Skip to main content
main-content

Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Hausarztpraxis

Auch durch Laien möglich: Schnelle Online-Risikoberechnung und ESC-Zielwerte

Wie bestimmt man das persönliche kardiovaskuläre Risiko?

Wie können Sie das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall oder kardiovaskulären Tod bei scheinbar "gesunden Personen" berechnen und welche Konsequenzen ergeben sich daraus? Antworten gibt die aktualisierte ESC-Leitlinie zur Primärprävention.

Update zur diastolisch bedingten Herzinsuffizienz

Die neuen ESC-Leitlinien zur Herzinsuffizienz beschreiben neben der „klassischen“ Herzinsuffizienz mit reduzierter Pumpfunktion (HFrEF) zwei weitere Formen. Diese Übersicht bringt sie auf den aktuellen Stand und beschreibt, wo in Zukunft noch Veränderungen zu erwarten sind.

Vorsicht mit Checkpoint-Inhibitoren bei Herzproblemen!

Vor einer Therapie mit Immuncheckpoint-Inhibitoren sollte man Krebserkrankte sorgfältig auf kardiovaskuläre Vorerkrankungen untersuchen. Wie wichtig das sein kann, zeigen die Ergebnisse einer Kohortenstudie aus Belgien.

Diagnostik und Therapie von funktionellen akralen Durchblutungsstörungen

Akrale Durchblutungsstörungen zeichnen sich durch wenige, uniforme klinische Erscheinungen und eine Vielzahl möglicher Pathomechanismen aus. Der vorliegende Beitrag konzentriert sich auf die funktionellen Formen. 

Herzinsuffizienz: Diagnostik und Therapie gemäß der ESC Leitlinie 2021

Durch optimale Prophylaxe, frühzeitige Diagnostik und eine leitliniengerechte Therapie können Symptome der Herzinsuffizienz gemildert, Hospitalisierungen verhindert und das Überleben verlängert werden. Der CME-Kurs fasst die Empfehlungen der neuesten ESC-Leitlinie zusammen.

CME-Fortbildungsartikel

17.05.2022 | Mitralklappeninsuffizienz | CME Fortbildung

Erkrankungen der Mitral- und Trikuspidalklappe

Erkrankungen der Mitral- und Trikuspidalklappe können primär durch einen Defekt oder eine Fehlfunktion der Herzklappe selber bedingt sein. In vielen Fällen werden Sie aber sekundär durch pathologische Veränderung der Dimensionen des angrenzenden …

Lungenstauung bei Herzinsuffizienz.

26.04.2022 | Herzinsuffizienz | CME

Herzinsuffizienz: Diagnostik und Therapie gemäß der ESC Leitlinie 2021

Durch optimale Prophylaxe, frühzeitige Diagnostik und eine leitliniengerechte Therapie können Symptome der Herzinsuffizienz gemildert, Hospitalisierungen verhindert und das Überleben verlängert werden. Der CME-Kurs fasst die Empfehlungen der neuesten ESC-Leitlinie zusammen.

01.04.2022 | Phäochromozytom und Paragangliom | FB_CME

Abklärung und Therapie der sekundären Hypertonie

Eine sekundäre Hypertonie ist definiert als eine Form des Bluthochdrucks, die in Folge einer anderen Grunderkrankung auftritt. Bei nur wenigen Patienten wird die Diagnose früh und damit rechtzeitig gestellt. Um den Hausarzt bei einer ersten …

Ultraschall bei einem älteren Patienten

11.02.2022 | Echokardiografie | FB_CME

CME: Notfallechokardiografie und fokussierte Sonografie des Herzens

In Notfallsituationen wie akutem Thoraxschmerz, Schockzuständen oder akuter Atemnot erlaubt die Sonografie des Herzens eine rasche und häufig zuverlässige differenzialdiagnostische Abklärung. Der Hausarztpraxis kommt dabei auch eine Lotsenfunktion für die weitere Behandlung zu. Dieser Kurs fasst die Einsatzmöglichkeiten für Sie zusammen.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Extremitäten-EKG-Ableitungen bei ventrikulärer Tachykardie

08.03.2022 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation

Plötzlich Schwindel und Schweißausbrüche – drei EKG-Zeichen verraten die Ursache

Ein 47-jähriger Mann bemerkt beim Spazierengehen plötzlich Schwindel, Herzrasen und Schweißausbrüche. Liegen geht überhaupt nicht, die Symptome nehmen zu. Beim Eintreffen des Notarztes ist der Patient bereits kollaptisch. Drei EKG-Zeichen sind typisch für die Ursache. 

Extremitäten-EKG-Ableitungen bei Vorhofflattern

14.01.2022 | Tachykarde Herzrhythmusstörungen | Praxiswissen EKG-Interpretation

Plötzliches Herzrasen bei 61-jährigem Dachdecker – was sehen Sie im EKG?

Ein 61-jähriger Dachdecker bemerkte am Vormittag beim Einrichten eines Dachstuhls plötzliches Herzrasen. Er berichtet, dass ihm „im Kopf komisch“ geworden sei, er sei kurzatmig geworden und fühlte sich plötzlich nicht mehr leistungsfähig. Was sehen Sie im EKG?

Tachyarrhythmia absoluta

10.03.2021 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation

Notarzteinsatz wegen Dyspnoe und plötzlichem Schweißausbruch – was sehen Sie im EKG?

Ein 63-jähriger Mann, der viele Jahre in einer Brauerei gearbeitet hat, klagte nach einem fieberhaften Infekt längere Zeit über Dyspnoe bei körperlichen Belastungen. Dramatisch wurde es, als plötzlich noch Schweißausbrüche und innere Unruhe dazukamen. Wie lautet Ihre Diagnose? 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

12.07.2022 | Medikamentöse Therapie des Vorhofflimmerns | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Vorhofflimmern: Was tun, bevor Sie überweisen?

Stellt sich eine Patientin oder ein Patient zum 1. Mal mit V. a. Vorhofflimmern bei Ihnen vor, können Sie bereits vor der weiteren Abklärung in der Facharztpraxis sinnvolle Maßnahmen ergreifen. Diese reichen von Basisuntersuchungen bis zur medikamentösen Therapie.

verfasst von:
Prof. em. Dr. med. Gerhard Steinbeck
Ärztin mit Befunden und einem Herzmodell

12.07.2022 | Herzinfarkt | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Wie bestimmt man das persönliche kardiovaskuläre Risiko?

Wie können Sie das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall oder kardiovaskulären Tod bei scheinbar "gesunden Personen" berechnen und welche Konsequenzen ergeben sich daraus? Antworten gibt die aktualisierte ESC-Leitlinie zur Primärprävention.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Sigmund Silber
Raynaud-Phänomen der Hände

16.05.2022 | Diagnostik in der Angiologie | Schwerpunkt: Update Gefäßmedizin

Diagnostik und Therapie von funktionellen akralen Durchblutungsstörungen

Akrale Durchblutungsstörungen zeichnen sich durch wenige, uniforme klinische Erscheinungen und eine Vielzahl möglicher Pathomechanismen aus. Der vorliegende Beitrag konzentriert sich auf die funktionellen Formen. 

verfasst von:
Dr. med. Peter Klein-Weigel, Andreas Ruttloff, Dana König, Jessica Nielitz, Julia Steindl, Oliver Sander, Jutta G. Richter
Herzinsuffizienz

25.03.2022 | Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Die neue ESC-Leitlinie zur Therapie der Herzinsuffizienz

Im August 2021 hat die Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC) eine neue Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der akuten und chronischen Herzinsuffizienz veröffentlicht. Welche Änderungen sind für die hausärztliche Praxis besonders relevant?

verfasst von:
Prof. Dr. med. Sigmund Silber
Herz nach COVID-19

Open Access 25.03.2022 | COVID-19 | Original Paper

SARS-CoV-2-Infektion und COVID-19-Impfung: So unterschiedlich hoch ist das Myokarditis-Risiko

Ein englisch-chinesisches Forschungsteam untersuchte wie hoch das Risiko einer (Peri-)Myokarditis bei einer Infektion mit SARS-CoV-2-Viren und nach einer COVID-19-Impfung ist. Sie haben dafür u. a. über 11.000 COVID-19-Fälle untersucht. Was bei dieser Studie rauskam, lesen Sie hier. (englischsprachig)

verfasst von:
Oscar Hou In Chou, Jiandong Zhou, Teddy Tai Loy Lee, Thompson Kot, Sharen Lee, Abraham Ka Chung Wai, Wing Tak Wong, Qingpeng Zhang, Shuk Han Cheng, Tong Liu, Vassilios S. Vassiliou, Bernard Man Yung Cheung, Gary Tse
Ableiten des Pulmonalarterie(PA)-Drucks mit einem neuen Verfahren

14.03.2022 | Herzinsuffizienz | Arzneimitteltherapie

Update zur diastolisch bedingten Herzinsuffizienz

Die neuen ESC-Leitlinien zur Herzinsuffizienz beschreiben neben der „klassischen“ Herzinsuffizienz mit reduzierter Pumpfunktion (HFrEF) zwei weitere Formen. Diese Übersicht bringt sie auf den aktuellen Stand und beschreibt, wo in Zukunft noch Veränderungen zu erwarten sind.

verfasst von:
Caroline Morbach, Christoph Wanner, PhD Prof. Dr. med. Stefan Störk
Videosprechstunde

09.02.2022 | Herzinsuffizienz | Schwerpunkt: Digitalisierung in der Inneren Medizin – aktuelle Entwicklungen

Von klinischen Studien zur Regelversorgung: Telemedizin bei chronischer Herzinsuffizienz

Telemedizin hat das Potenzial, viele aktuelle und vor allem zukünftige Herausforderungen in der medizinischen Versorgung zu lösen. Am Beispiel der Herzinsuffizienz wird die Transition der Telemedizin von klinischen Studien in die Regelversorgung dargestellt.

verfasst von:
Sebastian Spethmann, Prof. Dr. med. Friedrich Köhler
Thrombus

08.02.2022 | Herzinfarkt | Klinische Studien

Therapiestrategien bei der dualen Plättchenhemmung,

Bei der dualen Thrombozytenaggregationshemmertherapie (DAPT) gibt es uneinheitliche Therapiestrategien. Ziel der im Folgenden diskutierten Studien war es, weitere Studienergebnisse zur Therapiedauer und zur optimalen Medikamentenkombination im Therapieverlauf während einer DAPT zu liefern.

verfasst von:
Prof. Dr. M. Halbach, S. Baldus, S. Nitschmann
Herzfrequenz auf Monitor

01.02.2022 | COVID-19 Zur Zeit gratis

Dysfunktion des autonomen Systems nach COVID-19-Infektion

Veränderungen der Herzfrequenz und eine Dysfunktion des autonomen Nervensystems wurden bereits bei verschiedenen Virusinfektionen beschrieben. Gilt dies auch für COVID-19-Patientinnen und Patienten und wenn ja, wie wirkt sich das auf den Langzeitverlauf aus? (englischsprachig) 

verfasst von:
Lale Dinc Asarcikli, Mert İlker Hayiroglu, Altug Osken, Kivanc Keskin, Zeynep Kolak, Tolga Aksu
Reanimation bei Dummy

05.01.2022 | Kardiopulmonale Reanimation | Leitlinien

Neue Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation – für Sie kommentiert

Kürzlich wurden die europäischen Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation verabschiedet. Im vorliegenden Artikel sind die aktuellen Empfehlungen zusammengefasst und kommentiert.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Guido Michels, Johann Bauersachs, Bernd W. Böttiger, Hans-Jörg Busch, Burkhard Dirks, Norbert Frey, Carsten Lott, Nadine Rott, Wolfgang Schöls, P. Christian Schulze, Holger Thiele
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2019 | Arzneimitteltherapie bei Älteren | OriginalPaper | Buchkapitel

Spezielle Aspekte bezogen auf Organsysteme nach geriatrisch-klinischer Bedeutung

Die arterielle Hypertonie ist die häufigste Herz-Kreislauf-Erkrankung überhaupt, und sie ist eine Alterskrankheit. In den westlichen Industrienationen sind die älteren Menschen (>65 Jahre) die am stärksten wachsende Bevölkerungsgruppe; damit …

2018 | Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen in der Thoraxregion, kardiale Störungen, Hypertonie, Asthma bronchiale, COPD, Schwindel

Schmerzen und viele uncharakteristische Beschwerden im Brustkorb werden vom Patienten häufig auf Herzerkrankungen, Lungenentzündungen oder Rippenfellentzündungen bezogen. Diese Erkrankungen hält der Patient für gleichermaßen gefährlich und ist …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.