasser, Wolfgang Weidner
  • 2012 | Buch

    Ultraschall in der Urologie

    Der vorliegende Atlas, der Lehrbuch und Nachschlagewerk zugleich ist, liefert dem klinisch tätigenUrologen einen reichen Fundus von über 400 Referenzaufnahmen häufiger Befunde und interessanter Raritäten. Neben technischen Grundlagen der Sonographie sowie praktischen Tipps und Tricks zur Vermeidung von Fehlbefunden finden Sie umfangreiche Informationen zur sonographischen Diagnostik benigner und maligner urologischer Erkrankungen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Rainer Hofmann, Prof. Dr. med. Axel Hegele, Dr. med. Astrid Honacker
  • 2015 | Buch

    Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

    Harninkontinenz und Deszensus jetzt noch besser therapieren!
    Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. Die betroffenen Patienten sind körperlich und psychisch stark belastet.  Vor allem bei Frauen stellt die Stressharninkontinenz ein weit verbreitetes Phänomen dar. 

    Herausgeber:
    Rainer Hofmann, Uwe Wagner
  • 2012 | Buch

    Urodynamik

    Urodynamik: ein für viele Anwender komplexes Verfahren – leicht gemacht Genau das gelingt diesem Buch. Vertrauen Sie den Experten aus dem Arbeitskreis „Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau“ der DGU, die als Herausgeber und Autoren eine detaillierte Darstellung der Grundlagen und ihrer Anwendungsmöglichkeiten geschaffen haben. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Indikation, Durchführung der Untersuchung und Interpretation der Befunde. Das deutschsprachige Standardwerk zur Urodynamik – jetzt in 3. Auflage! 

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Daniela Schultz-Lampel, Prof. Dr. med. Mark Goepel, Prof. Dr. med. Axel Haferkamp

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise