Skip to main content
Erschienen in: Die Anaesthesiologie 4/2022

24.08.2021 | Polytrauma | Originalien

Der Einsatz von Tourniquets im Rahmen der Luftrettung

Analyse anhand der Daten der DRF Luftrettung im Zeitraum 2015–2020

verfasst von: M. Lautenschläger, D. Braun, H. Wrigge, B. Hossfeld, F. Streibert, PD Dr. med. P. Hilbert‑Carius, DEAA

Erschienen in: Die Anaesthesiologie | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Im Jahr 2016 wurde durch die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) erstmals eine Handlungsempfehlung zum präklinischen Einsatz von Tourniquets publiziert. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit sollte evaluiert werden, wie häufig der Tourniqueteinsatz in einem repräsentativen Traumakollektiv der Luftrettung und damit die potenzielle Anwendung der Handlungsempfehlung vorkommen.

Methode

Nach Zustimmung des wissenschaftlichen Arbeitskreises der DRF Luftrettung wurde die elektronische Datenbank (HEMSDER) der DRF Luftrettung im Zeitraum von 2015 bis 2020 unter der obigen Fragestellung ausgewertet. Alle Patienten mit einer Tourniquetanwendung wurden in die Studie eingeschlossen, und es erfolgte ein Vergleich mit der Gesamttraumakohorte sowie einer Subgruppe von Patienten, die zusätzlich eine Atemwegssicherung benötigten. Die Auswertung erfolgte vornehmlich deskriptiv. Zudem kamen zum Gruppenvergleich parametrische Testverfahren zum Einsatz (t-Tests sowie Chi2-Tests).

Ergebnisse

Im Untersuchungszeitraum wurden 67.321 Traumapatienten versorgt, bei 866 (entspricht 1,3 % aller Traumapatienten) kam ein Tourniquet zum Einsatz. Das Alter dieser Patienten betrug im Mittel 45,9 (±19,5) Jahre, 710 (84 %) waren männlich, 439 (51 %) erlitten ein Monotrauma, 296 (34 %) eine Polytraumatisierung, 329 (38 %) benötigten ein prähospitales Atemwegsmanagement, 321 (37 %) hiervon eine Intubation. Signifikante Unterschiede zwischen Patienten mit Tourniquetanwendung und der restlichen Traumakohorte zeigten sich in allgemeinen Daten (Mono‑, Poly‑, Hochrasanztrauma, V. a. Massenblutung), Vitalparametern am Unfallort (GCS, HF, SpO2) und bei den durchgeführten Interventionen, wie Druckverbänden und Hämostyptika, dem Einsatz von Tranexamsäure, der Analgesie/Analgosedierung, bei der Häufigkeit von Intubation und von kolloidalem Volumenersatz.

Schlussfolgerung

Mit einer Häufigkeit von 1,3 % ist die Notwendigkeit einer prähospitalen Tourniquetanlage bei Traumapatienten gering, deckt sich jedoch mit der Häufigkeit internationaler Publikationen. Monotraumata mit isolierten Extremitätenverletzungen stellen ca. die Hälfte der mit Tourniquets versorgten Patienten dar. Die andere Hälfte wird durch mehrfach verletzte bzw. polytraumatisierte Patienten repräsentiert, die signifikant häufiger invasive Maßnahmen im Rahmen der Atemwegssicherung erfordern und einer komplexeren Versorgung vor Ort bedürfen. Die vorliegenden Daten lassen keine Aussage zum Anlageort und über die Qualität der Tourniquetanlage zu.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Acs (2018) American College of Surgeons—ATLS® advanced trauma life support®—Student course manual Bd. 10 Acs (2018) American College of Surgeons—ATLS® advanced trauma life support®—Student course manual Bd. 10
2.
Zurück zum Zitat Cunningham A, Auerbach M, Cicero M et al (2018) Tourniquet usage in prehospital care and resuscitation of pediatric trauma patients-Pediatric Trauma Society position statement. J Trauma Acute Care Surg 85:665–667CrossRef Cunningham A, Auerbach M, Cicero M et al (2018) Tourniquet usage in prehospital care and resuscitation of pediatric trauma patients-Pediatric Trauma Society position statement. J Trauma Acute Care Surg 85:665–667CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Gotthardt P, Fandler M, Plappert T (2018) Tourniquet im Einsatz. Notfall Rettungsmed 21:62–64CrossRef Gotthardt P, Fandler M, Plappert T (2018) Tourniquet im Einsatz. Notfall Rettungsmed 21:62–64CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Harcke HT, Lawrence LL, Gripp EW et al (2019) Adult tourniquet for use in school-age emergencies. Pediatrics 143:e20183447CrossRef Harcke HT, Lawrence LL, Gripp EW et al (2019) Adult tourniquet for use in school-age emergencies. Pediatrics 143:e20183447CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Hilbert-Carius P, Schwarzkopf D, Reinhart K et al (2018) Synthetic colloid resuscitation in severely injured patients: analysis of a nationwide trauma registry (TraumaRegister DGU). Sci Rep 8:11567CrossRef Hilbert-Carius P, Schwarzkopf D, Reinhart K et al (2018) Synthetic colloid resuscitation in severely injured patients: analysis of a nationwide trauma registry (TraumaRegister DGU). Sci Rep 8:11567CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Hilbert-Carius P, Wurmb T, Lier H et al (2017) Care for severely injured persons: update of the 2016 S3 guideline for the treatment of polytrauma and the severely injured. Anaesthesist 66:195–206CrossRef Hilbert-Carius P, Wurmb T, Lier H et al (2017) Care for severely injured persons: update of the 2016 S3 guideline for the treatment of polytrauma and the severely injured. Anaesthesist 66:195–206CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Hossfeld B, Helm M, Josse F et al (2016) Handlungsempfehlung: Prähospitale Anwendung von Tourniquets. Anasth Intensivmed 57:698–704 Hossfeld B, Helm M, Josse F et al (2016) Handlungsempfehlung: Prähospitale Anwendung von Tourniquets. Anasth Intensivmed 57:698–704
8.
Zurück zum Zitat Hossfeld B, Lechner R, Josse F et al (2018) Prehospital application of tourniquets for life-threatening extremity hemorrhage: systematic review of literature. Unfallchirurg 121:516–529CrossRef Hossfeld B, Lechner R, Josse F et al (2018) Prehospital application of tourniquets for life-threatening extremity hemorrhage: systematic review of literature. Unfallchirurg 121:516–529CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Kelly JR, Levy MJ, Reyes J et al (2020) Effectiveness of the combat application tourniquet for arterial occlusion in young children. J Trauma Acute Care Surg 88:644–647CrossRef Kelly JR, Levy MJ, Reyes J et al (2020) Effectiveness of the combat application tourniquet for arterial occlusion in young children. J Trauma Acute Care Surg 88:644–647CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Kleber C, Giesecke MT, Tsokos M et al (2013) Trauma-related preventable deaths in Berlin 2010: need to change prehospital management strategies and trauma management education. World J Surg 37:1154–1161CrossRef Kleber C, Giesecke MT, Tsokos M et al (2013) Trauma-related preventable deaths in Berlin 2010: need to change prehospital management strategies and trauma management education. World J Surg 37:1154–1161CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Kragh JF, Ml ON, Beebe DF et al (2011) Survey of the indications for use of emergency tourniquets. J Spec Oper Med 11:30–38PubMed Kragh JF, Ml ON, Beebe DF et al (2011) Survey of the indications for use of emergency tourniquets. J Spec Oper Med 11:30–38PubMed
12.
Zurück zum Zitat Lechner R, Kulla M, Josse F et al (2019) Prähospitale Anlage von Tourniquets zur Kontrolle massiver Extremitätenblutungen – ein Update. Notarzt 35:45–53CrossRef Lechner R, Kulla M, Josse F et al (2019) Prähospitale Anlage von Tourniquets zur Kontrolle massiver Extremitätenblutungen – ein Update. Notarzt 35:45–53CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Lier H, Bernhard M, Hilbert-Carius P (2018) Das Gerinnungssystem in der S3-Leitlinie Polytrauma/Schwerverletzten-Behandlung 2016. Notfall Rettungsmed 21:14–21CrossRef Lier H, Bernhard M, Hilbert-Carius P (2018) Das Gerinnungssystem in der S3-Leitlinie Polytrauma/Schwerverletzten-Behandlung 2016. Notfall Rettungsmed 21:14–21CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Lier H, Bernhard M, Hossfeld B (2018) Hypovolemic and hemorrhagic shock. Anaesthesist 67:225–244CrossRef Lier H, Bernhard M, Hossfeld B (2018) Hypovolemic and hemorrhagic shock. Anaesthesist 67:225–244CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Lier H, Bernhard M, Knapp J et al (2017) Approaches to pre-hospital bleeding management: current overview on civilian emergency medicine. Anaesthesist 66:867–878CrossRef Lier H, Bernhard M, Knapp J et al (2017) Approaches to pre-hospital bleeding management: current overview on civilian emergency medicine. Anaesthesist 66:867–878CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Mccarty JC, Hashmi ZG, Herrera-Escobar JP et al (2019) Effectiveness of the American College of Surgeons bleeding control basic training among laypeople applying different tourniquet types: a randomized clinical trial. JAMA Surg 154:923–929CrossRef Mccarty JC, Hashmi ZG, Herrera-Escobar JP et al (2019) Effectiveness of the American College of Surgeons bleeding control basic training among laypeople applying different tourniquet types: a randomized clinical trial. JAMA Surg 154:923–929CrossRef
17.
Zurück zum Zitat National Association of Emergency Medical Technicians (NAEMT) (2020) PHTLS: Prehospital Trauma Life Support. Ninth Edition National Association of Emergency Medical Technicians (NAEMT) (2020) PHTLS: Prehospital Trauma Life Support. Ninth Edition
18.
Zurück zum Zitat Ramly E, Runyan G, King DR (2016) The state of the union: nationwide absence of uniform guidelines for the prehospital use of tourniquets to control extremity exsanguination. J Trauma Acute Care Surg 80:787–791CrossRef Ramly E, Runyan G, King DR (2016) The state of the union: nationwide absence of uniform guidelines for the prehospital use of tourniquets to control extremity exsanguination. J Trauma Acute Care Surg 80:787–791CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Rossaint R, Bouillon B, Cerny V et al (2016) The European guideline on management of major bleeding and coagulopathy following trauma: fourth edition. Crit Care 20:100CrossRef Rossaint R, Bouillon B, Cerny V et al (2016) The European guideline on management of major bleeding and coagulopathy following trauma: fourth edition. Crit Care 20:100CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Spahn DR, Bouillon B, Cerny V et al (2019) The European guideline on management of major bleeding and coagulopathy following trauma: fifth edition. Crit Care 23:98CrossRef Spahn DR, Bouillon B, Cerny V et al (2019) The European guideline on management of major bleeding and coagulopathy following trauma: fifth edition. Crit Care 23:98CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Tsur AM, Binyamin Y, Koren L et al (2019) High tourniquet failure rates among non-medical personnel do not improve with tourniquet training, including combat stress inoculation: a randomized controlled trial. Prehosp Disaster med 34:282–287CrossRef Tsur AM, Binyamin Y, Koren L et al (2019) High tourniquet failure rates among non-medical personnel do not improve with tourniquet training, including combat stress inoculation: a randomized controlled trial. Prehosp Disaster med 34:282–287CrossRef
Metadaten
Titel
Der Einsatz von Tourniquets im Rahmen der Luftrettung
Analyse anhand der Daten der DRF Luftrettung im Zeitraum 2015–2020
verfasst von
M. Lautenschläger
D. Braun
H. Wrigge
B. Hossfeld
F. Streibert
PD Dr. med. P. Hilbert‑Carius, DEAA
Publikationsdatum
24.08.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Anaesthesiologie / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2731-6858
Elektronische ISSN: 2731-6866
DOI
https://doi.org/10.1007/s00101-021-01021-7

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Die Anaesthesiologie 4/2022 Zur Ausgabe

Häusliche Gewalt in der orthopädischen Notaufnahme oft nicht erkannt

28.05.2024 Traumatologische Notfälle Nachrichten

In der Notaufnahme wird die Chance, Opfer von häuslicher Gewalt zu identifizieren, von Orthopäden und Orthopädinnen offenbar zu wenig genutzt. Darauf deuten die Ergebnisse einer Fragebogenstudie an der Sahlgrenska-Universität in Schweden hin.

Fehlerkultur in der Medizin – Offenheit zählt!

Darüber reden und aus Fehlern lernen, sollte das Motto in der Medizin lauten. Und zwar nicht nur im Sinne der Patientensicherheit. Eine negative Fehlerkultur kann auch die Behandelnden ernsthaft krank machen, warnt Prof. Dr. Reinhard Strametz. Ein Plädoyer und ein Leitfaden für den offenen Umgang mit kritischen Ereignissen in Medizin und Pflege.

Mehr Frauen im OP – weniger postoperative Komplikationen

21.05.2024 Allgemeine Chirurgie Nachrichten

Ein Frauenanteil von mindestens einem Drittel im ärztlichen Op.-Team war in einer großen retrospektiven Studie aus Kanada mit einer signifikanten Reduktion der postoperativen Morbidität assoziiert.

„Übersichtlicher Wegweiser“: Lauterbachs umstrittener Klinik-Atlas ist online

17.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Sie sei „ethisch geboten“, meint Gesundheitsminister Karl Lauterbach: mehr Transparenz über die Qualität von Klinikbehandlungen. Um sie abzubilden, lässt er gegen den Widerstand vieler Länder einen virtuellen Klinik-Atlas freischalten.

Update AINS

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.