Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Der Urologe

Organ der Deutschen Gesellschaft für Urologie Organ des Berufsverbandes der Deutschen Urologen

Fallbasierte Leitlinien interaktiv

Der „unkomplizierte“ Leistenhoden – wie praktikabel sind die Leitlinien?

Zwei interaktive Fälle machen die Praxistauglichkeit der aktuellen Leitlinien zum Thema „Leistenhoden“ greifbar. Erarbeiten Sie step-by-step die Therapieentscheidungen und testen Sie Ihr Wissen.

Therapie des benignen Prostatasyndroms (BPS) beim geriatrischen Patienten

Die neue Rubrik „Fallbasierte Leitlinien“ wird ab sofort durch ein neues Kursformat mit interaktivem Handlungsalgorithmus unterstützt. Erarbeiten Sie im ersten Kurs die vorhandene Leitlinienevidenz zum Thema „BPS bei geriatrischen Patienten“ für den komplexen Fall eines 87-jährigen Patienten.

Leitthema 11/2020

Urologie (m/w/d) sucht: … Antworten!

Das Phänomen der Transition von einem Geschlecht in ein anderes und die Varianten der Geschlechtsdifferenzierung sind kein neuzeitliches Phänomen. Neu ist allerdings eine veränderte öffentliche Wahrnehmung. Der ärztliche Auftrag in der Beratung, Behandlung und Begleitung genderdysphorischer Menschen besteht darin, diese in ihrer eigenen Geschlechtsidentität zu bestärken. Hieraus leiten sich die Notwendigkeit nach einer strukturierten Fort- und Weiterbildung sowie die Festlegung von Standards in der Diagnostik und Behandlung ab. Wir hoffen, für Sie eine spannende Auswahl getroffen zu haben und wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen der Artikel.

Leitthema 10/2020

Was wäre die Urologie ohne BPS

Die Prostata ist ein geradezu mystifiziertes Organ, dem unterschiedlichste Funktionen zugesprochen werden. Für den Alltag von uns Urologen ist die Prostata von prägender Bedeutung. Daher ist es nicht übertrieben, wenn in diesem Journal regelmäßig davon und darüber geschrieben wird - nicht zuletzt auch um der weitverbreiteten Annahme zu entgegnen, beim BPS wüssten wir bereits alles oder wir würden hinsichtlich Wissenschaft und Praxisrelevanz nur auf der Stelle treten. In diesem Heft beschäftigen wir uns mit der gutartigen Veränderung der Prostata, deren Behandlungsmöglichkeiten mannigfaltig geworden sind und von abwartendem Verhalten, medikamentöser Behandlung, minimal-invasiven Interventionen bis hin zu transurethralen, laparoskopischen und offenen operativen Verfahren reichen. 

Leitthema 09/2020

Urologie 2020 – es ist Zeit

Bei der Planung des 72. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie konnte noch keiner ahnen, wie relevant das Motto „Urologie 2020 – es ist Zeit“ werden würde. Ursprünglich dachten wir an naheliegende Themen, wie künstliche Intelligenz, Navigation und Robotik, die unser Handeln sicher in Zukunft signifikant beeinflussen werden, aber dann kam COVID-19.
Damit wird der diesjährige DGU-Kongress als Hybridkongress live-on-line stattfinden. Wir werden hierbei alle Möglichkeiten moderner Präsentationstechnologie einsetzen bis hin zur virtuellen Industrieausstellung. Die virtuelle Realität hat uns damit schon eingeholt! Insofern passen auch die von uns ausgewählten Beiträge exakt ins Bild. Viel Spaß bei der Lektüre dieses Hefts!

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Der Urologe OnlineFirst articles

01.12.2020 | Belastungsinkontinenz | CME

Belastungsinkontinenz beim Mann

Die Belastungsinkontinenz (BI) des Mannes ist überwiegend iatrogen bedingt, wobei die radikale Prostatektomie die häufigste Ursache ist. Die primäre Therapie der postoperativen BI des Mannes ist die Physiotherapie, bei der das Beckenboden- und das …

01.12.2020 | Klinik- und Praxismanagement

Juristischer Notfallkoffer beim Einsatz wegen zivil-, strafrechtlicher oder sonstiger Ansprüche gegen einen Mediziner

Nach wie vor ist ärztliches Handeln mit einem hohen Risiko behaftet. Zwar werden Ärzten heute nicht mehr wie zu Zeiten des babylonischen Königs Hammurabi beim Tode des Patienten die Hände abgehackt. Jedoch muss der Mediziner damit rechnen, nach …

26.11.2020 | Harnblasenkarzinom | Molekulare Urologie praxisnah

Molekulare Subtypen des Urothelkarzinoms der Harnblase – Hintergründe und klinische Relevanz

Das Urothelkarzinom der Harnblase hat im fortgeschrittenen und metastasierten Stadium oft eine eingeschränkte Prognose. Chemotherapie und Immuntherapie bilden derzeit die Standardbehandlungsoptionen im systemischen Erkrankungsmanagement. Mit dem …

25.11.2020 | Urolithiasis | Fallbasierte Leitlinien

Steintherapie – Anwendung und Limitation medizinischer Leitlinien

Die Zunahme des medizinischen Wissens, technische Neuerungen gemeinsam mit demographischem Wandel und Zunahme an Steinpatienten in der urologischen Praxis stellen eine Herausforderung an die Neukonzeption von Leitlinien und klinischen Studien dar.

25.11.2020 | Urologische Pflege

Onkologische Pflege im Tumorboard

Rolle der Pflege in der multidisziplinären onkologischen Versorgung

Die Ziele des Nationalen Krebsplans des Bundesministeriums für Gesundheit und die Zertifizierungsvorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) setzen eine interdisziplinäre Zusammenarbeit in Form von Tumorboards voraus.

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Urologe ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift widmet sich allen Aspekten der Urologie und dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Urologen.
Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit – der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Urologe is an internationally respected journal covering all areas of urology. The focus is on prevention, diagnostic approaches, management of complications, and current therapy strategies. The journal provides information for all urologists working in practical and clinical environments and scientists who are particularly interested in issues of urology.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve scientific exchange.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Urologe are reviewed. Original papers and case reports undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Indexed in Science Citation Index Expanded, Medline, EMBASE and Scopus.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise