Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Der Urologe

Organ der Deutschen Gesellschaft für Urologie Organ des Berufsverbandes der Deutschen Urologen

Aktuelle Leitthemen

01.09.2021

Ausgabe 9/2021

eUrologie

„E“ wie Europa und „e“ wie e-health. Der digitale Fortschritt und die europäische Zusammenarbeit sind die Kernthemen des diesjährigen DGU-Kongresses. Im Kongressheft 2021 stellt DGU-Präsident Arnulf Stenzl daher nach diesem Motto spannende und hochaktuelle Themen zusammen und gibt einen Vorgeschmack auf das diesjährige Kongressgeschehen.

01.08.2021

Ausgabe 8/2021

Berufspolitik 2021

„Jede Generation braucht eine neue Revolution.“ So sagte einmal Thomas Jefferson und auch in der Urologie trifft dieser Satz die nachhaltigen strukturellen Veränderungen der Arbeitswelt. In der diesjährigen berufspolitischen Ausgabe, widmet sich der BvDU diesem Strukturwandel mit all seinen Facetten und ist damit eine Pflichtlektüre für Alt und Jung gleichermaßen.

01.07.2021

Ausgabe 7/2021

Hodentumoren und Peniskarzinom

Während der Hodentumor heute selbst in fortgeschrittenen Stadien in fast 60 % der Fälle zu heilen ist, nimmt das metastasierte Peniskarzinom fast immer einen fatalen Verlauf. Die Behandlung beider Malignome ist inzwischen aber in S3-Leitlinien festgehalten, welche zentral und übersichtlich in der Ausgabe 7/2021 von Der Urologe dargestellt werden. 

Suche in dieser Zeitschrift

CME

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

02.09.2021 | Laser | CME-Kurs | Kurs

Laser in der Urologie – Relevante Grundlagen

Diese CME-Fortbildung soll einen Beitrag dazu leisten, Verständnis dafür zu schaffen, um was für eine Energiequelle es sich bei einem Laser handelt und welchen biologischen Effekt man in der Behandlung urologischer Erkrankungen erreichen kann. Im Wesentlichen geht es dabei um die Steintherapie und die operative Behandlung des benignen Prostatasyndroms (BPS).

05.08.2021 | Gesundheitsschäden und Berufskrankheiten | CME-Kurs | Kurs

Berufsbedingte Krebserkrankungen in der Urologie

Im Fachgebiet der Urologie ist das Harnblasenkarzinom die mit Abstand häufigste beruflich bedingte Tumorerkrankung. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zu den Ursachen, den gefährdeten Berufen, den krebserzeugenden Inhaltsstoffen und den gesetzlichen Rahmenbedingungen einer Berufskrankheitenanzeige.

15.07.2021 | Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebspatienten | CME-Kurs | Kurs

Komplementärmedizin in der Uroonkologie

Komplementäre und alternative Medizin (KAM) ist bei onkologischen Patienten weit verbreitet. Komplementäre Medizin hat in der Regel zum Ziel, Nebenwirkungen der onkologischen Therapie und Beschwerden durch die Tumorerkrankung selbst zu vermindern. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten und nachgefragten Methoden und hilft Ihnen dabei, eine Einschätzung zur Wirksamkeit vorzunehmen.

20.06.2021 | Tumoren des Urogenitaltraktes | CME-Kurs | Kurs

Nebenwirkungen der Immun-Checkpoint-Inhibitor-Therapie urologischer Tumoren

Immun-Checkpoint-Inhibitoren (ICI) werden heute routinemäßig u. a. zur Behandlung von fortgeschrittenen oder metastasierten Urothel- und Nierenzellkarzinomen eingesetzt. Dieser CME-Kurs gibt Ihnen einen Überblick über die häufigsten unerwünschten Arzneimittelwirkungen und immunvermittelten unerwünschten Ereignisse der ICI und Sie lernen, wann Therapien unterbrochen werden müssen und ggf. fortgesetzt werden können.

16.05.2021 | Infertilität | CME-Kurs | Kurs

„Praktisches Spermiogramm“ – Ejakulatdiagnostik gemäß WHO

Das Spermiogramm ist zentraler Bestandteil der Diagnostik bei Patienten mit Kinderwunsch oder zur Beurteilung der Samenqualität bei Samenspendern. Nach diesem CME-Kurs kennen Sie die relevantesten Einflussfaktoren auf die Samenqualität, die im Rahmen der Diagnostik abgeklärt werden sollen und können die Ergebnisse der Ejakulatanalyse gemäß WHO bewerten und einordnen. 

12.04.2021 | Vasektomie | CME-Kurs | Kurs

Vasektomie – Aktuelle Informationen

Die Vasektomie gilt als einfachste, effektivste und kostengünstigste Methode der Fertilitätskontrolle des Mannes. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die rechtlichen Bedingungen. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über Vasektomietechniken und erfahren, welche welche Probleme und Komplikationen nach einer Vasektomie auftreten können.

Originalien

30.04.2021 | Prostatakarzinom | Originalien | Ausgabe 10/2021

Active Surveillance – viel Sicherheit, wenig Rekrutierung

Ist eine Ausdehnung der Indikation auf das intermediäre Risiko möglich?

30.03.2021 | Originalien | Ausgabe 6/2021

Schwanger in der Urologie!

Einschätzungen von Chefärzt*innen und Darlegung haftungsrechtlicher Risiken

Übersichten

01.09.2021 | Geschichte der Urologie | Ausgabe 9/2021 Open Access

Warum in Königsberg, warum Samuel Jessner, warum 1921?

Hintergründe zum ersten universitären Lehrauftrag für Sexualwissenschaft in Deutschland

15.08.2021 | Benigne Prostatahyperplasie | CME | Ausgabe 9/2021

CME: Laser in der Urologie – relevante Grundlagen

Relevante Grundlagen

04.08.2021 | Benigne Prostatahyperplasie | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 9/2021

LUTS infolge einer BPH: Kombinationstherapie auf dem Prüfstand

Behandlung mit Anticholinergika in Kombination mit Alpha-Blockern

13.07.2021 | Urologie | Originalien | Ausgabe 8/2021

Weiterbildungsbedingungen in der Urologie: Was muss sich ändern?

Ergebnisse der zweiten Weiterbildungsumfrage der German Society of Residents in Urology e. V. (GeSRU) von 2020

Fallberichte

20.11.2020 | Facharzt-Training | Sonderheft 2/2020

7 M/m mit Maldescensus testis

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 6

17.11.2020 | Pädiatrie | Kasuistiken | Ausgabe 2/2021 Open Access

Der juvenile Granulosazelltumor – der Hodentumor der Kleinsten

Aktuelle Handlungsempfehlungen anhand von drei Kasuistiken

03.11.2020 | Fieber | Facharzt-Training | Sonderheft 2/2020

Harnwegsinfekt, Flankenschmerzen und Fieber: Wie gehen Sie vor?

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 7

Fallbasierte Leitlinien interaktiv

Blasenkarzinomsystemtherapie

Anhand zweier komplexer Fälle erarbeiten Sie die Therapieempfehlungen der S3-Leitlinie „Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge des Harnblasenkarzinoms“. Der interaktive Handlungsalgorithmus leitet Sie durch die Blasenkarzinomtherapieoptionen.

Muskelinvasives Blasenkarzinom

Kennen Sie die aktuellen Leitlinienempfehlungen zum Harnblasenkarzinom? Anhand eines komplexen Falles eines Patienten mit invasivem Urothelkarzinom erarbeiten Sie die Therapieempfehlungen der S3-Leitlinie „Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge des Harnblasenkarzinoms“. Der interaktive Handlungsalgorithmus leitet Sie von der Anamnese bis zur Nachsorge.

Der „unkomplizierte“ Leistenhoden – wie praktikabel sind die Leitlinien?

Zwei Fallbeispiele stellen die Diagnostik- und Therapieentscheidungen bei Leistenhoden (Gleit- und Pendelhoden) unter Berücksichtigung der verfügbaren Evidenzgrundlagen aus Literatur und Leitlinien dar. Die Fälle behandeln sowohl die Herausforderungen bei der Wahl einer Hormontherapie als auch bei der Entscheidung, welche Art der operativen Intervention eingesetzt werden sollte.

Therapie des benignen Prostatasyndroms beim geriatrischen Patienten

Das Fallbeispiel eines 87-jährigen Patienten stellt die Therapieentscheidungen beim BPS bei geriatrischen Patienten unter Berücksichtigung der verfügbaren Evidenzgrundlagen aus Literatur und Leitlinien dar. Der Fall behandelt sowohl die Herausforderungen bei der Wahl einer medikamentösen Therapie als auch bei der Entscheidung, welche der Vielzahl von chirurgischen Therapiemethoden eingesetzt werden sollte.

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Der Urologe OnlineFirst articles

15.10.2021 | Leitthema

Transurethrale Resektion der Harnblase

Was ist Standard, was kommt?

Die transurethrale Resektion der Harnblase (TURB) ist einerseits ein diagnostischer Eingriff zur histologischen Sicherung und zum Staging andererseits eine therapeutische Maßnahme mit der potenziellen Komplettentfernung eines nicht-muskelinvasiven …

15.10.2021 | Leitthema

Nicht-muskelinvasives Harnblasenkarzinom (NMIBC) – Rezidivprophylaxe bei geringem und intermediärem Risiko

Das nicht-muskelinvasive Harnblasenkarzinom (NMIBC) von niedrigem und intermediärem Risikoprofil ist die am häufigsten diagnostizierte Subgruppe des NMIBC. Es zeichnet sich durch ein erhöhtes Rezidivrisiko bei vergleichsweise niedrigem bis …

15.10.2021 | Leitthema

Indikationen und Technik der Frühzystektomie

Die frühe radikale Zystektomie (RZE) ist eine Therapieoption beim nicht-metastasierten nicht-muskelinvasiven Urothelkarzinom der Harnblase (NMIBC). Nach früher RZE liegt die 15-Jahres-Gesamtüberlebensrate bei ungefähr 70 %. Allerdings ist die …

15.10.2021 | Leitthema

Rationale Nachsorge des nicht-muskelinvasiven Harnblasenkarzinoms

Die Nachsorge beim nicht-muskelinvasiven Harnblasenkarzinoms (NMIBC) orientiert sich generell am Rezidiv- bzw. Progressionsrisiko des betreffenden Tumors. Grundsätzlich werden hier Urethrozystoskopie, Bildgebung und eine Urinzytologie empfohlen.

15.10.2021 | Kasuistiken

Das Mesotheliom der Tunica vaginalis des Hodens – ein histopathologischer Befund mit weitreichenden Konsequenzen

Mesotheliome sind sehr aggressive, nahezu ausschließlich durch Asbest ausgelöste Tumoren. Trotz radikaler Operation nach histopathologischer Sicherung besteht bei den Patienten eine hohe Mortalität. Zwischen 2014–2020 wurden 4 von 5 begutachteten …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Der Urologe ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift widmet sich allen Aspekten der Urologie und dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Urologen.
Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit – der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Der Urologe is an internationally respected journal covering all areas of urology. The focus is on prevention, diagnostic approaches, management of complications, and current therapy strategies. The journal provides information for all urologists working in practical and clinical environments and scientists who are particularly interested in issues of urology.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve scientific exchange.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Der Urologe are reviewed. Original papers and case reports undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Indexed in Science Citation Index Expanded, Medline, EMBASE and Scopus.

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise