Skip to main content
main-content

Magazine | Zeitschrift

DNP - Der Neurologe & Psychiater

DNP - Der Neurologe und Psychiater 6/2012

Ausgabe 6/2012

Inhaltsverzeichnis ( 53 Artikel )

01.06.2012 | Editorial | Ausgabe 6/2012

Im Arztberuf muss wieder mehr ärztliche Tätigkeit stecken!

Professor Dr. H.-P. Volz

01.06.2012 | Ausgabe 6/2012

Inhaltsverzeichnis

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Vor einer „Welle“ neuer Behandlungsoptionen

AAN 2012 in New Orleans — Schaulaufen für neue MS-Medikamente
Dr. Alexander Kretzschmar

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Neue PET-Tracer lassen auf In-vivo-Frühdiagnostik hoffen

Alzheimer-Demenz
Dr. Alexander Kretzschmar

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Nach zwölf Jahren Schluss für Profiboxer?

Kognitive Defizite
Dr. Gunter Freese

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Spastizität nach Schlaganfall vorhersagen

Reicht einfacher Bewegungstest?
Dr. Gunter Freese

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Frauen mit Migräne häufiger depressiv

Daten der Women’s Health Study
Dr. Gunter Freese

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Antikonvulsivum punktet in der RLS-Therapie

Pregabalin beim Restless-Legs-Syndrom
Dr. Alexander Kretzschmar

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

S2-Leitlinie zur Multiplen Sklerose jetzt verfügbar

Neues Stufenschema
Thomas Müller

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Auch bei psychisch Kranken gilt der dokumentierte Wille

Patientenverfügung
Thomas Müller

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Verlust an Unabhängigkeit macht Menschen im Altenheim depressiv

Jahrestagung der AAGP in Washington, DC, 16.–19 März 2012
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Ralf Ihl

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

MMW-Chefredakteur für Verdienste im Medizinjournalismus ausgezeichnet

Walter-Trummert-Preis
Angela Speth

01.06.2012 | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2012

Eine neue afrikanische „Seuche“?

Epileptisches Kopfnicken in Ostafrika

01.06.2012 | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2012

Neue Studien zur Schizophrenie

Prof. Dr. med. Hans-Peter Volz

01.06.2012 | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2012

Auch die kortikale graue Substanz schrumpft bei einer Schizophrenie

Prof. Dr. med. Hans-Peter Volz

01.06.2012 | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2012

Substanzmissbrauch macht Risikopatienten „anfälliger“ für eine Schizophrenie

Prof. Dr. med. Hans-Peter Volz

01.06.2012 | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2012

Welches Atypikum verursacht die wenigsten EPS?

Prof. Dr. med. Hans-Peter Volz

01.06.2012 | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2012

Hohe Dopaminsynthese deutet auf drohenden Ausbruch einer Psychose hin

Prof. Dr. med. Hans-Peter Volz

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

Mindestzeiten in der GOÄ

Dr. med. Heiner Pasch

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

RAID

Höhl, Jungbluth

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

Praxisdaten sicher — auch bei einem Praxisbrand

Backup mit System
Thomas Jungbluth

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

Haben CD und DVD als Speichermedien ausgedient?

Rebekka Höhl

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Arzneimittelprüfmodul für Gesundheitsportale

Höhl

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Jeder Dritte Deutsche nutzt ein Smartphone

Höhl

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Software analysiert Patientenströme im MVZ

Höhl

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

BGH-Urteil bringt neue Diskussion über Privatlabor

GOÄ-Vorschriften
Dr. Ingo Pflugmacher

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

Bewertungsportale: Meinungsfreiheit wiegt schwerer als Arztinteresse

Martin Wortmann

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

Bei Samstagssprechstunde immer die 01102

EBM-Abrechnungstipp!
Dr. med. Heiner Pasch

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

EBM-Reform: Operation ohne Nebenwirkung

Helmut Laschet

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

Selbstausbeutung ist für junge Ärzte nicht selbstverständlich

Anno Fricke

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Wird nur gewerbsmäßige Sterbehilfe verboten?

fst

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Patienten fühlen sich selten ernst genommen

eb

01.06.2012 | Praxis konkret | Ausgabe 6/2012

Qualitätssicherung in der Psychiatrie

af, sun

01.06.2012 | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2012

Rückfallprophylaxe für Patienten mit rezidivierender Depression

Achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie
Prof. Dr. Johannes Michalak, Dipl.-Psych. Pelle Bernhold, Prof. Dr. phil. Thomas Heidenreich

01.06.2012 | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2012

Bei symptomatischer Epilepsie auch an Parasitosen denken

Neurozystizerkose
Barbara Schweigert

01.06.2012 | Fortbildung | Ausgabe 6/2012

Neue Perspektiven eines modernen Untersuchungsverfahrens

Optische Kohärenztomografie
Prof. Dr. med. Focke Ziemssen, Prof. Dr. med. Tjalf Ziemssen

01.06.2012 | Fortbildung | Ausgabe 6/2012

Hochdurchsatz-Sequenzierung — eine Revolution?

Molekulargenetische Diagnostik
Dr. med. Dr. rer. nat. Saskia Biskup

01.06.2012 | Fortbildung | Ausgabe 6/2012

Pharmakotherapie der Negativsymptomatik

Schizophrenie
PD Dr. med. Thomas Wobrock, Dr. med. Alkomiet Hasan

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

Krankenhäusern fehlen Konzepte gegen steigende Zahl Demenzkranker

Sunna Giesecke

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

Natriumkanal-Blocker in der Epilepsietherapie — welche Kombination ist sinnvoll?

Thomas Bißwanger-Heim

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

Neues Tool erleichtert die ADHS-Diagnose bei Erwachsenen

Dr. Martina-Jasmin Utzt

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

Kaliumkanal-Blocker erleichtert MS-Patienten das Gehen

Heike Grosse

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

MS: Was bei der Ersteinstellung mit dem S1P-Modulator Fingolimod zu beachten ist

Katharina Arnheim

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

Kombinationstherapie bei Alzheimer-Demenz

red

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

MS-Förderpreis ausgeschrieben

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Narkolepsietherapie

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

IQWiG sieht keinen Zusatznutzen für Arznei gegen MS-induzierte Spastik

Petra Eiden

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Akute Krampfanfälle bei pädiatrischen Patienten

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Quetiapin-Generika

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

Johanniskraut

01.06.2012 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2012

CIDP-Therapie

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

Reduktion der Trinkmenge als Therapieziel

Abdol A. Ameri

01.06.2012 | Pharmaforum | Ausgabe 6/2012

TTR-FAP: Die Neurodegeneration aufhalten

Dr. med. Angelika Bischoff

Aktuelle Ausgaben

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher