Skip to main content
main-content

Pneumonie

Aktuelles zur Diagnostik und Therapie der COVID-19-Pneumonie

COVID-19 bei einem 35-jährigen Mann

Bei der COVID-19-Infektion steht das respiratorische System meist im Vordergrund. Es kann zur Entwicklung einer schweren Pneumonie kommen, die dann prognostisch bestimmend ist. Diese Übersicht beschreibt die Besonderheiten der pulmonalen Manifestation und ihre jeweilige Therapie.

COVID-19 überstanden – der mühsame Weg zurück ins Leben

Webinar Dr. Frommhold

In 9 eindrucksvollen Fallvorstellungen berichtet die Pneumologin Dr. Jördis Frommhold über die gravierenden und sehr heterogenen Krankheitsverläufe Ihrer Patienten in der "Postcorona-Rehabilitation", gibt Einblicke in die Reha-Maßnahmen und liefert, basierend auf diesen Erfahrungen, relevante Denkanstöße, die sowohl die klinische Akut-Therapie als auch die ambulante Folgeversorgung betreffen.

Debatten um den Maskenschutz gegen COVID-19

Frau mit verschiedene Modellen von Masken

Der Trend zu höheren Corona-Infektionszahlen hat auch am Wochenende angehalten. Eine Demo in Berlin heizte die Debatte um Maskenpflicht und Schutzabstand weiter an – auch mit Blick auf den Schulstart. BÄK-Vizepräsidentin Ellen Lundershausen kritisiert Gefälligkeitsatteste contra Maskenpflicht.

S1-Leitlinie: Priorisierung bei zu knappen Intensiv-Ressourcen in der COVID-19-Pandemie

Beatumungsgeräte

Wenn die Ressourcen nicht für alle intensivpflichtigen Patienten reichen, muss entschieden werden, wer behandelt wird und wer nicht. Für diese enorm belastende Situation – in der die sonst gebotene patientenzentrierte Betrachtung nicht mehr ausreicht – haben die Fachgesellschaften ihre Empfehlungen aktualisiert. Ein Kriterium ist für die Priorisierung entscheidend. 

Eine beinahe versäumte COVID-19-Diagnose

Thrombose

Ein 64-Jähriger kehrte von einer Reise zurück, fühlte sich müde und hatte Unterleibsbeschwerden. Im Thorax-CT sah man Lungenthrombosen und eine diffuse Milchglastrübung in den thrombotischen Bereichen. SARS-CoV-2-Testverfahren blieben bei dem Patienten lange negativ.

CME-Fortbildungsartikel

16.07.2020 | Ultraschall | FORTBILDUNG | Ausgabe 13/2020

Allgemeinärztliche Sonografie: Schilddrüse, Thorax, Gefäße & Lymphknoten

Nicht nur das Abdomen, sondern auch Schilddrüse, Thorax, Gefäße und Lymph- knoten können in der Hausarztpraxis sonografiert werden. Durch eine strukturierte und fundierte Diagnostik werden Doppeluntersuchungen vermieden sowie Befunde an einer Stelle erfasst und dokumentiert. In einigen Fällen sollte der Patient jedoch an einen Teilgebietsarzt überwiesen werden.

27.04.2020 | Pneumonie | CME | Ausgabe 6/2020

Idiopathische pulmonale Fibrose

Die idiopathische pulmonale Lungenfibrose (IPF) ist eine chronische progressive fibrosierende interstitielle Lungenerkrankung mit schlechter Prognose. Die hochauflösende Computertomographie (HRCT) spielt in der Abklärung von Patienten mit V. a.

27.08.2019 | Infektionskrankheiten in der Pneumologie | cme fortbildung | Ausgabe 5/2019 Zur Zeit gratis

Empfohlene Impfungen bei Lungenkranken

Für Lungenkranke ist es wichtig, die Imfungen gegen Grippe, Pneumokokken und Keuchhusten wahrzunehmen, da diese die Morbidität und Mortalität bei invasiven Lungeninfektionen signifikant reduzieren. Eigentlich Grund genug, sich impfen zu lassen — zumindest theoretisch.

21.08.2019 | Mykologie | CME | Ausgabe 5/2019

CME: Prophylaktische Behandlung von Patienten mit medikamentöser Immunsuppression

Dieser CME-Kurs gibt Ihnen einen Überblick über relevante Infektionserkrankungen bei Patienten mit immunsuppressiver Therapie, für die eine Prophylaxe besteht und hilft Ihnen dabei, das Risiko von in der Nephrologie häufig verwendeten immunsuppressiven Substanzen für Infektionen einschätzen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

06.07.2020 | COVID-19 | Kasuistiken Open Access

Therapierte vs. nichttherapierte SARS-CoV-2-Infektion in der Histopathologie

Bei letalem Verlauf einer SARS-CoV-2-Infektion sind nach bisherigem Kenntnisstand mehrere Organe beteiligt. Dieser Artikel vergleicht histopathologische Befunde bei drei an einer SARS-CoV-2-Infektion verstorbenen Männern – zwei Männer wurden invasiv beatmet; ein Mann starb nach acht Tagen häuslicher Quarantäne ohne Therapie.

16.05.2020 | COVID-19 | Correspondence Open Access

"Geheilter" COVID-19-Patient stellt sich einen Monat später wieder vor

Ein 48-Jähriger Patient mit einer schweren COVID-19-Erkrankung wurde im März 2020 stationär behandelt. Drei Abstriche, die Ende März und Mitte April abgenommen wurden, wiesen das Virus nicht mehr nach. Ende April entwickelte er plötzlich eine Lungenembolie. Der Test auf SARS-CoV-2 war positiv. Zur englischsprachigen Kasuistik.

17.04.2020 | COVID-19 | Clinical Report | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

Intubation und Beatmung bei COVID-19: Erfahrungsberichte aus der Anästhesiologie

Zur bestmöglichen intensivmedizinischen Behandlung bei COVID-19-Patienten sind weiterhin viele Fragen offen. Umso wichtiger sind Fallberichte. Hier stellen Anästhesisten aus China den Verlauf bei 20 intubationspflichtigen Schwerkranken detailliert dar. Welche Schlüsse die Kollegen aus ihren Erfahrungen ziehen, lesen Sie im englischsprachigen Original. 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

29.07.2020 | COVID-19 | Leitlinien und Empfehlungen Zur Zeit gratis

S1-Leitlinie: Priorisierung bei zu knappen Intensiv-Ressourcen in der COVID-19-Pandemie

Klinisch-ethische Empfehlungen der DIVI, der DGINA, der DGAI, der DGIIN, der DGNI, der DGP, der DGP und der AEM

Wenn die Ressourcen nicht für alle intensivpflichtigen Patienten reichen, muss entschieden werden, wer behandelt wird und wer nicht. Für diese enorm belastende Situation – in der die sonst gebotene patientenzentrierte Betrachtung nicht mehr ausreicht – haben die Fachgesellschaften ihre Empfehlungen aktualisiert. Ein Kriterium ist für die Priorisierung entscheidend. 

Autoren:
Georg Marckmann, Gerald Neitzke, Jan Schildmann, Andrej Michalsen, Jochen Dutzmann, Christiane Hartog, Susanne Jöbges, Kathrin Knochel, Guido Michels, Martin Pin, Reimer Riessen, Annette Rogge, Jochen Taupitz, Uwe Janssens

29.07.2020 | COVID-19 | Schwerpunkt: COVID-19 Zur Zeit gratis

Aktuelles zur Diagnostik und Therapie der COVID-19-Pneumonie

Bei der COVID-19-Infektion steht das respiratorische System meist im Vordergrund. Es kann zur Entwicklung einer schweren Pneumonie kommen, die dann prognostisch bestimmend ist. Diese Übersicht beschreibt die Besonderheiten der pulmonalen Manifestation und ihre jeweilige Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. M. Pfeifer, O. W. Hamer

24.07.2020 | Pneumonie | Übersichten Open Access

Monitoring von Immuntherapien

Möglichkeiten und Grenzen

Mit der Etablierung von Immuntherapien in der Onkologie haben sich neue Ansprüche an die bildgebende Diagnostik ergeben. Für eine präzise Befundung und Beurteilung der Therapieverläufe und der Nebenwirkungen sind eine Kenntnis der …

Autoren:
Hannah Schneider, Anne-Lena Illert, Fabian Bamberg, Michel Eisenblätter

21.07.2020 | COVID-19 Zur Zeit gratis

Thromboseprophylaxe: Richtige Strategie bei der Behandlung von COVID-19 gesucht

Eine Straßburger Forschergruppe beschäftigt sich mit den Hauptunterschieden zwischen den ISTH- und CHEST-Leitlinien bei der Thromboseprophylaxe von COVID-19-Patienten. Was empfehlen die Forscher, zumal das Risiko für eine Thrombose auch unter den behandelten Patienten sehr groß ist?

Autoren:
Benjamin Marchandot, Antonin Trimaille, Anais Curtiaud, Kensuke Matsushita, Laurence Jesel, Olivier Morel

20.07.2020 | Influenzaviren | Leitthema

Seltene virale Infektionen der Lunge

Die Lunge ist aufgrund ihres direkten Kontakts mit der Umwelt gegenüber einer Vielzahl von Viren exponiert. Im folgenden Beitrag werden Infektionen durch 4 virale Erreger dargestellt, die zu pulmonalen Manifestationen führen können, die in …

Autoren:
Dr. F. Pfäfflin, H. Flick, M. Vogtmann

14.07.2020 | Influenzaviren | Journalclub | Ausgabe 4/2020

Welche Risikofaktoren im Pflegeheim fördern Hospitalisierung bei Infekten?

Moyo P , Zullo AR , McConeghy KW et al. Risk factors for pneumonia and influenza hospitalizations in long-term care facility residents: a retrospective cohort study. BMC Geriatr. 2020;20(1):47 …

Autor:
Hans Jürgen Heppner

10.07.2020 | COVID-19 | Article Zur Zeit gratis

Hoher Nüchtern-Blutglukosewert = erhöhte COVID-19-Mortalität

Ist ein Nüchtern-Blutglukosewert von ≥7.0 mmol/l bei der Aufnahme ein unabhängiger Prädiktor für die 28-Tage-Mortalität bei Patienten mit COVID-19 ohne vorherige Diagnose von Diabetes? Dieser Fragestellung gingen chinesische Forscher in einer Studie nach und geben eine Empfehlung ab.

Autoren:
Sufei Wang, Pei Ma, Shujing Zhang, Siwei Song, Zhihui Wang, Yanling Ma, Juanjuan Xu, Feng Wu, Limin Duan, Zhengrong Yin, Huilin Luo, Nian Xiong, Man Xu, Tianshu Zeng, Yang Jin

07.07.2020 | COVID-19 | Review | Ausgabe 1/2020 Open Access

Wie Gesundheitspersonal sich vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 schützen kann

Schweizer Forscher interpretieren die verfügbaren Daten zur Übertragung von SARS-CoV-2, vergleichen grundlegende Merkmale zwischen den verschiedenen Maskentypen und geben in dieser englischsprachigen Arbeit Auskunft darüber, wie Beschäftigte des Gesundheitswesens sich am besten vor COVID-19 schützen.

Autoren:
Rami Sommerstein, Christoph Andreas Fux, Danielle Vuichard-Gysin, Mohamed Abbas, Jonas Marschall, Carlo Balmelli, Nicolas Troillet, Stephan Harbarth, Matthias Schlegel, Andreas Widmer, Swissnoso

06.07.2020 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Mehr als nur eine virale Pneumonie

In Hamburg wurde im Rahmen der aktuellen Pandemie auf Basis des Infektionsschutzgesetzes die verpflichtende Autopsie verstorbener Patienten mit PCR-gesicherter COVID-19 angeordnet. Welche Befunde erhoben die Rechtsmediziner des Uniklinikums Eppendorf?

Autor:
Dr. med. Wolfgang Gesierich

05.07.2020 | COVID-19 | Originalien Zur Zeit gratis

COVID-19-Hotspot Seniorenheim: Letalität und Obduktionsbefunde

Präventionskonzept, Letalität und Obduktionsbefunde

Die dramatische „Hotspotproblematik“ in Seniorenpflegewohnheimen verdeutlichen Zahlen aus einer Einrichtung in Hamburg: 39 von 60 Bewohnern infizierten sich; in allen acht Sterbefällen wurde die Diagnose eines COVID-19-bedingten Todes gestellt. Präventionskonzept, Letalität und Obduktionsbefunde stellt diese Studie systematisch dar.

Autoren:
Dr. med. A. Klein, C. Edler, A. Fitzek, D. Fröb, A. Heinemann, K. Meißner, H. Mushumba, K. Püschel, A. S. Schröder, J. P. Sperhake, F. Ishorst-Witte, M. Aepfelbacher, F. Heinrich
weitere anzeigen

Sonderberichte

12.03.2020 | Pneumonie | Sonderbericht | Onlineartikel

Im Krankenhaus erworbene Pneumonie: Zulassungserweiterung für Ceftolozan/Tazobactam

Die Zulassung des Antibiotikums Ceftolozan/Tazobactam ist im August 2019 von der Europäischen Kommission erweitert worden: Es darf nun auch zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit im Krankenhaus erworbener Pneumonie (HAP), einschließlich beatmungsassoziierter Pneumonie (VAP) eingesetzt werden.

MSD SHARP & DOHME GmbH

Videos

30.07.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19 überstanden – der mühsame Weg zurück ins Leben

In 9 eindrucksvollen Fallvorstellungen berichtet die Pneumologin Dr. Jördis Frommhold über die gravierenden und sehr heterogenen Krankheitsverläufe Ihrer Patienten in der "Postcorona-Rehabilitation", gibt Einblicke in die Reha-Maßnahmen und liefert, basierend auf diesen Erfahrungen, relevante Denkanstöße, die sowohl die klinische Akut-Therapie als auch die ambulante Folgeversorgung betreffen.

08.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Kardiologische Implikationen und Komplikationen von COVID-19

Sind kardiovaskulär vorerkrankte Patienten besonders gefährdet, welchen Einfluss haben ACE-Hemmer und Angiotensin-II-Rezeptor-Blocker nun wirklich und was passiert mit dem Herz-Kreislaufsystem im Rahmen eines schweren COVID-19-Verlaufs? Dies und mehr beantwortet Prof. Martin Möckel, Internist, Kardiologe und Notfallmediziner von der Berliner Charité in diesem Webinar.

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

29.05.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Die Rolle der CT in der Diagnostik und Verlaufskontrolle von COVID-19

Die Computertomographie (CT) ist eine wertvolle Hilfe bei der Diagnose sowie der Einschätzung des Schweregrads und Verlaufs einer Infektion mit SARS-CoV-2. Wann die Indikation für eine CT bei einer COVID-19 Erkrankung gegeben ist und welche pathologischen Muster bei dieser Erkrankung im CT zu sehen sind, stellt Frau Dr. Hellbach, Fachärztin für Radiologie, in diesem Webinar anschaulich dar.

Buchkapitel zum Thema

2016 | Risikoschwangerschaft | OriginalPaper | Buchkapitel

Ambulant erworbene Pneumonie in der Schwangerschaft

Die ambulant erworbene Pneumonie bei Schwangeren ist wahrscheinlich nicht häufiger als in den entsprechenden Altersgruppen ohne Schwangerschaft. Auch tödliche Verläufe sind selten. Dennoch ist sie die häufigste tödliche …

2016 | Pneumonie | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Rezidivierende Pneumonie

Eine durchgemachte Episode einer ambulant erworbenen Pneumonie erhöht die Wahrscheinlichkeit, eine weitere zu erleben. Über diese Tatsache hinaus gibt es das Syndrom der rezidivierenden Pneumonie. Risikofaktoren, Lokalisation und Abklärungsstrategien der rezidivierenden Pneumonie erläutert dieses Buchkapitel.

2016 | Pneumonie | OriginalPaper | Buchkapitel

Die ambulant erworbene Pneumonie als terminale Komplikation am Lebensende

Die ambulant erworbene Pneumonie stellt nicht selten ein terminales Ereignis einer schwergradigen Komorbidität mit infauster Prognose dar. Bei diesen Patienten erscheint eine kurative Therapie nicht indiziert, vielmehr ein Wechsel des …

2017 | Pneumonie | OriginalPaper | Buchkapitel

Geschichte der nosokomialen Pneumonie

Nosokomiale Pneumonien sind ein Problem, das sich erst in der Folge des zivilisatorischen und medizinischen Fortschritts ergeben hat. Ihre Geschichte hängt eng zusammen mit der regelhaften Etablierung von Krankenhäusern und Intensivstationen sowie …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise